Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Neue Fliegeruhr bereit zur Landung

... die Turbine Pilot Grand Raid 2016 von Perrelet

Die “Turbine Pilot Grand Raid” ist die jüngste Perrelet-Neuheit und eine ideale Uhr für Flieger, Luftfahrt-Begeisterte, Sportuhren-Liebhaber und Fans von originellen Zeitmessern. Ihr exklusives Design erinnert an das einer Flugzeug-Turbine, die von Spitzentechnologie-Entwicklern der Luftfahrtbranche hergestellt wurde.

Tatsächlich ist die „Turbine“-Kollektion aber von Grund auf in den Ateliers der Schweizer Uhrenmanufaktur Perrelet entstanden und wurde von den hochspezialisierten Uhrmachern und hauseigenen Ingenieuren mit viel Mut zur Innovation entwickelt.
 
Typisch für alle „Turbine Pilot“-Modelle ist die Kombination der über dem Zifferblatt drehenden Schaufelrad-Turbine mit einem Kreisrechenschieber für die Luftfahrt, der für Fliegeruhren charakteristischen ist. Der Luftfahrt-Rechenschieber ist ein kreisförmiges analoges Berechnungsinstrument. Es setzt sich aus mehreren konzentrischen Kreisen mit unterschiedlichen Grad-Skalen zusammen und ist als ein Fluginstrument entwickelt worden, das einen Pilot bei numerischen Operationen unterstützen soll. Es ermöglicht ihm, schnell Daten zwischen verschiedenen Messsystemen zu konvertieren. Bei der „Turbine Pilot Grand Raid“ lässt sich der beidseitig drehbare innere Zifferblattring mit dem Kreisrechenschieber für die Luftfahrt über die Krone auf der 3-Uhr-Position aktivieren. Die Zeit wird über eine weitere Krone gestellt, die auf der 9-Uhr-Position ins Gehäuse integriert ist.
 
Das Zifferblatt der „Turbine Pilot Grand Raid“ besteht aus diversen Elementen und ist eine wahre technische Meisterleistung. Das schwarze Unterzifferblatt mit beigen Streifen wird sichtbar, wenn die Turbine mit ihren zwölf eloxierten Aluminium-Rotorblättern rotiert. Fünf Gegengewichte aus Wolfram unter den Turbine-Blättern sorgen dafür, dass sich das Schaufelrad schon bei der geringsten Bewegung des Handgelenks zu drehen beginnt. Sobald die Turbine in Fahrt kommt, beeindruckt sie mit einem faszinierenden optischen Effekt, der aus einer wechselnden Farbsequenz besteht. Abgesehen von diesem reizvollen spielerischen Aspekt, besteht dieses Uhrenmodell aus einer Vielzahl von technischen Komponenten, die ein großes Know-how in der Montage erfordert, damit die Uhr am Ende perfekt ausbalanciert ist und optimal funktioniert.
 
Um eine exzellente Ablesbarkeit der Uhr bei allen Lichtverhältnissen zu gewährleisten, sind die Zeiger sowie die auf das Saphirglas applizierten Ziffern und Stundenmarkierungen mit einer Leuchtbeschichtung in Beige versehen. Die Farbe wurde passend zu den Streifen auf dem Unterzifferblatt gewählt.
 
Die „Turbine Grand Raid“ hat ein sportliches, maskulines Design. Ihr großzügig bemessenes Edelstahlgehäuse mit schwarzer PVD-Beschichtung hat einen Durchmesser von 48 Millimetern und ist 13,65 Millimeter hoch. Die Uhr ist mit dem Manufakturkaliber P-331 von Perrelet ausgestattet. Das in der hauseigenen Manufaktur gefertigte Werk mit Automatikaufzug ermöglicht eine Gangreserve von 42 Stunden. Die Uhr ist bis 5 ATM wasserdicht. Durch das Sichtfenster aus Saphirglas auf der Gehäuserückseite kann das fein dekorierte Werk bewundert werden. Auf seiner Schwungmasse befindet sich das Perrelet-Logo.
 
Zur “Turbine Pilot Grand Raid” gehört ein beiges Nylon-Armband mit schwarz PVD-beschichteter Edelstahl-Faltschließe.
 
Die Schweizer Uhrenmanufaktur Perrelet hat sich mit automatischen Zeitmessern einen Namen gemacht. Sie steht zudem für sehr originelle bewegte Zifferblätter. Der Antrieb der Uhren erfolgt durch die patentierte „Doppelrotor“-Technologie, die zum Markenzeichen für Perrelet geworden ist. 2009 stellte die Uhrenmarke zudem ihre „Turbine“-Kultmodelle erstmals vor. Auch diese basieren auf der Grundidee der „Doppelrotor“-Technologie. Der zweite Rotor ist bei den „Turbine“-Modellen jedoch für eine schnellere Rotation vom Werk entkoppelt und besitzt keine Aufzugskraft. Die „Turbine“ begeistert bis heute Uhrenfans mit ihren verschiedenen Varianten und Ausführungen.
 
Die diversen Interpretationen der „Turbine“-Modelle umfassen Dreizeiger-Versionen, eine Taucheruhr, Varianten für Damen, eine GMT-Uhr, Chronographen und eine Version mit der großen Komplikation Tourbillon, genannt „Turbillon“ (Kombination aus „TUR“bine und Tour“BILLON“). Eine essenzielle Ergänzung der Kollektion war da eine Version für Luftfahrt-Enthusiasten. 2014 kreierte Perrelet die Kollektion „Turbine Pilot“ als Hommage an die Welt der Luftfahrt. Wie alle edlen Uhrenmodelle von Perrelet, verbindet auch diese Kollektion technisches Können mit Präzision und Leidenschaft sowie Mut zur Innovation. Mittlerweile gibt es von der „Turbine Pilot“ unterschiedliche Versionen, die verschiedene Trends widerspiegeln.

 


Veröffentlicht am: 05.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit