Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Stilvoll durch die Stadt cruisen – mit dem Citybug2S

Neuer E-Scooter von Citybug mit mehr Power für zusätzlichen Fahrspaß

Wer kennt das Dilemma nicht: Mit dem Auto in der Stadt einen Parkplatz zu finden, ist meist schwierig bis unmöglich. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man ohne bisweilen längeren Fußmarsch gar nicht erst überall hin. Das Fahrrad ist oft zu sperrig und kann auch nicht immer abgestellt oder mitgenommen werden.

Die perfekte Lösung hat die junge Marke Citybug mit ihren stylischen, zusammenklappbaren Elektro-Tretrollern: Anschalten, einmal kurz anschieben und bequem und stressfrei durch die Stadt fahren.

Nach der Einführung des Citybug2 im vergangenen Jahr kommt mit der Version 2S nun ein noch kraftvollerer E-Scooter auf den Markt verspricht Fahrspaß pur. Der effiziente Roller wurde speziell für kurze Wege in der Stadt entwickelt und stellt eine umweltfreundliche Alternative zu Auto und Co. dar. Durch sein modernes Design und die reduzierte Formsprache ist er außerdem ein absoluter Hingucker der Fahrer legt jederzeit einen smarten Auftritt hin.

Schnell, kraftvoll und intuitiv


Angetrieben von einem leistungsstarken 48V/350W Radnabenmotor am Hinterrad bringt der  Citybug2S den Fahrer auch auf hügeligen Wegen problemlos ans Ziel. Anders als beim Citybug2 beschleunigt die S-Version nach dem Kick-Start über einen Gashebel an der rechten Seite des Lenkers, der ganz einfach und intuitiv mit dem Daumen bedient wird. Damit erreicht der E-Scooter eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 22 km/h. So kann der Fahrer ohne Kraftaufwand entspannt durch die Stadt cruisen und kommt zügig von A nach B. Per Knopfdruck lässt sich der Citybug2S aber auch auf eine maximale Geschwindigkeit von 6 km/h beispielsweise auf Gehwegen begrenzen. Zum Abbremsen müssen der Gashebel losgelassen und die Handbremse an der linken Seite betätigt werden. Um den Roller zum Stillstand zu bringen, einfach die mechanische Bremse am Hinterrad mit dem Fuß gedrückt. Der in die Trittfläche integrierte Lithiumionen-Akku ermöglicht eine Reichweite von bis zu 18 Kilometern und ist in gut zwei Stunden am Netzstecker wieder komplett aufgeladen.
                  
Kompakt, durchdacht und praktisch

Zum Tragen und Aufbewahren macht sich der Citybug2S ganz klein und wird damit zum echten Platzwunder. Der E-Scooter lässt sich einfach und clever über eine Entriegelung am Display in zwei Stufen zusammenklappen. Der Clou ist, dass er im ersten Schritt über eine „Parkposition“ in der Trittfläche verfügt, ohne dass ein Ständer benötigt wird. Im zweiten Schritt lässt sich der Roller so zusammenfalten, dass er problemlos getragen werden kann. Dank des speziellen Designs ohne Kabel, mit schlauchlosen Reifen und Komponentenintegration ist praktisch keine Wartung notwendig. Ausgeliefert wird der E-Scooter serienmäßig mit Front- und Rücklicht, die beide beim Drücken der Starttaste am Motor automatisch aktiviert werden.

Citybug


Citybug ist eine eingetragene Marke der JD Components Ltd aus Taiwan. JD ist der Erfinder des JD Bug Rollers von 1999, der damals ein weltweiter Verkaufsschlager war. Zudem ist das Unternehmen mit seiner Marke TranzX, die in Europa, den USA und Asien seit fast 30 Jahren vertreten ist, einer der führenden Spezialisten für elektrische Antriebssysteme von Fahrrädern. Der Citybug wird von einem internationalen Team aus Designern und Mobilitätsspezialisten von JD in der Europazentrale in Frankfurt sowie der R&D Gruppe in Taichung (Taiwan) entwickelt. JD bietet außerdem zahlreiche Serviceleistungen und ein Ersatzteilzentrum für seine CITYBUG-Vertriebspartner und Kunden in Europa von seiner europäischen Zentrale in Bad Nauheim (bei Frankfurt) aus.

Ab sofort ist der Citybug2S für 899 Euro unter www.citybug.com und im ausgewählten Fachhandel verfügbar.

 


Veröffentlicht am: 27.04.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit