Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Infiniti Q30 S

Der Autotipp von Michael Weyland



Wundern Sie sich bitte nicht, wenn ich gleich von Kleidern spreche, Sie sind schon richtig bei unsrem aktuellen Fahrbericht. Und dass Autos und Kleider durchaus eine gemeinsamkeit haben, werde ich Ihnen am Beispiel des Infiniti Q30 Active Compact beweisen, einem Fahrzeug, dass zur schnell wachsenden Premium-Kompaktklasse gehört!


Darum geht es diesmal!

Kennen Sie das Gefühl, wenn man in einem Kleiderladen in eine Hose steigt und das Ding sitzt auf Anhieb? Genau so was gibt‘s auch bei Autos. Man steigt ein, schließt die Tür und weiß: das passt! Das ging in diesem Fall allen Mitgliedern unserer Redaktion so, also kann ich nicht ganz so falsch liegen. Die Rede ist vom Infiniti Q 30 Active Compact. Das ist ein Fahrzeug der schnell wachsenden Premium-Kompaktklasse.

Power und Drive!
Den Infiniti Q30S gibt es mit Benzin- und Dieselmotoren von 80 kW (109 PS) bis 155 kW (211 PS). Ich gebe es gerne zu, ich hatte nichts dagegen, die Ausführung mit 155 kW (211 PS) zu testen. Unter anderem deswegen, weil diese Version serienmäßig mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe mit manuellem Modus und Schaltwippen ausgestattet ist und ich bin bekanntlich furchtbar schaltfaul. Vom Komfort bei Stop-and-Go-Verkehr mal ganz abgesehen.

Im Übrigen gibt es den Q30 mit dem 2,0t Litermotor ausschließlich mit Allradantrieb und auch das mag ich! Den Prestigespurt von 0-100 km/h erledigt der Q30S lässig in 7,3 Sekunden, die Spitze wird bei 230 km/h erreicht, da gibt es nun gar nichts zu meckern! 6,7 l/100 km fließen im kombinierten Zyklus durch die Brennräume, das entspricht CO2-Emissionen von 156 g/km.

Die Innenausstattung!

Wenn ich ehrlich bin, bräuchte ich mindestens noch mal 2 Minuten, um Sie über die serienmäßige und optionale Innenausstattung des Infiniti Q 30 S zu informieren. Das wäre eigentlich eine relativ gute Idee, den Wagen dazu noch einmal als Testfahrzeug anzufordern. Warum das so ist, erzähle ich Ihnen am Ende dieses Beitrags.

Die Kosten!

Also wenn Sie einfach einen Q30 fahren wollen, dann können Sie schon supergünstig in den Genuss kommen. Beim Q30 1.6t sind Sie mit 24.200,– € dabei. Dafür gibt es immerhin schon 90 kW (122 PS), damit kann man auch gut leben. Für unseren Testkandidaten, den Infiniti Q30 Sport, müssen Sie 40.290,– € anlegen.

Das Gesamtbild!

Liebe Hörer, ich bringe es jetzt einfach mal auf den Punkt. Den Infiniti Q 30 S zu fahren hat mir richtig viel Spaß gemacht und er gehörte zu den Autos, wo ich schon am zweiten Tag der Testreihe bedauert habe, dass ich ihn irgendwann auch wieder abgeben muss. Und das viel schneller als mir lieb ist!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter www.was-audio.de/aatest/2016_kw_24_Infiniti_Q30S_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Infiniti Motor Company Ltd

 


Veröffentlicht am: 13.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit