Startseite  

20.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: No-Gos

… für modebewusste Männer

Gestern war ich in Berlin in Sachen Männermode unterwegs. Nein, ich wollte mich nicht neu einkleiden. Viele Agenturen, die Modelabels betreuen, hatten zu den 10. German Press Days eingeladen. Da bekamen die Modejournalisten zu sehen, was im Herbst und Winter 2017/18 in die Geschäfte kommt.

Wirklich neues war eher selten auszumachen. Farbe ist nach wie vor kaum angesagt. Das gilt auch für echten Pelz. Dagegen scheinen abgesteppte Teile auf dem Rückzug zu sein. Sieht man sich die Schuhe an, so können Männer hier durchaus farbliche Akzente setzen. So richtig modemutig muss Mann im kommenden Herbst und Winter aber nicht sein.

In einer von Tijen Onaran moderierten Diskussionsrunde ging es um das Thema “Zwischen Normcore und Paradiesvogel – was trägt Mann übermorgen?“. Die Diskutanten waren der Buchautor und Stilberater Bernhard Roetzel, Jan-Henrik Scheper-Stuke, Paradiesvogel und Geschäftsführer der Krawattenmanufaktur Auerbach sowie der Chefeinkäufer von OUTFITTERY Jens Bastian.

Eine der ersten Fragen galt den No-Gos in der Männermode. Die drei Herren einigten sich schnell darauf, dass Sandalen plus Socken einfach schrecklich sind. Dem kann ich nur zustimmen. Ich finde Sandaletten an Männerfüßen ohnehin einen Schandfleck. Meine Zustimmung fand auch die Aussage, dass kurzärmlige Hemden nichts in einem Männer-Kleiderschrank zu suchen haben. Eine Ausnahme ist vielleicht der Hawaii-Hemd-Träger Jürgen von der Lippe. Aber das ist ja Fernsehen und nicht das reale Leben.

Auf der Leinwand tragen Protagonisten ja auch gern Muskelshirts. Die haben aber im realen Leben auch nichts zu suchen – es sei denn, Mann joggt oder hält sich im Sportstudio fit. Schlabber-Jogginghose, eben ein Muskelshirt und dazu eine Goldkette – das ist dann die Karikatur  eines Prolls oder eines Möchtegern-Zuhälters. Wer so allerdings im Frankfurter Bankenviertel, auf der Düsseldorfer Kö oder auf dem Berliner Gendarmenmarkt unterwegs ist, darf sich sicher sein, als Paradiesvogel zu gelten.

Insgesamt taten sich die Diskutanten schon etwas schwerer, bei der Frage, wer denn ein Paradiesvogel sei. Bernhard Roetzel meinte, dass eine Taube noch lange kein Paradiesvogel sein, wenn man ihr eine bunte Feder auf den Kopf klebt. Wie das oben genannte Beispiel zeigt, ist es immer von Ort und Anlass abhängig, ob jemand als Paradiesvogel gilt oder nicht. Einig war man sich, dass Paradiesvögel ein gerütteltes Maß an Selbstbewusstsein mitbringen müssen und sich um dem Mainstream nicht scheren.

Noch schwieriger schien die Frage zu beantworten zu sein, ob wir deutschen Männer Stil haben. Hier möchte ich noch einmal Bernhard Roetzel zitieren, der sinngemäß sagte, dass wir gern italienisch oder französisch essen, es aber fast immer beim Versuch bleibt. Das, so der Stilexperte, sei auch in der Mode so. Dennoch billigte er uns durchaus ein Stilbewusstsein zu. Doch, und da war man sich wieder einig, ist da bei sehr vielen deutschen Männern noch Luft nach oben.

Mein persönliches Schlusswort sprach dann auch wieder Bernhard Roetzel. Er meinte, dass er nicht verstehe, warum Männer darunter leiden, dass sie im Job beispielsweise Anzug tragen müssen. Er riet ihnen, das mit mehr Lust zumachen, denn – so sein Fazit – Mode muss Spaß machen.

Das mit dem Spaß gilt auch für das Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Haben Sie Spaß, beim Frühstück, bei der Mode und überhaupt.

 


Veröffentlicht am: 22.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit