Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Männerküche

… ist besser als Ihr Ruf

(Helmut Harff/Chefredakteur) Männer und Küche, da leuchten bei vielen Karnevalisten und anderen sich komisch gebenden Menschen die Augen auf. Da kann man so schön in Klischees baden. Wahlweise lassen die Männer das Wasser anbrennen, bemühen den Lieferservice oder hinterlassen eine renovierungsbedürftige Küche.

Ich verstehe gar nicht, warum noch immer Menschen auf die Idee kommen, dass Männer nichts in der Küche zu suchen haben, dass sie nicht kochen können. Man sehe sich nur mal an, wie viele Sterneköche und wie viele Sterneköchinnen es gibt. Nicht überzeugend? Dann sehen Sie sich mal die Einkaufskörbe von Männern im Supermarkt an. Da findet man bei fast allen auch vorgefertigtes, aber auch vieles zum selber kochen.

Noch ein Beispiel? Viele unter uns sind Singles, viele Väter in Elternzeit, einige arbeitslos, andere schaffen im Homeservice - und alle müssen essen. Wer glaubt, dass die alle von einer Frau bekocht werden, nur Fastfood oder Tiefkühlpizza essen?

Klar, Männer kochen und Männer lieben ihre Küche. Männer lieben vor allem ihre aufgeräumte Küche. Gut, sie räumen erst nach dem Essen weg, was nicht in den Geschirrspüler passt. Wozu auch alles zwei- oder dreimal in die Hand nehmen?

Wobei, in vielen Männerküchen geht das gar nicht anders. Warum? Weil der Platz einfach zu klein ist. Eine Männerküche - ACHTUNG: Vorurteil - ist immer zu klein. Nein, nicht weil zu viel rumsteht. Der Grund ist, dass zur Männerküche viele Gerätschaften und Haushaltsgeräte gehören.

Ja, eine Männerküche erkennt man daran, dass dort mehr technische Gerätschaften stehen, als im Hobbykeller. Da steht - so sich das Mann leisten kann - auch kein Schrott, wie ihn Discounter immer wieder anbieten, sondern hochwertige Geräte. Gleiches gilt für Messer, Reiben und ähnliches an Küchenutensilien.

Wenn immer nicht zu unrecht darauf hingewiesen wird, dass man Frau zu Weihnachten, zum Geburtstag oder auch zum Valentinstag nichts für die Küche schenken sollte, so ist das beim Mann genau umgekehrt. Der kochende Mann freut sich über alles, was ihm in seiner Küche noch fehlt - und das ist verdammt viel.

Warum ich so viel über die Männerküche schreibe? Weil in Frankfurt/Main gerade die "Ambiente" läuft. Hier präsentieren zahlreiche bekannte und unbekannte Aussteller aus dem In- und Ausland unter anderem das, was Mann noch schmerzlich in seiner Küche vermisst.

Klar, dass wir von genussmaenner.de uns genau danach auf der den Fachbesuchern vorbehaltenen Messe für Sie umsehen.

 


Veröffentlicht am: 11.02.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit