Startseite  

26.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Muskelzerrungen an Oberschenkel und Wade

Es gibt Hilfe

Eine gefürchtete Situation bei Fußballern, Leichtathleten und anderen Sportlern: Ein plötzlich einschießender Schmerz in den Oberschenkel oder die Wade – und die Funktion ist sofort eingeschränkt. Ursache ist meist eine Muskelverletzung, wie z. B. eine Zerrung oder ein Muskelfaserriss.

Eine sofortige Behandlung nach PECH-Regel (Pause – Eis – Compression – Hochlagern) kann das Ausmaß der Verletzung begrenzen. Für die weitere Behandlung können die gebrauchsfertigen Tricodur® MyoMotion Spezialbandagen vom Arzt verordnet werden. Die medizinischen, auf Basis der Tapingtechnik entwickelten Aktivbandagen Tricodur® MyoMotion für Oberschenkel und Wade sorgen für Entlastung und Schmerzlinderung bei gleichzeitigem Erhalt der Funktion. Einem erneuten Trauma kann vorgebeugt werden.

Zwei Studien belegen die ausgezeichnete Wirksamkeit und den hohen Tragekomfort

Im Rahmen einer biomechanischen Studie unter Leitung des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg wurde das identisch konzipierte Vorgängermodell Bi-Active untersucht und dessen ausgezeichnete Wirksamkeit dokumentiert:
Die Bandage verbessert nachweislich die sensomotorischen Fähigkeiten und reduziert die Muskelbelastung. Verletztes Gewebe kann durch das Tragen der Bandage so auch vor erneuten Traumen geschützt werden.

Eine multizentrische Anwendungsbeobachtung belegt eindrucksvoll die Zufriedenheit mit der Druckentlastung sowie der Schmerzreduktion im verletzten Muskel. Ärzte wie Patienten bewerteten insbesondere das (leichte) Anlegen sowie die (geringe) Schweißbildung mit ausgezeichneten Noten. Aber auch mit der Alltagstauglichkeit, der Passform und dem Tragekomfort konnte Tricodur® MyoMotion punkten. Das subjektive Schmerzempfinden der Patienten reduzierte sich um annähernd 60%.

Tricodur® MyoMotion Muskelbandagen – wie sind sie aufgebaut, wie werden sie eingesetzt?

Die beiden Spezialbandagen Tricodur® MyoMotion für den Oberschenkel und die Wade können bei Muskelzerrungen, Muskelverhärtungen (Myogelosen), kleineren Muskelfaserrissen und Blutergüssen vom Arzt verordnet werden. Tricodur® MyoMotion ist die erste Muskelbandage, die eine Hilfsmittelnummer besitzt und verordnungs- und erstattungsfähig ist. Die Bandagen sind im Sanitätsfachhandel und Apotheken erhältlich und können auch ohne Rezept für den präventiven Einsatz erworben werden.

Patentierter Aufbau

Der Aufbau der Spezialbandagen folgt dem Prinzip eines Tapeverbandes für Muskelverletzungen, um den betroffenen Muskel zu stabilisieren. Im Zusammenspiel mit Y-förmigen Gurten ermöglicht eine Druckentlastungszone die Entlastung des verletzten Gewebes. Eine zusätzliche Dehnung im Muskelgewebe wird effektiv limitiert. So entsteht ein wirkungsvoller Schutz gegen weitere Muskelverletzungen durch Zugbelastung.

Über die Gurte lässt sich die Intensität der Kompression individuell einstellen. Damit wird die Durchblutung im verletzten Muskelbereich angeregt, Schwellungen können abgebaut und Schmerzen reduziert werden. Daraus resultiert ein positiver Einfluss auf den Heilungsverlauf. Zusätzlich verbessern die Aktivbandagen die sensomotorische Wahrnehmung (Propriozeption), was zur Stabilisierung des verletzten Muskels beiträgt. Damit können Tricodur® MyoMotion Muskelbandagen auch zur Vorbeugung von erneuten Verletzungen dienen.

Die Spezialbandagen ergänzen perfekt herkömmliche Therapien wie zum Beispiel Zink-Gel-Verbände, Kompressionsverbände oder Taping, können selbst angelegt werden und sind damit geeignet für den variablen Einsatz zuhause sowie zu Beginn der ersten leichten  rainingseinheiten.

Tricodur® MyoMotion Oberschenkelbandage: Bei Verletzungen des hinteren Oberschenkels und des vierköpfigen Oberschenkelmuskels (Quadrizeps)
Je nachdem ob die Verletzung am vorderen oder hinteren Oberschenkel liegt, ist die Tricodur® MyoMotion Oberschenkelbandage wahlweise positionierbar. Die Druckentlastungszone für den verletzten Bereich wird entweder vorne oder hinten flexibel über dem verletzten Oberschenkelareal ausgerichtet. Da die Oberschenkelmuskulatur je nach persönlicher Disposition, ausgeübter Sportart und Trainingszustand unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann, steht ein umfassendes Größenangebot in 5 Abmessungen von S bis XXL zur Verfügung.

Tricodur® MyoMotion Wadenbandage: Bei Verletzungen des Wadenmuskels
Die Tricodur® MyoMotion Wadenbandage kann den geschwächten oder verletzten Wadenmuskel (Musculus gastrocnemius) unterstützen und stabilisieren. Sie ist in den Größen S, M und L erhältlich.

Häufigkeit von Muskelverletzungen


Egal ob im Profi- oder Freizeitsport – Verletzungen der Muskulatur sind schmerzhaft und zählen zu den häufigsten Sportverletzungen, bspw. im Profifußball betreffen 31 % aller Verletzungen die Muskulatur. In den Sportarten American Football, Basketball und Leichtathletik sind Muskelverletzungen ebenfalls häufig zu verzeichnen, meist an den unteren Extremitäten, vor allem an Oberschenkel- und Wadenmuskulatur.3

Nach Gelenkverletzungen: Tricodur® Motion Aktivbandagen unterstützen!

Balancieren auf einem Schwebebalken, einer Mauer oder einfach nur auf einem Bein – dabei hilft die sensomotorische Wahrnehmung (Propriozeption). Nach Verletzungen oder Erkrankungen, z. B. an Fuß oder Knie, können die propriozeptiven Fähigkeiten gestört sein. Dann
unterstützen professionelle Gelenkbandagen,  wie z. B. aus dem Motion-Sortiment von Tricodur®.

Renommierte Sportmediziner widersprechen der Befürchtung, dass elastische Bandagen der Muskulatur zu viel Arbeit abnehmen. Im Gegenteil: Bandagen können die Aktivität fördern und Schonhaltungen entgegen wirken. Zudem tragen sie dazu bei, durch Immobilisierung  hervorgerufene Folgeschäden, wie z. B. Muskelatrophie, Sehnenverklebungen, Stauungen, Ödeme, Arthrosen oder Thrombosen, vorzubeugen.

Tricodur® Motion Gelenkbandagen komprimieren die betroffene Region und helfen so, das Gelenk zu stützen und zu schützen. Sie besitzen sogenannte Pelotten, spezifisch geformte, elastische Silikonpolster, die einen gezielten Druck auf das schmerzende Areal erzeugen und für eine periodische Massage des umliegenden Gewebes sorgen. Die Durchblutung wird verbessert, Schwellungen und Blutergüsse können schneller abgebaut werden. Dies trägt auch zur Schmerzlinderung bei.

Verbesserung der Propriozeption


Bandagen haben eine besondere Wirkung auf das  zentrale Nervensystem und die sensomotorische Wahrnehmung (Propriozeption): Sie können die Weiterleitung von Nervenimpulsen über das Rückenmark ans Gehirn intensivieren, das seinerseits aktiv Befehle zur Stabilisierung des Gelenks gibt. Es wird eine Verbesserung der sensomotorischen Wahrnehmung erzielt. Dies zeigt sich vor allem an Knie und Fuß: Der Patient erhält ein stabileres Gefühl und kann besser das Gleichgewicht halten.

Die sensomotorische Wahrnehmung lässt sich auch durch spezielle Übungen trainieren, um Instabilitäten positiv zu beeinflussen: Barfuß laufen auf unebenem Grund (Sand, Weichbodenmatte), Balancieren auf einem Bein oder Trampolinspringen. Intensivieren lässt sich dies durch  Ausschluss der visuellen Kontrolle, also z. B. Balancieren auf einem Bein mit geschlossenen Augen.

„Made in Germany“ und perfekter Sitz


neuartigen Stricktechnik „Made in Germany“. Der Vorteil: In den Abschlussbündchen wird kein Gummizug mehr benötigt. Bandagen von Tricodur® Motion rutschen und verrutschen nicht, sondern bieten zuverlässigen Halt ohne einzuschnüren, egal ob im Sitzen, Stehen oder Liegen, ob in Ruhe oder in Bewegung. Die anatomische Passform sorgt für perfekten, komfortablen Sitz und ermöglicht leichtes Anziehen. Alle Tricodur® Motion Gelenkbandagen besitzen Pelotten, die den Abbau von Schwellungen sowie die Schmerzlinderung unterstützen. Das die Pelotte umhüllende Gewebe wird nicht mehr mit dem umgebenden Bandagen-Gestrick vernäht, sondern mit einer innovativen Verklebungstechnologie verschmolzen. Daher gibt es keine Druck erzeugenden Garnnähte mehr.

Das latexfreie, hoch atmungsaktive und feuchtigkeitsabsorbierende Material sorgt für angenehmen Tragekomfort. Tricodur® Motion Gelenkbandagen gibt es für das Sprunggelenk, das Knie, den Ellenbogen, das Handgelenk sowie für die Achillessehne*. Der behandelnde  Arzt/Orthopäde verordnet die Bandagen – sie sind über den Sanitätsfachhandel oder in Apotheken erhältlich. Der Patient zahlt mit Rezept zehn Prozent der Kosten dazu (mindestens 5 € bis maximal 10 €). Die Bandagen können auch ohne Rezept für den präventiven Einsatz erworben werden.

Infobroschüren zum Download oder zum Bestellen

Ratschläge für gelenkschonendes Verhalten sowie muskelstärkendes Aufbautraining geben die Tricodur® Patientenbroschüren „Informationen und Übungen rund um das Sprunggelenk / das Knie / den Ellenbogen / das Handgelenk“. Dort können auch Details zu typischen  Erkrankungsbildern sowie deren Behandlung mit Gelenkbandagen nachgelesen werden. Die Tricodur® Patientenbroschüren sind kostenlos auf der BSN medical Internetseite unter folgendem Link erhältlich: www.bsnmedical.de/de/service/publikationen/bsnmedical-bibliothek.html (Bestell- oder Downloadmöglichkeit).

 


Veröffentlicht am: 24.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit