Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Feiertagsgedanken

… an Karfreitag

Toll, jetzt haben die meisten von uns vier freie Tage. Man spricht von Osterferien. Ostern? Heute? Nein, heute feiern wir nicht Ostern, heute ist Karfreitag. Karfreitag, davon haben wahrscheinlich die meisten zwar gehört, manchen ist auch bekannt, dass es heute keine großen Feste mit lauter Musik gibt. Man hätte auch das Fußballspiel zwischen dem BVB und AS Monaco nur sehr schwerlich auf den Karfreitag verlegen können.

Doch Karfreitag, was ist das? Damit ich hier nicht rumstottern muss, habe ich bei Wikipedia nachgesehen und diese Erläuterung gefunden: „Der Karfreitag ist im Zusammenhang mit Ostern für die Christen einer der höchsten Feiertage. An ihm gedenkt die Kirche des Kreuzestodes Jesu Christi in Erwartung seiner Auferstehung. Nach ihrem Glauben litt und starb Jesus als „Gottesknecht“ und nahm im Kreuzestod freiwillig die Sünde und Schuld aller Menschen auf sich. Durch Tod und Auferstehung Jesu wird allen Menschen erst Sündenvergebung und damit Errettung aus dem Tod und ewiges Leben zuteil.“

Soviel zum Hintergrund des heutigen Feiertages. Christus am Kreuz, dieses Bild sollte nun wirklich jeder kennen, ob Christ, Atheist, Moslem oder Jude. Christus am Kreuz, was ist das wirklich? Christus am Kreuz ist, nimmt man es mal ganz profan, ist eine Geschichte von Freundschaft und Verrat, von Volkes Wille, die lieber einen Friedensfürsten als einen radikalen Revolutionär – heute wohl eher als Terrorist bezeichnet – zum Tode verurteilt sehen und es ist die Geschichte von mitfühlenden und treuen Frauen.

Neugierig geworden? Besorgen Sie sich doch eine Bibel und lesen nach. Sicherlich findet man auch vieles im Internet, doch das Original bleibt nun mal das Original.

Ja, wir haben heute einen Feiertag, für die meisten wohl eher einen freien Tag. Es ist wohl eine eher kleine Minderheit der in Deutschland lebenden Menschen, die am heutigen Tag in die Kirche gehen. Ein Überbleibsel der christlichen Tradition ist vielleicht, dass es heute Fisch gibt, dass man heute nicht lautstark feiert. Doch viel mehr wird es nicht sein.

Doch wenn uns der Karfreitag nicht viel mehr als ein freier Tag bedeutet, warum haben wir dann frei? Weil wir im christlichen Abendland leben? Wenn das ein Argument ist, dann sollten all die, die um das christliche Abendland fürchten, doch heute in die Kirche gehen, sollten fasten und Buße tun, sollten zeigen, dass sie das christliche Abendland nicht nur gern in den Mund nehmen, sondern auch als Christenmenschen leben. Das wäre mal ein Zeichen, dass mich hoffen ließe, dass da nicht nur Menschen mit einer großen Klappe unterwegs sind, hinter der aber ein großes Loch klafft.

Wobei, sie ständen dann in einer Linie mit Verrätern wie Judas. Der war ein Jünger Jesu, einer der ihm folgte, an seinen Lippen hing, seine Lehre verbreitete und ihn dennoch verriet. Ehrlich, mir sind Menschen lieber, die den heutigen Feiertag einfach nur genießen und Fisch essen, als die, die immer vom christlichen Abendland reden, aber von der Botschaft des gekreuzigten Jesus keine Ahnung haben oder diese Botschaft immer wieder verraten.

Heute fällt mein Frühstück sicherlich etwas nachdenklicher aus.

Ihnen wünsche ich einen besinnlichen Karfreitag.

 


Veröffentlicht am: 14.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit