Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Männer-Himmelfahrt

Wer hat es erfunden...

Heute ist also Feiertag. Eigentlich sind heute zwei Feiertage. Der eine ist schon sehr alt - fast 2.000 Jahre, den anderen gibt es seit 1910. Der alte, das ist Christi Himmelfahrt, der andere Vatertag.

Christi Himmelfahrt, dass ist ein Tag für gläubige Christen. Es ist der einzige hohe christliche Feiertag, der nicht kommerzialisiert wurde. Es gibt einfach nichts, was man zum Thema Christi Himmelfahrt kaufen kann. Selbst Postkarten zu diesem Fest sind absolute Mangelware. Dabei fällt mir schon etwas ein, was man zum Ende des irdischen Daseins des Jesus von Nazarth beispielsweise schenken kann. Wie wäre es mit einem kurzen Tripp ins All? Nicht gerade billig, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Bei so einem Tripp hätte man zumindest das Gefühl, Gottes Sohn näher zu sein, seinen Aufstieg zu seinem Vater, zu Gott etwas nachvollziehen zu können. Na, vielleicht macht es ja auch eine Ballonfahrt. Nur gen Himmel sollte es gehen.

Doch wer hat den Tag "erfunden"? Beschrieben wurde Christi Himmelfahrt im Lukasevangelium 24,50–53 und in der Apostelgeschichte des Lukas 1,1–11. Da wird dargestellt, dass der auferstandene Christus in den Himmel auf den Platz „zur Rechten Gottes“ erhoben wurde.

Wer den anderen Tag, den Vatertag erfunden hat, ist leichter zu beamtworten. Es war die US-Amerikanerin Sonora Louisa Dodd. Die wollte ihren Vater ehren, der erst als Soldat seinen Mann stand und sich dann als alleinerziehender Vater um seine sechs Kinder kümmerte. Das beeindruckte seine Tochter so, dass sie 1910 den Vatertag ins Leben rief. Noch früher waren es die Berliner. Hier gab es schon Ende des 19. Jahrhunderts Vatertagsfeiern. Der ist seit 1934 in Deutschland Feiertag.

Warum man nun den Vatertag mit Christi Himmelfahrt zusammenlegte? Weil sich der eine auf Wanderschaft zu seinem Vater und die anderen auf Wanderschaft zur nächsten Wirtschaft machent beziehungsweise machen? Ich glaube, da muss es noch einem anderen Grund geben. Vielleicht ist es ja auch so, dass sich die Männer am Vatertag wie im Himmel vorkommen. Sie können sich ein Nachthemd überstreifen, den Bollerwagen mit Bier füllen und mit Flieder schmücken und feiern. Wobei die Nahrung überwiegend in flüssigem Zustand zu sich genommen wird.

Sind alle Vorräte ausgetrunken, so denken manche Männer, die irgendwo auf der Parkbank oder am Straßenrand liegen, sie wären nun  im Paradies. Die Mediziener sprechen dagegen lieber vom Koma.

Doch die wirklichen Sauforgien sind - so zumindest meine Beobachtung - deutlich weniger geworden. Mann nutzt den Tag für einen Ausflug - immer häufiger mit der Familie. Da kommt ja schon fast wieder Christi Himmelfahrt mit ins Spiel. Jesus zog es ja auch zu seinem Vater. So gesehen, war es eine Familenzusammenführung. Der junge Mann, den man zuvor an Kreuz genagelt hatte, kannte ja bis zu diesem Termin seinen leiblichen Vater nicht.

Ich persönlich finde, dass ein Vatertag in Familie die deutlich bessere Variante als der Tag im Koma ist. Das entspricht ja auch der Intention von Sonora Louisa Dodd.

Ich hole jetzt mein Rad aus der Garage und fahre in den Biergarten zum Frühstück. Dabei komme ich an der kleinen Dorfkirche vorbei. Vielleicht mache ich da einen Stopp.

Ihnen wünsche ich einen genussvollen Vatertag und eine gesegnete Himmelfahrt.

 


Veröffentlicht am: 05.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit