Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Skoda Yeti Outdoor

Autotipp von Michael Weyland



Autonamen sorgen nun einmal dafür, dass Assoziationen geweckt werden. Die sollen natürlich positiv sein, manchmal sind sie allerdings auch witzig. Mir geht das immer so, wenn ich an den Skoda Yeti denke. Warum das so ist? Das erfahren Sie, wenn Sie unseren heutigen Autotest gehört oder gelesen haben!

Darum geht es diesmal!

Also ich gebe zu, der Witz ist nicht der allerneueste, aber ich kann ihn mir nicht verkneifen. Er geht wie folgt. Treffen sich zwei Yetis. Sagt der eine zum anderen: „Du, den Reinhold Messner soll es wirklich geben!“ Der Spruch stammt aus einer Zeit, als man den Yeti nur als zweibeiniges, behaartes Fabelwesen im Himalaja kannte.

Die dortigen Sherpa leiten sich den Begriff aus Ye ‚Fels‘ und The ‚Tier‘ her. Der Yeti, über den wir heute sprechen, ist nicht behaart, dafür hat er allerdings vier Beine oder genauer gesagt, vier Räder und hört auf den Vornamen Skoda! Bei unserem Yeti handelt es sich um die Version Outdoor, die optisch auf Offroad-Look getrimmt ist.

Power und Drive!

Unsere Outdoorversion des Skoda Yeti ist konsequenterweise mit einem Allradantrieb ausgestattet, der Motor, ein 1,4 l TSI mit 150 PS (110 kW) und Sechsgang-Schaltgetriebe sorgt für ordentlichen Vortrieb. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass wir von einem null auf 100 Sprintwert von 8,7 Sekunden sprechen und von einer Spitzengeschwindigkeit von 195 km/h. 6,3 l Ottokraftstoff gehen im kombinierten Zyklus durch die Brennräume, das entspricht CO2-Emissionen von 147 g/km.

Die Innenausstattung!

Prinzipiell würde ich mich gerne mit Ihnen auch noch über den Innenraum des Skoda Yeti Outdoor unterhalten, aber es gibt da diese wunderbare lateinische Formulierung „Tempus fugit“, zu gut Deutsch, die Zeit flieht! Ich empfehle daher, einfach einen Blick in die Ausstattungsliste zu werfen, sie werden merken, der Skoda Yeti ist ausgesprochen zufriedenstellend ausgestattet.

Die Kosten!

20.190,- Euro kostet die günstigste Version des Skoda Yeti Outdoor, unsere Version, also der Skoda Yeti 1,4 l TSI 4x4 mit Sechsgang-Schaltgetriebe, gibt es zu Preisen von 24.190,– € bis 31.850,– €. Mit der zweithöchsten Ausstattungslinie Style sind für unseren Testkandidaten 28.950,– € fällig, das finde ich durchaus angemessen!

Das Gesamtbild!

Also so viel ist amtlich. Wer sich einen Skoda Yeti Outdoor anschafft, der kann ganz bestimmt nicht unauffällig durch die Orte fahren. Aber das macht doch nichts, man kann ja auf seinen Yeti durchaus stolz sein. Und wer weiß, vielleicht trifft man ja mal einen Messner und kann dem eine Mitfahrt anbieten.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter www.was-audio.de/aatest/2016_kw_49_Skoda_Yeti_1.4_TSI_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Skoda

 


Veröffentlicht am: 05.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit