Startseite  

12.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hinter den Kulissen bei Black Falcon

Ein Einblick in die „Siegerschmiede“ des Nürburgrings



Heute ist Black Falcon ein Synonym für Siege auf dem Nürburgring. Das einzigartige Team bietet einen beispiellosen Rennservice und BILSTEIN-Dämpfer sind stets erste Wahl, wenn es um neue Motorsportprojekte geht.

Black Falcon ist zusammen mit BILSTEIN gewachsen und hat das BILSTEIN MDS (Modulares Dämpfer System) in einigen der härtesten Situationen eingesetzt, die man sich vorstellen kann.

Durch die unabhängige Einstellung von Zug- und Druckstufe erfüllt das BILSTEIN MDS alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz im Motorsport. Dank der klar definierten Einstellung mit zehn Klickstufen können die Dämpfer perfekt an die hohen Ansprüche eines 24h-Rennens angepasst werden.
 
Das Projekt Black Falcon begann im Herbst 2005. Schon im Gründungsjahr startete das Team beim 24h-Rennen von Dubai und nahm an der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring mit drei Fahrzeugen teil. Am Ende der Saison fand man sich auf Platz zwei der Gesamtwertung wieder. In diesen Anfangsjahren arbeitete Black Falcon mit weniger als 100 m2 Werkstattfläche und lediglich einer Hebebühne. Im Februar 2007 fand das Team ein neues Zuhause mit 500 m2 Arbeitsfläche in Kelberg nahe des Nürburgrings. Bereits 2012 wuchs das Unternehmen ein weiteres Mal und zog nach Meuspath um. Das neue Gebäude im Gewerbegebiet des Nürburgrings bietet Werkstätten, Ausstellungsräume und Lagerhallen auf einer Fläche von 2.500 m2 Platz. Heute stehen drei Männer an der Spitze des Unternehmens; der Geschäftsführer Alexander Böhm, Teamchef Sean Paul Breslin und der technische Leiter Marvin Wagner.
 
Aufgrund der Nähe zum Nürburgring fokussierten sich die Bemühungen auf diese Rennstrecke. Bis 2010 besaß Black Falcon bereits 10 Fahrzeuge. Das Team machte sich einen Namen mit dem Gewinn der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring in den Jahren 2008, 2009 und 2011. Neben diesen Erfolgen gewann Black Falcon auch die Seat Leon Supercopa-Meisterschaft. Das war der erste Einsatz des Teams abseits des Nürburgrings. Nach dem Kauf von GT3-Fahrzeugen stieg das Team auch mit in den internationalen GT-Sport ein. Den Beginn machte man mit Audi im März 2010, gefolgt von Mercedes mit dem SLS AMG GT3 im Herbst desselben Jahres. Der AMG Kundensport ist seit dem 16.10.2010, als der vom Team eingesetzte SLS AMG GT3 die VLN-Meisterschaft gewonnen hat, ein wichtiger Teil des Black Falcon Programms. Es handelte sich übrigens um das erste Kundensportrennen überhaupt, bei dem ein SLS AMG GT3 zum Einsatz kam.
 
Ein frühes Highlight in der Firmengeschichte war der Sieg des 24h-Rennens in Dubai 2012. Der Erfolg konnte sogar 2013 und 2015 wiederholt werden. Für Black Falcon jedoch waren die Siege bei den Langstreckenrennen am Nürburgring die bedeutendsten. Neben den 24h von Le Mans ist die VLN-Langstreckenmeisterschaft die am härtesten umkämpfte Rennserie im GT-Rennsport. Das Gewinnerauto kann heute im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart bewundert werden. Im Jahr 2016 triumphierten Black Falcon und BILSTEIN wieder im aufreibenden 24h-Rennen am Nürburgring. Wetterkapriolen und ein insgesamt 30-maliger Führungswechsel sorgten für ein sehr aufregendes Rennen. Der mit BILSTEIN ausgestattete Mercedes AMG GT3 mit der Startnummer vier sicherte sich den Sieg mit einem Überholmanöver in der letzten Runde. Die überlegenen Fähigkeiten des BILSTEIN 4-Wege MDS zeigten sich deutlich darin, dass der Siegerwagen die Pole Position zusammen mit der schnellsten Rundenzeit und dem Gesamtsieg erringen konnte. Das war das bisher eindrucksvollste Ergebnis in der Geschichte von Black Falcon.
 
Zusätzlich zu den AMG-Kundensport-Fahrzeuge hat Black Falcon seine Zusammenarbeit mit Porsche seit 2012 verstärkt. Heute stehen 10 Porsche mit BILSTEIN-Fahrwerken für die Kunden von Black Falcon zur Verfügung. Darunter finden sich echte Siegerautos und Fahrzeuge mit außerordentlichen Ergebnissen in Dubai und auf dem Nürburgring der Jahrgänge ab 2012. Die regelmäßigen Erfolge von Black Falcon auf den Treppchen der Blancpain Endurance Series, der Hankook 24h in Dubai und der VLN-Serie zeigen, dass BILSTEIN und Black Falcon eine Siegerkombination sind. Aktuell verfügt das Team über sechs GT3 Fahrzeuge (SLS AMG GT3 und AMG GT3) und etwa 15 Porsche Rennwagen.

Foto: Copyright BILSTEIN 2017

 


Veröffentlicht am: 22.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit