Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff Advent, Advent...

… das erste Lichtlein brennt

Es ist wieder soweit – der „Tag es Mannes“ naht. Sie kennen den „Tag des Mannes“ nicht? Landläufig wird der noch immer als Weihnachten bezeichnet.
 
Also nochmals – es sind noch vier Wochen bis zum „Tag des Mannes“. Es sind für alle Genießer die schönsten Wochen des Jahres. Wir dürfen/müssen wieder ohne weibliche Begleitung shoppen gehen. Uns trifft kein böser Blick, wenn wir uns in den Dessous-Abteilungen der Kaufhäuser rumtreiben, mit der Kosmetikverkäuferin fachsimpeln oder in der Pelzabteilung die Fachfrau bitten, den Pelz-BH einmal zur Ansicht zu probieren. Lustig geht es auch im Baummarkt zu. Die ratlosen Frauen sind dankbare Objekte der Belustigung und für jeden Flirtversuch zugänglich, so Mann ihnen nur bei der richtigen Wahl der Hobby-Drechselbank für den Göttergatten hilft.
 
Wer von uns Männern zu den Genießern gehört – wer ist das nicht – dem bietet die Adventszeit ebenfalls ungeahnte Freiräume. So dürfen wir selbst in Anwesenheit der eigenen Frau (die Schwiegermutter ist sowieso die beste) in aller Öffentlichkeit Alkohol trinken. Bedingung: Er versteckt sich im Glühweinbecher auf dem Weihnachtsmarkt. Dort können wir uns völlig ungestraft ebenfalls den unzähligen süßen und herzhaften Versuchungen hingeben. Es wird keinen Hinweis auf unser leichtes Übergewicht erfolgen.
 
Wer zu den Bastelfreunden gehört, für sind die Adventswochen besser als die Hochzeitsnacht. Alle Hammer- und Zangenfetischisten, Eisenbahn- und Puppenhausbauer sowie alle anderen Bastelfreunde dürfen sich in die geheimen Räumlichkeiten (Garage oder Keller) zurück ziehen.

Ganz glücklichen Geschlechtsgenossen wird sogar ein Platz in der Küche frei geräumt. Die steht ebenfalls allen offen, die Kochshows im Fernsehen nicht nur gerne sehen, sondern sich von den Superköchen auch gern inspirieren lassen. Ein Tipp: Wer die Küche nach seinen Experimenten frisch renoviert seiner Frau übergibt, wird ein sehr entspanntes Weihnachtsfest – pardon einen sehr entspannten Männertag – erleben.

Nun werde ich zum Frühstück erst einmal die erste Kerze anzünden.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Denken Sie daran: Vorfreude ist die schönste Freude.

 


Veröffentlicht am: 27.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit