Startseite  

23.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mozarts "Zauberflöte“ im Kino

Inszenierung von Enoch zu Guttenberg erstmalig in dreidimensionalem Klang

Enoch zu Guttenberg hat die "Zauberflöte" mit modernster Ton- und Bildtechnik verfilmen lassen. Während andere Opernübertragungen häufig blechern klingen, ist hier der  Schall  "dreidimensional", erläutert Felix Gargerle, der musikalische Aufnahmeleiter. "Das entspricht den natürlichen Hörbedingungen, da das menschliche Gehirn Schallquellen exakt lokalisieren kann.“

Ursprünglich wurde diese Akustik-Technik für Spezialeffekte entwickelt, etwa Raketen, die über die Köpfe der Zuschauer hinwegfliegen. Bei Opernfilmen kann jetzt diese Technik dafür genutzt werden, um die "jeweilige Raumakustik des Konzertsaals wiederzugeben", so Gargerle, der seit 15 Jahren damit experimentiert. "Damit können die exakten Bedingungen einer Räumlichkeit ins Kino übertragen werden. Alle Reflexionen des Schalls, die Verortung der Sänger und Musiker." Und zwar ohne, dass einem "die Sänger auf dem Schoß sitzen und das Orchester in der Kantine spielt." Eine neue Dimension der Klangwiedergabe!

Mehr als zweieinhalb Jahre dauerte die Postproduktion des Films, so lange wie sonst die Arbeit an ganzen Kinodramas. Die Verfilmung der Inszenierung wurde gegenüber dem Standard von 24 Bildern pro Sekunde in HFR (Higher Frame Rate) mit 50 Bildern pro Sekunde produziert. Durch die mehr als doppelt so hohe Bildrate entsteht eine detailreichere und schärfere Bildsprache, die gerade die Darstellung einer Operninszenierung optimal zur Geltung bringt.

Die für die Produktionen verwendete Technik, wie Kameras von ARRI und speziell ausgewählte Objektive, verleihen dem Film gegenüber herkömmlichen TV-Aufzeichnungen zusätzlich eine kinematographische Ästhetik und führt den Kinobesucher visuell tiefer indas Geschehen auf der Bühne ein.

Des Königs Zauberflöte
: Die Vorführungstermine erfahren Sie hier.

 


Veröffentlicht am: 10.01.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit