Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Seine Lebensgeschichte publizieren

Hier schreibst du deine Lebensgeschichte ganz einfach

Wer wäre nicht stolz darauf, am Ende eines mehr oder weniger geglückten Lebens den eigenen Kindern und Enkelkindern noch etwas Materielles zu hinterlassen! Wie sieht es aber mit unserem immateriellen Erbgut aus? Dieses besteht zu einem kleineren Teil aus schönen Erinnerungen an gemeinsam Erlebtes.

Viel gewichtiger sind jedoch die im Verlauf des Lebens gewonnenen Erkenntnisse, Verhaltensregeln, ja vielleicht gar erworbene Weisheiten. Ansichten zu Ethik und Anstand, was sich «gehört» und was nicht. Was man gut und auch falsch gemacht hat. Die meisten Menschen hätten dazu Wichtiges zu sagen, ohne sich dessen bewusst zu sein: über ihren Kampf für ein besseres Leben oder gar überleben, den Umgang mit Rückschlägen, Erfolgen, Misserfolgen und Missgunst.

Nach dem endgültigen Abschied aus dem Kreis der Familie, hängt diese diffuse «Oral History» zwar noch für kurze Zeit in der Luft; dann verflüchtigt sie sich wie eine Nebelschwade. Dabei wäre sie für die langfristige Familienchronik sowie als kulturelles Erbe für die Allgemeinheit wesentlich wichtiger als die monetäre Hinterlassenschaft.

Die nicht-kommerzielle, werbefreie und von namhaften Wissenschaftlern unterstützte Autobiographie-Plattform www.meet-my-life.net beseitigt diesen unschönen Umstand für den gesamten deutschsprachigen Sprachraum. Nachhaltig, einfach und äußerst bescheidene und nicht kostendeckende 35 Euro. Um sein Leben zu verschriftlichen sind beileibe keine schriftstellerischen Fähigkeiten nötig, denn auf Wunsch führt das vorstrukturierte Schreibprogramm die Autorinnen und Autoren in 40 Kapiteln und mit rund 500 gezielten Fragen nochmals durch ihr Leben.

Der große Vorteil dieses Interviews mit sich selbst liegt darin, dass niemand vorab viel Zeit für den inhaltlichen Aufbau seiner Lebensgeschichte investieren muss. (Es sei denn, man möchte doch eine eigene Konzeption entwerfen, was
genauso gut und einfach möglich ist.) Mittelmäßige Kenntnisse im Umgang mit «Word» und Internet vorausgesetzt, kann man somit in wenigen Minuten ohne weitere Vorbereitungen mit Schreiben beginnen. Zuerst schreiben die angehenden Autoren/-innen (Gastautoren) während 30 Tagen in einem gratis Probemonat.

Dazu müssen sie nicht einmal ihren Namen preisgeben! Erst nach dieser Probephase darf man sich bei Gefallen registrieren und den bescheidenen Kostenbeitrag fürs erste Jahr von lediglich 35 Euros bezahlen. Ohne Trick und
doppelten Boden. Für die Folgejahre ist ein weiterer finanzieller Obolus zur Unterstützung der Plattform absolut freiwillig.

Bereits haben sich rund 140 Autorinnen und Autoren auf www.meet-my-life.net registriert, um ihre Lebensgeschichte zu schreiben. Davon können bereits 64 faszinierende Biographien aus mehreren Ländern von jedermann online gelesen und auch auf jeder Seite kommentiert werden. (Worüber sich jeder Autor enorm freut.) Übrigens halten sich Männer und Frauen ungefähr die Waage, dabei sagt man doch, dass Frauen viel kommunikativer seien ….

Dass diese Autobiographien nicht nur die eigene Familie bedeutsam und spannend zu lesen sind, sondern genauso für die Allgemeinheit und spätere wissenschaftliche Forschungen zeigen u.a. Lebensgeschichten, wie die des 1935 geborenen deutschen Zonenflüchtlings, jugendlichen Delinquenten, Fremdenlegionärs und heute auf den Philippinen lebenden Joachim Wollschon. Zu finden auf meet-my-life.net unter „W“.

 


Veröffentlicht am: 23.02.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit