Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

VELOBerlin 2017 - ein Rückblick

Tolle Festivalatmosphäre unter dem Berliner Funkturm

Mit über 300 vertretenen Marken, tausenden Testfahrten, Fahrradtouren und Events als Start in die Fahrradsaison geplant, wurde die VELOBerlin 2017 bei Sonne pur zum vorzeitigen Sommerfest für alle Radfans.

Die VELOBerlin-Schirmherrin und neue Berliner Senatorin Regine Günther sagte bei ihrer Eröffnungsrede sonnige Zeiten für die Berliner Radfahrer voraus – und bestes Fahrradwetter sowie tolle Frühlingsstimmung rund um den Berliner Funkturm gaben ihr spontan Recht. „Auch wenn wetterbedingt etwas weniger Besucher als im Vorjahr in den sechs Messehallen unterwegs waren, so bewiesen sich die knapp 13.000 Gäste als echte Fahrradfans“ freut sich Veranstalter Dirk Heidrich von der Messe Friedrichshafen über die Besucherqualität. Mit umfangreicher Vorinformation ausgestattet wurden die Wunschräder intensiv auf dem großen Außengelände getestet und letzte Fragen zur Kaufentscheidung an den Messeständen geklärt.

Alle Ausfahrten ausgebucht

Einige hundert Interessierte bekamen im Rahmen der VELOTouren die Gelegenheit, neuste Räder auf geführten Ausfahrten im anliegenden Grunewald auf Herz und Nieren zu prüfen. Ob E-Bike-Touren auf den Teufelsberg, Mountainbike-Fahrtechnikausfahrten im Gelände, die VELOTHON Trainingsrunde rund um Grunewald und Havel oder der SIGMA Illumi Nightride: die Touren waren restlos ausgebucht und begeisterten Teilnehmer wie Anbieter.

Interessante Fachveranstaltungen und spannende Diskussionsrunden

Fachveranstaltungen zum sicheren Fahrradparken sowie Diskussionsrunden unter anderem zur Neuaufteilung des Raumes im Berliner Verkehr lockten sowohl Fachbesucher und Fahrradexperten als auch Städteplaner und interessierte Besucher in die Funkturmlounge. Auf der Fahrradbühne informierten kompetente Referenten zu Digitalisierung, Cargobike, E-Bike und auch VELOWomen – ein Thema das in vielen Workshops, Touren und Expertinnen-Interviews auf Begeisterung stieß.

Produktinnovationen aus Smart Cycling, E-Mountainbike und schnellen urbanen Flitzern waren genauso im Besucherinteresse wie das VELOBerlin Cargobike Rennen, auf dem Hersteller, Kuriere und furchtlose Besucher auf Transporträdern gegeneinander antraten.

Termin für 2018 steht schon fest

„Fahrradbegeisterte Besucher, erfolgreiche Gespräche, tausende Testfahrten und eine gestiegene mediale und politische Präsenz auch weit über die Hauptstadt hinaus bestätigen die VELOBerlin als das Fahrradfestival für Berlin“, freut sich die Organisatorin Ulrike Saade.

Die VELOBerlin findet im kommenden Jahr am 14. und 15. April zum achten Mal rund um den Berliner Funkturm statt.

Ausstellerstimmen

Jens-Holger Kirchner, Verkehrs-Staatssekretär: Die VELO ist unverzichtbar für Berlin! Wenn es in der Hauptstadt ums Fahrrad geht, brauchen wir einmal im Jahr diesen Ort, wo man sich trifft, gegenseitig informiert und neue Trends ausprobiert. Weiter so!

Konrad Weyhmann, Marketing- & Öffentlichkeitsarbeit Paul Lange/Shimano Deutschland: Für uns war die VELOBerlin sehr positiv, wir hatten viele interessierte und sehr gut informierte Besucher, die bei uns bewusst die elektronische DI2 Schaltung sowie den E8000 MTB Antrieb erfragt und getestet haben.

Kay Tkatzik, Team Event & Store Riese&Müller: Das VELO-Wochenende ist für uns sehr wertvoll! Eine super Festivalstimmung, alles läuft rund und auch wenn Petrus es etwas zu gut meinte, wir haben gute Geschäfte abgeschlossen.

Rait Udumäe, Gründer Ampler Bikes (Estland): Wir sind sehr glücklich, dass wir zum zweiten Mal auf der VELOBerlin ausgestellt haben. Wir haben viele Besucher von unseren Rädern überzeugen können, ob in der Ausstellung in der Halle oder beim Testival im Innenhof. Außerdem ist die Veranstaltung super organisiert.

Stephan Zehren, Head of Design & Event Schindelhauer Bikes: Eine gut besuchte Veranstaltung mit sehr interessiertem Publikum! Besonders gut gefallen hat mir auch die riesige Test Area.

Steffi Wulf, Mitgründerin Fahrradjäger:
Für uns als Start-up-Unternehmen war die VELOBerlin 2017 ein voller Erfolg. Wir haben unzählige tolle Gespräche geführt und viele Vorbestellungen für unser Produkt "insect" erhalten, das wir diesen Sommer auf den Markt bringen.

Andreas Hombach, Vertriebsleiter WSM Fahrradparksysteme: Die Kombination aus Fahrradmesse und Fachveranstaltung ist für uns als Hersteller von Parksystemen ideal – so treffen wir Entscheider und Nutzer!

Joachim Leffler, Geschäftsführer fahrer Berlin: Wie von der Veranstaltung gewohnt, haben wir wieder eine super Besucherqualität erlebt!

genussmaenner.de-Fazit: Eine Messe, die noch deutlich ausbaufähig, aber sehr informativ ist. Leider fehlen sehr viele Hersteller. Das Thema der passiven Sicherheit muss deutlich intensiver gespielt werden. Eher ein Witz war die Woman Lounge. Toll war, dass man nahezu alle Räder vor Ort testen konnte. Ein Lob auch an die Aussteller. Alle waren sehr auskunftsfreudig. Wir freuen uns auf die achte VELO.

Fotos: Velokonzept

 


Veröffentlicht am: 03.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit