Startseite  

22.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

LE ROUGE · COLLECTION N°1

... der CHANEL Herbstlook 2016

Ich bin besessen von der Farbe Rot – ich war es schon immer. In Rot steckt eine besondere Kraft, Emotion, Wärme, aber auch etwas Verstörendes. Rot ist eine Farbe, die sowohl etwas Reales als auch Radikales in sich birgt. Rot wirkt so stark auf mich und ist gleichzeitig so essentiell für die Welt von CHANEL.

Gabrielle Chanel sagte: „Mettez du rouge et attaquez – tragt roten Lippenstift auf und greift an“. Für mich ist diese Idee wesentlich, wenn es um die Farbe Rot in der Kosmetik geht. Sie bedeutet Sicherheit, Verspieltheit und Kraft.

In AUTOMNE 2016 · LE ROUGE · COLLECTION N°1 vereinen sich Subversion und Klassizismus. Es geht um die Macht der Weiblichkeit, aber auch um Verletzlichkeit. Rot ist intensiv, sensibel, sinnlich und ewig. Ich wollte die wirkliche Bedeutung dieser Farbe ergründen und was sich hinter ihr verbirgt. Die Idee von ihrer Symbolik zieht sich dabei wie ein roter Faden durch die Kollektion. Sie ist eine emotionale und abstrakte Interpretation dieser Farbe.

Gleichzeitig wollte ich eine schnelle, effektive und vielseitige Art der Makeup-Anwendung. Daher zeichnet sich die Kollektion durch befreiende und praktische Aspekte rund um die Kraft der Farbe Rot aus. Ich wollte mich auf die Gegensätzlichkeit von Texturen fokussieren. Das ist etwas, was ich sehr spannend finde und was ich immer in meiner Arbeit einsetze. Insofern zieht sich die Idee von Opposition und Dualität durch die gesamte Kollektion.

Ich spreche als Frau zu Frauen. Ich glaube, daher habe ich ein anderes Verständnis von Bequemlichkeit und Sinnlichkeit – gerade bei dieser ersten Kollektion. Generell benutze ich Makeup, um die Persönlichkeit zu unterstreichen, nicht um eine neue Rolle zu kreieren. Ich möchte verschönern, was bereits vorhanden ist.

In der Unvollkommenheit liegt eine Kraft. In allem steckt irgendwo eine Nuance, die nicht perfekt ist. Ich glaube wirklich an glückliche Fügungen und die Spontanität im Leben. Es ist in Ordnung, wenn der Lidschatten nicht perfekt aufgetragen ist oder der Lippenstift verwischt: du lebst damit! Glamour kann leben. Du kannst dein Leben ruhig so leben wie du willst – und dabei Lippenstift tragen.

 


Veröffentlicht am: 12.08.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit