Startseite  

27.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Bauchschmerzen

Wenn die Technik versagt

Wann haben Sie eigentlich das letzte Mal bemerkt, wie abhängig Sie, wie abhängig wir von der Technik sind? Mir ging es heute früh so. Erst versagte das Redaktionssystem, dann sah die Internetseite von genussmaenner.de aus wie nach einem Hackerangriff. Ich saß da und war ziemlich hilflos. Ich hatte keine Ahnung was zu tun ist.

Gut, das mit dem Redaktionsystem klärte sich, nach dem ich den Rechner runter und wieder rauf gefahren hatte. Doch warum da etwas nicht funktionierte, davon hatte und habe ich keine Ahnung. Noch viel weniger Ahnung habe ich, wenn es darum geht, die Seite wieder auf Vordermann zu bringen. Das macht hilflos und führt zu Bauchschmerzen. Gut, dass es tolle und vor allem technisch wirklich begabte Menschen gibt. Noch besser, wenn so ein Mensch wirklich schon zu nachtschlafender Zeit ans Telefon geht. Danke Günther!

Doch mal ehrlich, wie oft passiert es, dass man vor technischen Problemen steht, die man selber nicht beheben kann. Häufig weiß man nicht einmal, warum das Problem aufgetreten ist. Wie soll man dann handeln? Ganz sicher nicht so hektisch und chaotisch wie ich heute. Es ist dann doch viel zielführender, abzuwarten, bis jemand Hand anlegt, der wirklich Ahnung hat, der wirklich weiß, was er tut. Selber sollte man nur dann Hand anlegen, wenn man etwas davon versteht. Ansonsten wird es teuer.

Ja, es ist nicht billig, es ist häufig sogar ziemlich teuer, wenn man einen Experten bemüht, sich des Problems anzunehmen. Für viele Männer, so meine Erfahrung, ist die Tatsache, ein technisches Problem nicht selber  lösen zu können mindestens genauso schlimm wie ein Versagen im Bett. Leider gibt es keine kleinen blauen Pillen, die aus einem Unwissenden einen Supertechniker, einen Superhandwerker machen. Da hilft nur, sich das nötige Wissen anzueignen oder eben den Fachmann, der auch eine Fachfrau sein kann, an die Dinge zu lassen.

Ich beispielsweise habe keine Angst vor Strom, habe schon viele Kabel gezogen, viele Lampen repariert, so manche Steckdose ausgewechselt. Doch geht es um Wasser- oder gar Gasleitungen, so lasse ich die Finger weg. Die Wohnung malern, dass klappt auch ganz gut, doch die Wand putzen, da muss ich wieder passen. Will sagen, ich bin nur begrenzt für Handwerkerarbeiten einzusetzen. Darüber zu schreiben fällt mir deutlich leichter. Wie beschreibt der Volksmund dieses Problem: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Das mache ich jetzt.

Was ich übrigens auch kann, ist Frühstück machen. Und genau das tue ich jetzt.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und einen pannenfreien Tag.

 


Veröffentlicht am: 26.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit