Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hybrid mit Herz für Handicaps

... der Ace von Polaris

An ungewöhnlichen Fahrzeugkonzepten herrschte in der Vergangenheit kein Mangel. Darunter fällt auch der Ace von Polaris. Der Einsitzer ist eine Kreuzung aus Quad und Side-by-Side-Vehicle, kombiniert die Kompaktheit und Wendigkeit des einen mit dem Komfort und dem Wetterschutz des anderen.

Vor allem ATV-Neulinge kommen dank Pkw-ähnlicher Auslegung relativ rasch mit dem zunächst ungewöhnlichen Vehikel zurecht.

Was mit eher bescheidenen 325-Kubikzenitmetern Hubraum und 23,5 kW / 32 PS beim Erstling Ace 325 begann, hat sich zu fast 600 Kubik und 33 kW / 45 PS beim Ace 570 weiterentwickelt. Einsteigen, anschnallen, Zündschlüssel drehen, Gang einlegen, Hände ans Lenkrad und Gas geben: Ganz wie beim Auto geht es mit dem Polaris los – nur dass man in der Mitte auf dem Einzelsitz Platz genommen und zwar ein Dach über dem Kopf hat, aber nur eine viertel Windschutzscheibe vor sich und den Motor direkt unter dem Allerwertesten.

Mit seiner Leistung ist der kleine Kraxler zwar nicht autobahntauglich, aber autobahnfähig. Mit etwas Geduld und Anlauf schafft er immerhin 95 bis 100 km/h bei über 7000 Umdrehungen in der Minute. Per Kippschalter können Allradantrieb und ein Sperrdifferenzial für die Hinterachse sowie am Schaltstock das Untersetzungsgetriebe eingelegt werden. Da hält den Ace so schnell nichts auf – und vor allem nicht da, wo für einen Geländewagen der Weg längst zu schmal geworden ist.

Die Schaltarbeit übernimmt die Automatik. Die Servolenkung ist extrem leichtgängig, aber leider auch so gut wie ohne Rückmeldung. Die leichten Übersteuerungstendenzen in etwas forscher angegangenen Kurven bewegen sich in einem niedrigschwelligen Bereich.

Der Polaris Ace 570 ist zwar ein Hybrid, kann seine Urahnen aber nicht verleugnen. Er vibriert wie ein Quad und macht genauso viel Lärm. Dennoch sitzt und fährt es sich deutlich bequemer darin. Das Lenkrad lässt sich um neun Zentimeter in der Höhe verstellen, der Fahrersitz verschieben. Es gibt einen 12-Volt-Anschluss und einen Cupholder an Bord. Vermisst haben wir allerdings zumindest eine kleine Ablage im Cockpit. Um- und aufrüsten lässt sich das Fahrzeug ansonsten aber beinahe nach Belieben. Es gibt als Zubehör allerlei Taschen, Netze, verschiedene Türen, Dächer, Windschutz- und Heckscheiben sowie Topcases für vorne und hinten – ganz nach Einsatzzweck und Budget.

So finden sich als potenzielle Anwender nicht nur Land- und Forstwirte, Hobbyangler, Baustellenleiter oder First-Response-Rettungskräfte, sondern beispielsweise auch Menschen mit Handicap. So wie Bert Pein, der die einfache Möglichkeit zur Mitnahme seines Rollstuhls in der Heckablage des Fahrzeugs sowie den ausreichenden Wetterschutz und das relativ einfache Einsteigen schätzt. Zudem findet er schneller als mit einem Pkw einen Parkplatz. Der Polaris-Markenbotschafter nutzt seinen Ace nicht nur im Alltag, sondern auch für Urlaubstouren – beispielsweise nach Rumänien, wo die Kletterkünste und Offroadeigenschaften des Fahrzeugs keineswegs schaden können. (ampnet/jri)

Foto: Jens Riedel

 


Veröffentlicht am: 28.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit