Startseite  

20.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

VW-Sonderschau in Berlin

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?



Weltweit arbeiten ganze Herscharen von Forschern und Autobauern an neuen Konzepten. Selbstverständlich gilt das auch für den Volkswagen-Konzern. Die Wolfsburger lassen sich etwas in die Karten schauen –in einer Sonderschau im DRIVE Volkswagen Group Forum an der wohl bekanntesten Kreuzung Berlins, Friedrichstraße 84/Ecke Unter den Linden.


Unter dem Motto „Making the Future real – Wir bringen die Zukunft in Serie“ überzeugten sich bislang Touristen und Berliner davon, was der Weltkonzern in Sachen neue Antriebe oder autonomes Fahren so zu bieten hat.

In verschiedenen Abteilungen erklären Exponate und Fahrzeuge den Antrieb der Zukunft. Zu sehen sind zudem aktuelle Assistenzsysteme und die von morgen und übermorgen. Selbstverständlich erhält der Besucher Informationen zum automatisierten Fahren. Die Show ist interaktiv konzipiert: Gäste können sich einbringen, Wissenswertes lernen und viele Neuheiten selbst ausprobieren: So sind in Zusammenarbeit mit dem Wolfsburger Wissenschaftszentrum Phaeno (www.phaeno.de) Exponate entstanden, die die großen und kleinen Gäste zum Mitmachen animieren. Von Gestensteuerung bis hin zur virtuellen Fahrt durch Paris im I.D.1, der neuen Elektrostudie von VW.

Ferner können Besucher aktuelle Modelle wie der Golf GTE2 und Studien wie das Showcar BUDD-e3 der CES 2016 und das Konzept GIRA, ein Demonstrator zum Thema automatisiertes Fahren, bewundern. Für Volkswagen ist Elektromobilität kein Fremdwort, schon immer wurde in diesem Segment geforscht und alternative Antriebe entwickelt.

Der Beweis: Ein elektrischer Bulli von 1979 und ein Blick auf die historische Zeitleiste. Kurzum, Elektromobilität steht bereits lange auf der Agenda. In der „Relax Zone“ gibt es einen kleinen Vorgeschmack, wie sich das automatisierte Fahren anfühlt. Das neue Konzeptfahrzeug BUDD-e ist live zu erleben. Kleine und große Tüftler können spannende Exponate erleben und die Welt der Elektrizität spielerisch erkunden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Februar 2017 geöffnet.

Text und Fotos: Erwin Halentz

 


Veröffentlicht am: 17.02.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit