Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Cabrio-Modul für die perfekte Saison

... von PIECHA

Sommer, Sonne, Cabrio-Zeit: PIECHA aus Rottweil sorgt mit dem Variodach-Modul für eine noch komfortablere Fahrt. Schon jahrzehntelang ist das Unternehmen spezialisiert auf Cabriolet- und Roadster-Fahrzeuge und seit Januar 2015 auch offizielles Entwicklungs- und Kompetenz-Center für mods4cars Variodach-Module, dem Marktführer für Zusatz-Verdeck-Steuermodule. Der Clou: Das Dach kann sogar während der Fahrt geöffnet und geschlossen werden und ist mit dem originalen Funkschlüssel steuerbar.

Cabriofahren ist für viele eine waschechte Leidenschaft. Dieser Fahr-Genuss wird nun noch komfortabler, denn PIECHA bietet mit dem Variodach-Modul ein gehöriges Plus an erstklassigen Funktionen. Unter anderem ist das Modul mit einem USB-Port ausgerüstet, welcher ermöglicht, das Gerät an den heimischen PC anzudocken. Das bedeutet für den Nutzer, dass er sich einen möglichen Wunsch nach Funktionserweiterungen ganz bequem über das Internet mit kostenfreien Updates der Gerätesoftware jederzeit selbst erfüllen kann – ein einzigartiger Service in diesem Produktsegment.

Mit PIECHA ist Fahrspaß garantiert, denn das Variodach kann während der Fahrt* bis zu einer frei programmierbaren Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h geöffnet und geschlossen werden. Mit der One-Touch-Bedienung muss der Fahrer den Verdeckschalter nur kurz antippen und das Variodach reagiert vollautomatisch. Natürlich ist das Dach auch über den Verdeck-Innenschalter und den serienmäßigen Fahrzeugschlüssel zu bedienen. Des Weiteren ist jede Einstellung in der komfortablen Menüführung im Display ablesbar.

Der Zeitaufwand für den Einbau beträgt je nach Fahrzeugmodell nur ca. 20 Minuten bis 1 Stunde. Ausführlich bebilderte und verständliche Einbau-anleitungen erleichtern die ohnehin unkomplizierte Montage, für die kein einziges Kabel durchtrennt werden muss. Selbstverständlich bleiben dabei alle serienmäßigen Sicherheitsfunktionen unverändert erhalten. Außerdem funktioniert die professionelle Modultechnologie mit sehr geringem Ruhestrombedarf. Eine TÜV-Eintragung ist nicht notwendig.

Bezugsquelle: shop.piecha.com/

* nicht für alle Modelle zutreffend; z. B. Ferrari California nur im Stand möglich

 


Veröffentlicht am: 10.04.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit