Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

500 Jahre Hieronymus Bosch

... in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

Im Rahmen des EU-Tanzprojekts Dancing Museums gehen internationale Choreographen und Tänzer gemeinsam mit den Museumsbesuchern der großen Anziehungskraft der monströsen Bildschöpfungen im Jüngsten Gericht von Hieronymus Bosch nach.

Hieronymus Bosch – just happening – Video Tanz Visionen erweitert bis 12.6.2016 das Museum durch Videoinstallationen zu einem vielschichtigen Erfahrungsraum und ermöglicht neue Zugänge zu den Kunstwerken der Altmeistersammlung.

Hieronymus Boschs Wiener Weltgericht und seine bunten erschreckenden Kreaturen – oft halb Mensch und halb Tier, oft tierische Neuschöpfungen – sind Mittelpunkt der Ausstellung Natur auf Abwegen? Mischwesen, Gnome und Monster (nicht nur) bei Hieronymus Bosch. Von 26.8. bis 30.10.2016 widmet sie sich den merkwürdigen, vom Bild einer ideal-schönen Natur abweichenden Visionen von Mischwesen, Gnomen und Monstern vom Mittelalter bis zur Gegenwart. An erstaunlichen, vielfach amüsanten Beispielen aus der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts, aus Druckgrafik und Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts spannt sich der Bogen bis zu Objekten der Gegenwartskunst mit durchaus befremdlichen Naturbezügen.

Das in seiner Farbintensität immer noch beeindruckende Wiener Weltgericht ist eines der nur 20 Gemälde, die Hieronymus Bosch als eigenhändig zuerkannt werden. Die Ausstellung Hieronymus Bosch 500. Das Jüngste Gericht in Wien (14.12.2016-26.2.2017) konzentriert sich auf die Geheimnisse und offenen Fragen rund um das Werk in der Akademiegalerie und wirft neues Licht auf Auftraggeber und Entstehungsgeschichte. Sie gibt vor allem Gelegenheit, erstmals auch anhand des Jüngsten Gerichts der großen künstlerischen Meisterschaft Hieronymus Boschs nachzugehen. Eine brillante, großformatige technische Präsentation gibt faszinierende Einblicke in die kleinsten Details der sichtbaren Malschichten des Gemäldes. Originalgraphiken von Hieronymus Bosch und seiner Werkstatt, aber auch Gemälde aus der Bosch-Nachfolge werden den Untersuchungen aufschlussreich gegenübergestellt.

Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Schillerplatz 3, 1010 Wien
www.akademiegalerie.at

Hieronymus Bosch – just happening
Video Tanz Visionen, im Rahmen des EU-Tanzprojekts Dancing Museums
10.5.-12.6.2016
   
Natur auf Abwegen?
Mischwesen, Gnome und Monster (nicht nur) bei Hieronymus Bosch
26.8.-30.10.2016

Hieronymus Bosch 500

Das Jüngste Gericht in Wien
14.12.2016-26.2.2017

Bild: © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

 


Veröffentlicht am: 08.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit