Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Audi A4 allroad 2.0 TDI quattro

... getestet von Michael Weyland



Versuchen wir es mal mit einer nichtmathematischen Gleichung. Hoher Fahrkomfort mit Offroad-Qualitäten = Sonderstellung in seinem Segment. Die Rede ist vom Audi A4 allroad quattro. Audi sagt: Er fährt auch dort problemlos weiter, wo die befestigte Straße aufhört. Es muss ja nicht gleich ein Fluss sein. Asphalt braucht der allroad quattro jedenfalls nicht zum Glück!

Darum geht es diesmal!

Wenn man den Begriff „allroad“ nachschlägt stellt man schnell fest, dass das Wort als solches im Englischen wohl gar nicht existiert. Dennoch trifft es den Kern der Sache, denn Audi will damit zum Ausdruck bringen, dass der allroad quattro auf allen Straßen zuhause ist. Zumindest auf denen, die noch wie eine Straße aussehen und nicht nur noch felsigen Gelände darstellen. Dennoch sind wir im Test mit dem Audi A4 allroad 2.0 TDI Quattro doch eher auf befestigten Straßen herumgefahren.

Das Outfit!

Dass der allroad quattro für den Fahrt auf unbefestigtem Untergrund prädestiniert ist, zeigt er schon optisch durch seinen charakterstarken Look und seine höhere Bodenfreiheit. Auch die kraftvoll ausgestellten Radläufe zeigen den Hang zu Fahrten abseits des Asphalts!

Power und Drive!

Durchzugsstarke TFSI- und TDI-Motorisierungen zwischen 110 kW (150 PS) und 200 kW (272 PS) Leistung sorgen dafür, dass man zügig überall hinkommt. Unter den fünf verfügbaren TDI-Motorisierungen haben wir den 2.0 TDI mit 140 kW (190 PS) für unseren Fahrbericht herausgesucht.

Der Spurtwert des A4 allroad quattro von null auf Tempo 100 liegt mit dieser Motorisierung bei 7,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 220 km/h. In dieser Version verbraucht der neue Audi A4 allroad quattro mit Siebengang S tronic im Mittel 4,9 Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometer, das entspricht 128 Gramm CO2 pro Kilometer. Alle Aggregate halten die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 6 ein.

Die Innenausstattung!

Audi hat den allroad quattro im Vergleich zum Vorgängermodell in Bezug auf die Serienausstattung nochmals aufgewertet. Dazu gehören jetzt auch eine StartStopp-Taste für den schlüssellosen Motorstart, das Fahrdynamiksystem Audi drive select ab der 140 kW / 190 PS Ausführung, eine Bluetooth-Schnittstelle und ein 7-ZollMMI-Farbdisplay.

Die Kosten!

47.650,– Euro müssen Sie anlegen, um den A4 allroad quattro in der von getesteten Version 2.0 TDI mit 140 kW (190 PS) und Siebengang S tronic vom Hof des Audihändlers fahren zu dürfen. Mit 110 kW(150 PS) und 6-Gang Schaltgetriebe ginge es sogar schon für 42.300,– Euro. Das teuerste Modell, der 3.0 TDI quattro mit 8-Gang-Tiptronic und 200 kW (272 PS) wechselt für 55.000,– Euro den Eigentümer!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter www.was-audio.de/aatest/2017_kw_11_Audi_A4_Allroad_2_0_TDI_quattro_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Audi AG

 


Veröffentlicht am: 13.03.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit