Startseite  

22.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Auto-Biographie

... muss man nicht schreiben

Haben Sie eine Auto-Biographie? Nein? Sie haben nichts zu sagen, es gibt nicht viel spannendes in Ihrem Leben? Das ist doch kein Grund, sich nicht an den Rechner zu setzen. Wobei, darum geht es mir heute überhaupt nicht.

Ich habe Auto-Biographie nicht umsonst mit einem, Bindestrich geschrieben. Mir geht es heute nämlich nicht um die Autobiographie, sondern um die Auto-Biographie. Mir geht es darum, dass vor allem viele Männer, die auf ihr Leben zurück blicken, auf ihre Autos zurück blicken. Viele Männer erinnern sich viel besser an ihre Autos als an ihre Partnerinnen.

Da war der erste Kleinwagen. Der kam gleich nach dem bestandenen Führerschein. Er war alles andere als neu, klapperte hier und da und die Farbe war auch nicht gerade die gewünschte. Männer in meinem Alter reden dann vom Käfer, von der Ente oder ähnlichen fahrbaren Untersätzen, die heute Kultstatus haben. Wer auf diesen ersten Wagen zurück blickt, tut das mit einem Lächeln und viel Wehmut. Er kann noch heute davon berichten, welche Macken der Wagen so hatte. Er weiß noch heute, wo der Auspuff auf der Straße liegen geblieben ist. Er weiß noch, wie die erste Reise im klapprigen Auto verlief.

Doch fragen sie so einen Schwärmer mal, welche Augenfarbe seine damaligen Freundinnen hatte. Er kann sich wahrscheinlich nur noch darüber wundern, dass in dieser kleinen Kiste doch genügend Platz für Spaß mit der Freundin war.

Mit dem ersten selber verdienten Geld wurde dann das Auto größer. Alle fuhren Manta oder ähnliche Gefährte. Wurden eigentlich jemals so viele Manta gebaut, wie angeblich gefahren wurden? Mit Autofahrern ist das wohl wie mit den Anglern. Augenscheinlich gibt es auch ein Autofahrerlatein.

Obwohl Sex in so einer Pflunder nahezu unmöglich war, stellte sich Nachwuchs ein. Als nun verantwortungsvoller Mensch sah man sich nach einem Auto um, in dem auch ein oder zwei Kindersitze Platz fanden. Über diese Familenkutsche spricht Mann nicht so gern. Das Auto war genau wie die Schokolade, mit denen die Kinder die Sitze beschmierten - quadrarisch, praktisch, gut. O.k., an die Frau, die in diesem Auto mitfuhr und ihm häufig nach dem Treffen mit Kumpels nach Hauase fuhr, erinnert sich Mann noch. An die anderen, die auch mal auf dem Beifahrersitz Platz nahmen, ist die Erinnerung schon verblasst.

Dann die Wechseljahre. Die heißen ja nicht umsonst so. Mann wechselte die Frau - oder eher die Frauen - und das Auto. In der Auto-Biographie taucht jetzt ein sportlicher Flitzer, ein viel zu großes Statussymbol oder der schon immer bewunderte Oldtimer auf. Mancher kann es sich auch jetzt erst leisten, einen Manta oder einen anderen Jugendtraum zu fahren. Und die Frauen? Die wechselten schneller, als man von Winter- auf Sommerreifen wechselt.

Und jetz? Jetzt ist die Frau und das Auto neu. Späte Väter können sich freuen, denn Gott sei Dank sehen heute die Familienkutschen nicht mehr so aus wie vor drei Jahrzehnten. Schön, dass man sich nicht nur die Frau, sondern auch den SUV leisten kann. Leider verschmiert der Nachwuchs noch immer mit seiner Schokolade die Sitze. Es gibt in Auto-Biographien eben Dinge, die sich wiederholen.

Sie meinen, dass war nun meine Biographie? Nee, ich habe keine Auto-Biographie. Ich habe nämlich gar kein Auto.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 04.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit