Startseite  

26.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Vom Auto in den Sattel

... mit dem SEVEN Vesterbro aus Heidelberg

Mit seinem smarten Commuter-Pedelec, benannt nach dem Kopenhagener In-Viertel Vesterbro, mischt Coboc aus Heidelberg die Pendlerszene auf. So nobel wie das Business-Outfit chauffiert das SEVEN Vesterbro seinen Fahrer schweiß-, stress- und emissionsfrei am täglichen Stau vorbei und zeigt Parkplatzsuchern nur sein elegantes Rücklicht.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Im öffentlichen Nahverkehr drängen sich zur Rushhour die Menschen dicht an dicht und liefern sich tumultartige Szenen, wenn es um das Ein- und Aussteigen geht. Auf den Straßen schiebt sich derweil morgens langsam und behäbig die Blechlawine mit gereizten Autofahrern in die Städte hinein und am Abend wieder hinaus. Von täglich 30 Millionen Pendlern haben 82 Prozent einen Arbeitsweg von unter 25 Kilometern, jeder zweite deutsche Pendler fährt sogar weniger als zehn Kilometer zur Arbeit, was jüngste Studien belegen. Auf den Drahtesel umsteigen? Auch nicht jedermanns Sache, denn atemlos und verschwitzt im Büro anzukommen, tut zwar der Fitness gut, lässt aber auf Dauer so manchen die Nase rümpfen. Eine echte Alternative sind E-Bikes und vor allem Pedelecs, die einige für den Weg zur Arbeit schon für sich entdeckt haben. Dennoch, viele üben aufgrund der Monstrosität und des klobigen Designs der Elektroboliden noch Zurückhaltung.

Nicht nur überzeugen, sondern begeistern

Dass man aber einem Elektrorad seine Power im Inneren in keiner Weise ansehen muss, stellt Coboc aus Heidelberg mit seinem SEVEN Vesterbro unter Beweis. Benannt nach dem Kopenhagener Szeneviertel Vesterbro, stellt das komplett alltagstaugliche Pedelec so manches Vorurteil auf den Kopf macht den täglichen Ride zur Arbeit zum stress- und emissionsfreien Ridemit Wow-Effekt.

Voll ausgestattet mit Scheibenbremsen, Fahrradständer, Schutzblechen und einem smarten Gepäckträger, der sich optisch dezent der Form des Hinterrades anpasst, ist das Coboc Vesterbro ein Elektrorad für all jene, die neben reinem Fahrvergnügen das gewisse Etwas an Komfort suchen. Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist das von Coboc entwickelte Rücklicht. Gespeist durch die Energie des Akkus, ist das Rücklicht direkt in den Rahmen integriert und sorgt für ein aufregendes Heck im Straßenverkehr. Nahezu unsichtbar versteckt sich der 350 Wattstunden starke Akku platz- und gewichtssparend im Unterrohr, und fünf dezente LEDs am Oberrohr deuten auf die Power im Inneren hin. Ein dezenter Magnetstecker am Unterrohr erleichtert das Laden, was zunehmend gerne auf dem Firmengelände neben der Arbeit erledigt wird.

Den leistungsfähigen Nabenmotor hält man auf den ersten Blick für eine gewöhnliche Nabenschaltung. Doch weit gefehlt, denn darin steckt die geballte Kraft, die das Vesterbro bis auf 25 km/h antreibt. Dank der von Coboc eigens entwickelten Motorsteuerung ist das Zusammenspiel von Muskelkraft und Antrieb so sauber abgestimmt, dass eine Schaltung schlicht überflüssig ist. Das ermöglicht ein Gewicht von nur 15,6 Kilogramm und spart damit auch Energie. Scheibenbremsen, ein StVO-taugliches Vorderlicht von Supernova, Kojak-Bereifung und Plattformpedale ohne Pins runden den neuen Commuter ab, so dass weder optisch noch in puncto im Komfort Wünsche offen bleiben.

Ganz gleich ob im Business-Look oder in Freizeitkleidung, wer auf elegantes Design in Verbindung mit herausragender E-Bike-Technologie „Made in Germany“ abfährt, kann getrost vom Auto auf den Sattel umsteigen und erlebt puren Fahrspaß mit durchdachtem Komfort.

 


Veröffentlicht am: 11.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit