Startseite  

22.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Leben, um zu essen

Deutschland als Nation von Feinschmeckern?

Die Deutschen und ihr Essen - das war nicht immer eine Liebesbeziehung. Allzu oft wird hierzulande lieber die Küche des letzten Urlaubslandes gelobt, während die eigenen Fertigkeiten eher stiefmütterlich betrachtet werden.

Weniger als die Hälfte der Deutschen (40 Prozent) ist denn auch der Meinung, dass ihre Landesküche europaweit den Spitzenplatz belegt – während in Italien und Spanien 93 bzw. 81 Prozent der Befragten glauben, dass ihr Essen das beste sei. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie* von Ginger Research im Auftrag von HEINZ.

Doch die umfangreiche Befragung hält auch gute Nachrichten über das kulinarische Selbstverständnis der Deutschen bereit – dank Social Media & Co! Laut Studie denken die Deutschen durchschnittlich 16 Minuten pro Stunde an Essen – und verbringen weitere 13 Minuten damit, mit Freunden und Verwandten über dieses Thema zu reden. Zusätzlich werden täglich im Schnitt 10 Textnachrichten zum Thema Essen verschickt. Zum Beweis ihrer kulinarischen Ambitionen greifen sie außerdem immer häufiger auch auf soziale Netzwerke zurück: So fotografieren heute 53 Prozent aller Deutschen regelmäßig ihr Essen und laden ihre Aufnahmen in sozialen Medien hoch. 71 Prozent nutzen dabei zusätzlich Emojis und den passenden Hashtag.

Ein Sprecher der Firma HEINZ erklärt dazu: „Die Studie zeigt, dass die kulinarische Leidenschaft der Deutschen wächst. Fotos von Mahlzeiten bereiten ihnen Vergnügen, erhöhen die Vorfreude auf das Essen und stellen ein immer beliebteres Gesprächsthema mit Familie und Freunden dar. Konsumenten gefällt es, ihre kulinarischen Kreationen zu teilen. Über soziale Netzwerke erhalten wir regelmäßig Rezepte, in denen Tomatenketchup als Zutat verwendet wird.“

Werden die Deutschen dank Social Media also gerade zu einer Nation von Feinschmeckern? Die Ergebnisse der Studie lassen jedenfalls aufhorchen:  Heute geben 54 Prozent aller Deutschen an, dass sie leben, um zu essen – und nicht bloß essen, um zu überleben. 68 Prozent halten sich für „gute Köche“, während sich weitere 38 Prozent als „Foodie“ bezeichnen würden. Immerhin 42 Prozent der Befragten erklären, dass sie ihre Kochkünste und Orte, an denen sie gespeist haben, in sozialen Netzwerken teilen, „um anderen zu zeigen, was sie essen“.

Das Thema Essen wird für die Deutschen also immer wichtiger und dank Social Media teilen sie diese Leidenschaft zunehmend mit Freunden, der Familie und Gleichgesinnten. Da ist es wenig überraschend, dass weit mehr als die Hälfte der Befragten (63 Prozent) angibt, ein völlig anderes Verhältnis zum Kochen und Essen zu haben, als die Generation ihrer Eltern.

Für HEINZ ist die zunehmende Attraktivität und Abbildung des Themas Essen in sozialen Medien Anlass zur Freude: „Unsere Kunden experimentieren deutlich mehr als früher und probieren gern neue Rezepte und Geschmacksrichtungen aus. Für unsere Innovationen ist das eine optimale Inspirationsquelle.“

Ganz besonders freuen sich die Erfinder des Ketchup derweil darüber, dass die uramerikanische rote Sauce in Deutschland laut Studie auf Platz vier (Europa: drei) der beliebtesten Zutaten gelandet ist – gleich nach Pfeffer, Salz und Senf.

Passend dazu präsentiert HEINZ nun einen eigenen Facebook-Emoji für alle Ketchup-Liebhaber der neuen digitalen Generation von Feinschmeckern in Deutschland und der Welt.

 


Veröffentlicht am: 12.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit