Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Schalalalala

Schlager – (k)eine Männersache?

Jürgen Drews, Michelle, Jürgen Marcus, Helene Fischer, Drafi Deutscher, Nicole, Roland Kaiser, Nena – die Namen sagen ihnen überhaupt nichts, die haben Sie noch nie gehört? Ehrlich, das glaube ich Ihnen nicht. Wenn dem so ist, dann gehören Sie zu einer absoluten Minderheit in diesem Land, an deren Existenz ich eigentlich nicht glaube. Ich befürchte eher, Sie gehören zu denjenigen Zeitgenossen, die einfach nicht zugeben, dass sie Schlagersänger und ihre Titel kennen.

Schlager, das ist – so sehe ich das – etwas typisch deutsches. Nein, nicht nur wir kennen Schlager. Die gibt es überall. Nur irgendwie passen Schlager zu uns. Man singt deutsch zu eingängigen Melodien und die Texte sind zumeist – Herbert Grönemeyer vielleicht mal ausgenommen – gut verständlich. Herz und Schmerz, die großen und die kleinen Gefühle – das sind zumeist die Themen der Schlager. Und genau diese Texte treffen unsere Männerseele, unser Empfinden. Wenn es ganz gut läuft, dann können Schlager sogar kritische Inhalte haben. Die sind dann unter Umständen sogar für Schlagerignoranten zumindest tolerabel.

Doch mal ehrlich, wenn wir Männer im Radio, auf Partys, in den wenigen Schlagershows im Fernsehen oder sogar life Schlager hören, dann singen wir innerhalb kürzester Zeit mit, bewegen zumindest die Lippen und wippen mit dem Fuß. Das macht ja den Schlager aus, dass er von vielen, von fast allen Menschen mitgesungen, mitgeklatscht werden kann. Schlager verbindet. Er verbindet die unterschiedlichsten Menschen. Er verbindet Menschen unterschiedlichsten Alters und unterschiedlichster Bildung. Schlager nivelliert viele Unterschiede zwischen den Menschen. Einfach jeder kann mitsingen – ob er nun singen kann oder nicht.

Schlager vermag aber auch, in uns Erinnerungen zu wecken. Wir alle – die wenigen Ausnahmen mal ignorierend – verbinden Schlager mit bestimmten Ereignissen in unserem Leben. Bei dem Lied küsste man sich das erste mal, bei dem passierte etwas außergewöhnliches. Diese Erinnerungen werden sogar bei Menschen mit Gedächtnisstörungen verwendet. Hören solche Menschen bestimmte Schlager, kehrt die Erinnerung zurück. Zugegeben, das passiert auch bei der Musik von den Stones oder von Elvis. Doch der Schlager hat da eine wesentlich größere Bedeutung.

Schlager – das sind immer wieder Lieder, von denen man glaubt, dass sie gerade nur für einen selber geschrieben wurden. Ist Mann frisch verliebt oder  frisch getrennt – es gibt garantiert einen Schlagertext, der genau das ausdrückt, was man selber fühlt. Hat man Sehnsüchte, hat man Reiselust – der passende Schlager ist garantiert schon geschrieben. Das macht ja gerade den Schlager aus – er fasst unsere Gefühle in Reime und hüllt alles in leicht ins Ohr gehende Melodien ein.

Ob es heute „Himbeereis zu Frühstück“ gibt? Ganz sicher gehört „Zucker im Kaffee“. Doch zuvor denke ich „Rote Lippen soll man küssen“.

Ihnen wünsche ich, dass sie aus voller Kehle singen können „Ein schöner Tag ward uns beschert“. Wenn Sie den Text nicht kennen, singen Sie einfach „Schalalalala“.

 


Veröffentlicht am: 23.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit