Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Französische Hybrid- und Elektromodelle

Die Groupe PSA präsentiert ihre Elektroantriebslösungen


Am 25. Mai 2016 stellte die Groupe PSA im Rahmen des „Innovation Day“ ihre neue Elektrostrategie vor. Ab 2019 wird der Konzern Fahrzeuge mit verschiedenen Antriebskonzepten produzieren, die auf zwei weltweit eingeführten, modularen Plattformen basieren.

Um allen Mobilitäts- und Nutzungsanforderungen der Kunden gerecht zu werden, konzentriert die Groupe PSA die Entwicklung neuer Modelle auf zwei Plattformen, die ein breites Angebot an Elektrofahrzeugen sowie an Plug-In-Hybriden mit Benzinmotoren ermöglichen werden.

Die Plattform CMP („Common Modular Platform“) wurde zusammen mit DFM (Dongfeng Motors) entwickelt und ist für Kleinwagen, mittelgroße Limousinen und Kompakt-SUVs bestimmt.

Die von beiden Partnern gemeinsam finanzierte Elektroversion e-CMP wird eine neue Generation von flexiblen und geräumigen Elektrofahrzeugen ermöglichen, die bis zu 450 km Reichweite und sehr schnelle Ladelösungen mit bis zu 12 km Reichweite pro Minute Ladezeit bieten werden. Ab 2019 werden vier Elektroversionen auf den Markt kommen.

Die Plattform EMP2 („Efficient Modular Platform“), die für Kompakt- und Premiummodelle bestimmt ist, wurde 2013 mit den neuen Modellen Citroën C4 Picasso und Peugeot 308 sowie 2014 in China eingeführt. Ab 2019 wird ihr intelligentes Konzept die ersten Plug-In-Hybrid-Modelle mit Benzinmotoren und leistungsfähiger Hybridtechnik ermöglichen:

- SUVs und CUVs mit leistungsstarkem elektrischem Allradantrieb
- 60 km Reichweite im rein elektrischen Modus
- großzügige Innenmaße (Innen- und Kofferraum)
- beeindruckender Kraftstoffverbrauch im Stadtverkehr (40 % weniger Verbrauch gegenüber einem klassischen Modell mit Verbrennungsmotor)
Um die Nutzung so bequem wie möglich zu gestalten, werden die Plug-In-Hybrid-Modelle mit einer Lösung zum Aufladen in vier Stunden und einer optionalen Schnellladevariante mit einer Ladezeit unter zwei Stunden ausgestattet.

Zwischen 2019 und 2021 werden nach und nach sieben Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge eingeführt werden.ions

Gilles Le Borgne, Direktor Forschung und Entwicklung Groupe PSA, anlässlich des „Innovation Day“: „Die Elektro- und Hybridtechnologien werden unser Angebot an Verbrennungsmotoren ergänzen. Somit wird die Groupe PSA allen Kunden ein vielfältiges Angebot an Technologien bieten, das sämtlichen Mobilitätsanforderungen gerecht wird. Dieser intelligente Ansatz verdeutlicht das Engagement der Gruppe für weltweite, nachhaltige Lösungen.“

 


Veröffentlicht am: 26.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit