Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wie wäre es mit Cayennepfeffer?

Nicht zum Kochen, sondern zur Behandlung bei Nackenschmerzen

Aktiv, passiv und physikalisch – so lauten die drei Kategorien einer ausgewogenen naturheilkundlichen Therapie. Bei Muskelverspanunngen im Nacken gibt es bewährte Mittel zur Selbstanwendung, dazu gehören auch verschiedene Heilpflanzen, Naturheilkunde und Hausmittel. Auch Homöopathie sowie der Blick auf die Nahrung kann sich lohnen.

Bei schweren Problemen muss natürlich der Spezialist aktiv werden. Bei den Fällen, wo man selbst aktiv werden kann, geht es aber immer auch um eine Änderung der bisherigen Gewohnheiten.

Der Einstieg: Wärme entspannt bei Nackenschmerzen. Das ist recht logisch, denn sie macht die Muskeln weich und dehnbar und ist damit eine hervorragende Vorbereitung für stärkende und mobilisierende Naturheilverfahren. Beliebte Hausmittel sind angewärmte Kirschkern- oder Heublumensäckchen. Damit sind wir auch schon beim ersten Punkt des Therapieschemas von Phase 1 bis 4.

Phase 1. Bei starken akuten Nackenschmerzen geht es immer um die Muskelentspannung. Länger als zwei Tage soll die Schonung nicht dauern. Hat sich der Nacken stabilisiert, kann man zur zweiten Phase übergehen.

Phase 2. Beim Fachmann geht es um mobilisierende Behandlung oder deblockierende Verfahren. Selbsthilfe: hier ist Nackengymnastik angesagt.

Phase 3. Hier sind die Beschwerden schon weniger ausgeprägt, aktivierende Verfahren wie Physiotherapie und kräftigende Gymnastik sind gefragt.

Phase 4: Schmerzfreiheit gelingt nur, wenn Sie die Ursache im Alltag finden. In der Regel müssen Auslöser wie z.B. Haltung am Arbeitsplatz, seelische Belastungen u.a. betrachtet werden und entspannende Verfahren in den Alltag eingebaut werden. 

Änderung des Alltags-Trotts: Diese Tipps können helfen


Einige Anregungen dazu liefert dieser Überblick.

Heilpflanzen


Verspannung oder Entzündung? Zugluft oder Verschleiß? Stress oder Unfall? Sind diese Punkte geklärt, dann kann man gezielt auswählen.
Wärmesalben sind oft die erste Wahl: Klassiker sind der Cayennepfeffer, Heilpflanzenöle mit Campher, ätherisches  Fichten-,  Kiefernnadel- oder Eukalyptusöl, Lärchenterpentin oder Rosmarinöl.

Aspirin-ähnliche Wirkstoffe aus Heilpflanzen wie Pappel- und Weidenrinde helfen bei Entzündungen. Alternativen sind die Teufelskralle oder Weihrauchextrakt. Eine Durchspültherapie mit Heilpflanzentees aus Birke, Brennessel und Goldrute empfiehlt die Naturheilkunde bei rheumatischen Zuständen.

Bei degenerativen Erkrankungen wie der Arthrose helfen Einreibungen mit Beinwell-  oder Cayennepfeffer-Salben.

Verletzungen der Halswirbelsäule (auch bekannt als „Schleudertrauma“) behandelt man mit Umschlägen oder Einreibungen mit Arnika, Rosskastanie sowie Beinwell..

Bei Stress oder dauerhaft schlechtem Schlaf entkrampfen entspannende Heilpflanzen wie der Baldrian.

Noch ein paar Zahlen: Der Nacken ist der schwächste Teil der Wirbelsäule. So gehören Nackenprobleme nach den Rückenschmerzen zu den häufigsten Beschwerden des Bewegungsapparates und sie sind somit regelmäßig Beratungsthema in den Praxen. Etwa neun bis 22 Prozent der Bevölkerung leidet unter Nackenschmerzen. Im Laufe des Lebens machen etwa 33 Prozent die Bekanntschaft mit dem Symptom, jedoch nur bei fünf bis zehn  Prozent entwickeln sich chronische Schmerzen.

Weitere Therapien und Informationen unter
www.phytodoc.de/erkrankungen/nackenschmerzen

Foto: istockphoto. www.phytodoc.de

 


Veröffentlicht am: 30.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit