Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Power-Snacks

Eine gesunde Pausenbox liefert Energie für den Tag

Ob in der Schule, am Arbeitsplatz oder beim Familienausflug: Um den ganzen Tag über fit und aktiv zu bleiben, brauchen Körper und Geist zwischendurch neue Energie. Eine gesund bestückte Snackbox mit frischem Obst und Gemüse ist dafür die perfekte Wahl. Im Sommer sorgen köstliche Kohlrabi- und Paprikastifte, Gurkenscheiben, knackige Radieschen und Tomaten oder saftige Zwetschgen/Pflaumen für die nötige Power.

Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien: Wenn das Mittagstief einsetzt, brauchen Körper und Geist neue Energie, um wieder in Fahrt zu kommen. Das gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Besonders dann, wenn für ein Frühstück am Morgen keine Zeit war. Jetzt im Sommer bieten sich als Energiespender besonders Kohlrabi, Salatgurken, Paprika, Radieschen, Tomaten sowie Zwetschgen/Pflaumen an. Denn die haben nicht nur Saison, sondern lassen sich in kleine Häppchen geschnitten auch wunderbar mitnehmen.

Brainfood im Büro hält graue Zellen fit

Das Gehirn verbraucht rund ein Fünftel des täglichen Energiebedarfs. Um längere Zeit konzentriert zu arbeiten, ist deswegen eine gleichmäßige Energieversorgung wichtig. Wer sich im Büro schlapp fühlt, greift dafür gerne zu kalorienreichen Snacks wie Müsli- oder Schokoriegeln. Diese lassen den Blutzuckerspiegel jedoch meist nur kurz ansteigen. Der Griff zum Obst und Gemüse ist die bessere Alternative. Denn das geht langsam ins Blut und versorgt das Gehirn gleichmäßig und anhaltend mit Energie. Für den Snack am Schreibtisch eignet sich beispielsweise ein herzhaftes Clubsandwich mit Gurke, Radieschen und Senf. Das schmeckt nicht nur köstlich, sondern bringt das Gehirn, wenn es drauf ankommt, auch wieder auf Touren. Dazu passen ein paar leckere Cherry-Rispentomaten.

Der richtige Snack für Schule und Ferien

In der Schule aufmerksam bleiben oder den Ausflug mit der Familie und Freunden voller Energie genießen können: Gerade Kinder, die mental gefordert werden oder sich viel bewegen, brauchen zwischendurch neue Kraft. Deswegen müssen Körper und Geist optimal versorgt werden. Wer will schon schlapp auf der Bank sitzen, wenn die Eltern auf große Entdeckungstour gehen? Eine mit gesundem Vollkornbrot und regionalem Obst und Gemüse gefüllte Snackbox kommt da gerade recht. So können Kohlrabi und Paprika etwa in mundgerechte Stifte geschnitten werden, dazu ein paar knackige Radieschen oder Cherry-Rispentomaten und für den süßen Abschluss noch ein paar leckere Zwetschgen/Pflaumen. Fertig ist der gesunde und abwechslungsreiche Pausensnack.

Die Freunde sollen Augen machen? Aus Gurkenscheiben, Radieschen, Frischkäse und Schnittlauch lassen sich schnell kleine Radieschen-Ufos herstellen. Dazu einfach ein Radieschen waschen und hal bieren. Den Frischkäse mit dem Schnittlauch vermengen und die Hälften damit bestreichen. Das Ganze mit einer Gurkenscheibe belegen. Dann die andere Radieschen-Hälfte darauf legen. Tipp: Dürfen die Kinder beim Belegen ihrer Ufos helfen, lernen sie auch gleich noch, wie sie sich selbst eine gesunde Mahlzeit aus regionalen Zutaten zubereiten können. Da macht das gesunde Knabbern doppelt Spaß.

Schon gewusst?

• Kohlrabi ist ein typisch deutsches Produkt. Das zeigt sich schon daran, dass es in vielen europäischen Sprachen kein eigenes Wort für dieses Gemüse gibt. Deutschland ist aber auch das Land mit der größten Anbaufläche. Rund 60 Prozent der europäischen Kohlrabifläche befindet sich in Deutschland.*

• Die Verwandtschaft mit dem Rettich schmeckt man dem Radieschen an: beide Pflanzen enthalten Senföl, welches das mehr oder minder scharfe Aroma ausmacht. Im Kühlschrank lagern sich die appetitlichen Knöllchen am besten in einem Gefrierbeutel.

• Paprika ist besonders bei jüngeren Konsumenten beliebt. Aber auch „Gemüsemuffel“ wie männliche Singles greifen bei Paprika gerne zu.*

• Salatgurken zählen Jahr für Jahr zu den meistgekauften Gemüsearten in Deutschland. 2015 kaufte jeder Deutsche 3,3 Kilogramm ein. Das sind etwa sieben mittelgroße Salatgurken. *

• Pflaumen und Zwetschgen gehören zur Familie der Rosengewächse. Weltweit gibt es über 2000 Pflaumensorten. In Deutschland spielen etwa 25 Sorten eine Rolle.

• Tomaten sind in Deutschland die Nummer Eins unter den Gemüsesorten. Durchschnittlich rund 10 Kilogramm verspeist jeder Verbraucher pro Jahr. Besonders beliebt sind die aromatischen Rispentomaten, gefolgt von den saftig-süßen Kirschtomaten.

* Quelle: AMI (Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH, 2016)

 


Veröffentlicht am: 01.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit