Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Kinder

... und Väter gehören zusammen

Immer wieder kommt ein Thema hoch, das ich schon seit langem nicht mehr hören kann. Es ist die Frage nach Frauen in Führungspositionen. Immer werden die Frauen bedauert und die Männer an den Pranger gestellt. Es gibt Quoten für Frauen in großen Aufsichtsräten und man diskutiert stunden-, tage- und wochenlang darüber, wie man - sorry, wie Frau - Karriere, Kinder und Familie unter einen Hut bringen kann. Es wird darüber sinniert, wie man es schafft, dass mehr Frauen in Führungsposition aufrücken.

An dieser Diskussion will ich mich aber heute nur mittelbar beteiligen. Mir geht es diesmal nicht um die ach so bedauernswerten Frauen. Mir geht es um die Männer. Die fragt in diesem Land niemand, wie sie Karriere, Kinder und Familie unter einen Hut kriegen. Aus meiner Sicht ist das der Politik, den vielen selbst ernannten Gutmenschen und vor allem den Frauen weitestgehend egal. Ausnahmen dürften die Frauen sein, die entweder ihren Karriere-Männern - wie man so schön sagt - den Rücken frei halten oder genau wie ihr Mann trotz oder auch wegen der Kinder Karriere machen. Vielleicht denken auch Frauen über das Thema nach, für deren Kinder die Männer zahlen, aber sonst keine Zeit haben.

Ich wünsche mir, nein ich fordere eine Diskussion, eine sachliche Diskussion darüber, wie Mann Karriere, Kinder und Familie besser unter den so viel beschworeren Hut bekommen. Ich finde, diese Diskussion ist seit Jahrzehnten überfällig. Wir brauchen diese Diskussion vor allem, weil Kinder das Recht auf einen Vater haben, der nicht nur ihre materiellen Wünsche erfüllt. Kinder brauchen Väter, die für ihre Kinder da sind, mit ihnen spielen, Hausaufgaben machen, sie zum Sport, zum Ballett oder zur Schulaufführung begleiten. Kinder brauchen Väter, die ihnen den Hintern wischen und trösten, wenn der erste Zahn und der erste Liebeskummer kommt. Kinder brauche Väter, weil es eben Dinge gibt, die man lieber mit dem Vater bespricht oder unternimmt.

Das eben gesagte gilt ebenfalls für Familien. Eine Familie, in der einer nur eine Gastrolle gibt, das ist eben keine Familie. Die besteht nun mal - früher haben wir so etwas noch in der realen Welt gespielt - aus Vater, Mutter, Kind.

Noch mal zu Vater und Kind: Viele Väter bedauern im Alter von 50 oder 60 Jahren, dass sie von ihren Kindern nichts hatten, sie nicht dabei waren, als der erste Zahn kam, als sie sich das erste mal verliebten. Was passiert? Genau, sie werden noch einmal Vater. Doch wer kurz vor der Pensionierung Vater wird, hat noch die Chance zu erleben, wie der späte Nachwuchs den ersten Zahn bekommt. Vieleicht bekommen sie auch noch etwas vom ersten Liebeskummer mit, doch ob sie das Ende der Schule oder gar das Ende der Ausbildung noch erleben, ist mehr als zweifelhaft. Leider ist es auch fast zwangsläufig, dass die Sehnsucht nach einer späten Vaterrolle die "alte" Familie zerstört.

Ich finde, das sind mehr als genug Gründe dafür, dass man sich endlich ideologiefrei darüber Gedanken macht, wie Männer Karriere, Kinder und Familie deutlich besser verbinden können. Können die das besser, wird es auch für Frauen deutlich leichter, Karriere, Kinder und Familie unter einen Hut zu bringen und genau wie Männer Karriere zu machen. Davon bin ich zutiefst überzeugt.

Ich mache jetzt Frühstück - so viel Zeit ist immer.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Machen Sie das doch heute für die gesamte Familie.

 


Veröffentlicht am: 19.04.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit