Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Klassikwelt Bodensee 2017

10. Verkaufs- und Erlebnismesse für klassische Mobilität

Das Konzept hat Profil: „Die Klassikwelt Bodensee zelebriert das Thema Oldtimer und kombiniert die klassische Verkaufsmesse mit einem dynamischen Event“, bringt es Messeprojektleiter Roland Bosch auf den Punkt und ist überzeugt: „Nirgendwo wird die klassische Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft emotionaler präsentiert“.

Die große Oldtimergemeinde trifft sich im Frühjahr wieder am Bodensee: Auf der 10. Verkaufs- und Erlebnismesse, die vom 19. bis 21. Mai 2017 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet, kommen die Liebhaber der klassischen Mobilität zusammen. In aller Regel holen sie zu diesem Anlass ihren eigenen Oldtimer aus der Garage. Sie dürfen direkt im Messegelände parken.

Die Klassikwelt Bodensee fährt seit zehn Jahren auf einem stabilen Kurs. Nicht nur das pure Business ist Thema, auch die Freude und der Fahrspaß spielen eine wichtige Rolle. „Gerade in Zeiten, in denen viele neue Oldtimermessen wie Pilze aus dem Boden schießen, ist eine klare Positionierung wichtig. Einen dynamischen Event mit einem umfassenden Verkaufsangebot zu verknüpfen, hat sich als richtiger Kurs erwiesen – und es ist einzigartig“, betonen Messechef Klaus Wellmann und Projektleiter Roland Bosch zum 10. Geburtstag der Oldtimermesse.

Bei der Klassikwelt Bodensee sind exklusive Sammlerfahrzeuge neben Oldtimern für das eher kleine Budget im Angebot. Über 800 Aussteller, Clubs und Teilnehmer sind auf dem Messegelände in zehn Hallen auf 85 000 qm Fläche präsent. Zum 10. Geburtstag dreht die Oldtimerszene wieder am „großen Rad“. Erwartet werden rund 38.000 Besucher an drei Messetagen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich.

Neben dem Angebot renommierter Fahrzeughändler und Privatanbieter bietet die Klassikwelt Bodensee auch für Ersatzteil- und Zubehörsuchende ein volles Sortiment. Das Angebot erstreckt sich von Automobilen Raritäten über Motorräder und rassige Riva Boote bis hin zu klassischen Accessoires für Oldtimerfahrer. Uhren, Fahrerbekleidung, Oldtimer Rallyes und Angebote rund ums Reisen runden das Sortiment ab.

Fans des klassischen Rennsports


Keine Messe bietet mehr Oldtimervergnügen als die Klassikwelt Bodensee. Hier sind die Klassiker zu Lande oder in der Luft in Aktion zu sehen. Dynamik und Fahrvergnügen stehen auf dem Programm. Fans des klassischen Rennsports kommen beim Vintage Racing auf dem neuen Messerundkurs auf ihre Kosten. Fachvorträge des Oldtimerverbands DEUVET über wichtige Themen im Oldtimerrecht sowie Tipps und Praxisvorführungen für „Schrauber“ der Fahrzeugakademie Schweinfurt runden das umfassende Angebot ab. Die „Threewheeler Story“ rückt das Dreirad in den Fokus, auch die Dampfautos machen Druck.

Das Original steht hoch im Kurs

Oldtimer im Originalzustand sind gesucht und steigen ständig im Wert. Umso wichtiger ist die fachgerechte Restaurierung. Auf der Messe stehen Fachbetriebe für alle Fragen rund um das Thema Restaurierung mit Rat und Tat zur Seite. Gleichwohl, ob es um die Karosserie, Innenausstattung, Elektrik oder um den Motor geht. Hier werden alle technischen Fragen beantwortet. Anbieter von Spezialwerkzeugen, Fahrzeugpflegeprodukten, Ersatzteile und Zubehör freuen sich ebenso auf den Besuch der Oldtimerfans.

Bella Italia: Klassiker aus Italien

Kulinarisch, musikalisch und vor allem in Sachen Mobilität werden die Bewohner des europäischen Stiefels hoch geachtet. Nicht umsonst erfreut sich die einstige ‚Knutschkugel‘, das heutige Retromodell des Fiat 500, großer Beliebtheit. In der Sonderschau ‚Bella Italia‘ geht es um die Klassiker aus Italien und die Fans dürfen sich schon auf Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Co. im Foyer Ost freuen.

BMW 328: Stromlinien Sportcoupé

Der BMW 328 ist ein Sportcoupé mit einer Karosserieform, die sich stark an den typischen Stromlinien-Automobilen der frühen dreißiger Jahre orientiert. Dieses spektakuläre Restaurierungsprojekt wird erstmals auf dem Messestand von Restaurierungsfachbetrieb Joachim Ohlinger zu sehen sein. Der Blechbearbeitungsspezialist zeigt nach dem ‚Kling K1‘, der 2016 die Fachbesucher der Klassikwelt Bodensee begeistert hat, in diesem Jahr mit dem Stromlinien Sportcoupé erneut ein Unikat der Extraklasse.

Airshow mit Klassikern der Luftfahrt

Die Geschichte von Friedrichshafen ist in einem Atemzug mit der Geschichte des Grafen Zeppelin zu nennen. Die Zeppelinstadt ist die Wiege der Luftfahrt. Hier erhob sich am 2. Juli 1900 der erste Zeppelin. Bei der Airshow mit Klassikern der Luftfahrt wird der Menschheitstraum vom Fliegen hautnah erlebbar. Neben der Sonderschau seltener historischer Flugzeuge in der „Hangar-Halle“ A3, starten täglich ab 14.30 Uhr Piloten zu einer halbstündigen Airshow der Superlative. Ein Highlight ist die Change Vought F4U „Corsair“, ein Warbird, das in den Händen der Flying Bulls Piloten zum Kunstflieger wird.

Aber auch die Performance von Walter Eichhorn in einer T-6 Texan und Sohn Toni Eichhorn, der dieses Jahr mit seiner neuen T-28 Trojan an den Start geht, ist kaum zu toppen. Einen Augen- und Ohrenschmaus vollführt Henry Bohlig mit einem Segelkunstflug zu klassischer Musik mit seiner historischen Ka 7. Bis ins Detail originalgetreu restauriert sind die Raritäten der Antique Aero Flyers, die unter anderem mit der Kinner Sportster, der Ryan ST Special und der Morane Saulnier in einer Dreierformation zu sehen sind.

Der Porsche 928 wird 40

Die Porsche-Spezialisten von Krämer Sportwagen Service zeigen zusammen mit dem Porsche Club 928 einige der schönsten Exemplare des ersten Frontmotor Porsche, der in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert. In der Halle A3 begeistern aber nicht nur die achtzylindrigen 928er, sondern auch schnelle 356er und 911er Modelle. Auch die deutlich langsameren Porsche Diesel Schlepper, die bis 1963 tausendfach in Friedrichhafen-Manzell gebaut wurden, werden in der Sonderausstellung „Mythos Porsche“ nicht fehlen.

Vintage Demo Racing

Erstmals werden die Vintage Demo Racings auf dem neuen großen Messerundkurs durchgeführt. Hier können die Zuschauer das Feeling glorreicher Rennsportepochen hautnah erleben. Für Liebhaber klassischer Rennwagen und Motorräder ein absolutes Muss. Gleichzeitig können die Rennsportfans im Fahrerlager der Halle A6 über die Schultern der Mechaniker blicken und die technischen Finessen der historischen Rennfahrzeuge bestaunen.

Oldtimer-Teilemarkt

Die Suche nach dem fehlenden Ersatzteil gleicht oft der berühmten Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“: Ob Scheinwerfer, Lenkräder, Chromleisten, Vergaser, Dichtungen oder ein rostiges Stück Blech. Der Teilemarkt in Halle B1 ist das Herzstück der Oldtimermesse. Bei über 120 Teilemarkt-Ausstellern werden die wahren Schätze angeboten. Die Experten stürmen die Halle B1 gleich nach Messebeginn auf der Jagd nach den raren Ersatzteilen für ihre betagten Lieblinge.

Retro-Bikes

Motorrad-Klassiker, Sonderschauen der legendären V-Twins und exklusive Dreizylinder ziehen immer mehr Motorradfans auf die Klassikwelt Bodensee. Buchstäblich an vorderster Position steht in diesem Jahr das legendäre Londoner ACE Cafe. Hier sorgen Motorradfans, die mit ihren Retro-Maschinen anreisen, für eine echte Biker-Atmosphäre. Auch sonst ist das Thema Motorrad enorm angesagt. Nicht umsonst blicken die Hersteller neuerdings immer mehr auf die klassischen Motorrad-Ikonen. Nach dem Motto: Rahmen, Tank, Sitzbank, Motor und zwei Räder reichen völlig aus, um Biker glücklich zu machen.

Die größten Heckflossen aller Zeiten


Eine Sonderschau der „größten Heckflossen aller Zeiten“ zeigt kraftstrotzende US-Straßenkreuzer aus den Sixties. Händler wie Haug US Cars sowie US Car Clubs zeigen in der Halle B4 einen PS-starken Überblick der legendären Epoche der Heckflossen-Straßenkreuzer. Doch nicht nur die Monster aus Chrom und Stahl sind zu bewundern. Einige der potenten Achtzylinder, darunter auch Rennautos, die an der Rallye La Carrera Panamericana teilgenommen haben, demonstrieren ihre Kraft auch auf dem Messerundkurs.

Markenclubs halten die Szene in Schwung

Ohne die Clubs wäre die Oldtimerszene nicht denkbar. Die Enthusiasten der Clubs haben schon Fahrzeuge gesammelt und für den Erhalt von Marken und Typen gesorgt, als das Interesse der meisten Auto- und Motorradfans noch voll auf dem Thema Neuwagen lag. Die Clubs zeigen nicht nur ihre liebevoll gestalteten Stände, sie informieren die Besucher auch mit unbezahlbaren Tipps über technische Fragen.

Clubs lassen die Hersteller und Marken hochleben. Wer schon einmal ein Fahrzeug selbst restauriert hat, weiß, wie wichtig Insider-Tipps von Club Spezialisten sind. Am Bodensee treffen sich über 100 Clubs der klassischen Marken wie Audi und Mercedes, BMW, Alfa oder Opel. Auch Exoten wie der Lancia Delta Integrale Club Montafon oder der Glas Automobilclub International laden zu Benzingesprächen ein.

Auto Bild Sportcars Meeting

In der Halle A2 treffen sich erstmals täglich 125 reinrassige Sportwagen aller Zeitepochen zum Auto Bild Sportscars Meeting. Dabei zeigen 25 dieser Sportboliden ihre Muskeln auch auf dem neuen Messerundkurs.

Parkarena der Württembergischen Versicherung

Wer mit dem Oldtimer zum Bodensee fährt, kann sein Auto mitten im Messegelände parken. Durch die Besucher, die zu Hunderten mit dem Oldtimer anreisen, wird das Freigelände zwischen den Messehallen zu einer großen Sonderschau. Auch der immer beliebter werdende Nostalgie Campingplatz ist neben der neuen Messe-Alm ein Highlight für die emotional angehauchten Besucherinnen und Besucher, die auf der Klassikwelt Bodensee gerne auch Ihren Oldtimer-Nachwuchs im Kinderwagen mitbringen dürfen.

An Deck der Sonnenkönigin

Tauchen Sie ein in die fabelhaft schillernde Welt der Zwanzigerjahre. Glamour, Champagner, heiße Swing Musik und prickelnde Casino-Atmosphäre erwartet die Gäste. Bei der Bodensee Kreuzfahrt können die Gäste ein Galadinner genießen und die Livemusik der 20er, 30er und 40er Jahre mit Richie Loidl und seinen New Orleans- Freunden, den Gütersloher Sazerac Swingers, inklusive der kunstvollen Burlesque Show von Marlene von Steenvag erleben. Im zweiten Teil – nach der Rückkehr in den Hafen – erfolgt der Zeitsprung in die 50er und 60er Jahre.

Öffnungszeiten
Die Klassikwelt Bodensee findet vom 19. bis 21. Mai 2017 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt. Geöffnet ist täglich von 9 bis 18 Uhr.

Weitere Infos unter: www.klassikwelt-bodensee.de und auf Facebook.

 


Veröffentlicht am: 17.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit