Startseite  

17.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Kurztripp

Die Erholung zwischendurch

Wer möchte das nicht, einmal raus aus den eigenen vier Wänden, raus aus dem Alltagstrott, mal was anderes sehen, was anderes erleben. Was liegt näher, als einfach mal eine Auszeit zu nehmen. Das geht ganz einfach und ist durchaus bezahlbar. Schließlich gibt es Angebote für jeden Geldbeutel.

Ich spreche hier einfach mal davon, die Reisetasche zu packen und ab geht es. Dabei geht es nicht darum, das Superwochenende seines Lebens zu erleben, sondern einfach mal auszuspannen. Das kann im 5-Sternehotel, aber auch in der kleinen Pension sein. Man sollte aber aufpassen, dass man nicht nur für so einen kleinen Trip arbeiten muss oder gar tief in den Dispo abrutscht.

Wenn  ich mir so Leute auf ihrem Wochenendtrip beobachte, so scheint deren Terminkalender mindestens genauso voll zu sein, wie der eines Topmanagers. Alles soll in diese zwei oder drei  Tage gepresst werden. Man will all den versäumten Sport nachholen, man will möglichst viele Wellnessangebote nutzen, man will shoppen, will Kultur, will sehr gut essen und trinken, man will Party ohne Ende.

Sie ahnen es, das artet nicht in Erholung, sondern in Stress aus. Doch sollte der Kurztrip nicht der Erholung dienen? Wenn ja, dann gilt eher der Satz: Weniger ist mehr. Klar kann man wandern, schwimmen oder Rad fahren – doch nicht mehr, als man wirklich verkraften kann. Klar kann und soll man sich im Wellnesstempel verwöhnen lassen, klar soll man sich auch gastronomisch verwöhnen lassen. Doch das  alles nur, wenn man auch genügend Ruhezeiten, wenn man sich genügend Zeit füreinander gönnt. Man sollte, ich finde man darf sich nicht vom Überangebot verführen lassen.

Wie ja schon geschrieben, bin ich ja auf Pressereise im wunderschönen Inzell. Drei Tage in der bayrischen Eisschnelllaufmetropole sind voller Eindrücke. Allein die Mappe mit allen touristischen Angeboten wiegt rund ein Kilo. Allein um alles zu studieren braucht man mehr als eine Stunde, um alles „abzuarbeiten“ einen Jahresurlaub. Man sollte also sehr gut auswählen, was einem wirklich Spaß macht, wozu man Lust. Das gilt garantiert für jeden Ort, der bei Touristen mehr oder weniger beliebt ist.

Wir haben – schließlich ist das hier Arbeit – ein dick gepacktes Programm. Doch ganz ehrlich, die Zeiten, in denen ich einfach die Berge genießen kann, sind mir die liebsten. Ich liebe den Sonnenauf – und den Sonnenuntergang, das satte Grün der Wiesen, die Natur. Ich liebe aber auch die bayrische Küche, dass bayrische Bier und ganz besonders die frische Buttermilch.

Klar machen auch die Wanderungen, die Radtour, der Fussballgolf, der Badesee spaß. Das gilt ebenfalls für die Gespräche mit dem Metzger, der noch selber schlachtet, mit dem Mann von der Bergwacht oder dem Jungen, der einem zeigt, wie das mit dem Löffelschlagen geht.

Inzell, das ist ganz sicher ein hervorragender Ort für einen Kurztripp, aber auch für einen längeren Urlaub.

Jetzt geht es zum Frühstück in der 3-Sterne-Pension Egger.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück und demnächst einen schönen Urlaub.

 


Veröffentlicht am: 10.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit