Startseite  

17.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Zigarette? Nein Danke!

Heute ist Nichtrauchertag

Der 31. Mai ist der Tag, den Raucher und die Tabakindustrie nicht mögen, denn er ist Weltnichtrauchertag. Rauchen, das war auch für mich mal cool. Ich fühlte mich groß – und das schon mit 10 oder 11 Jahren. Da mopste ich die erste Zigarette von meinem Vater. Das ging so bis ich 20 war - das mit dem Rauchen. Dann hörte ich auf zu rauchen und das ist bis heute – also 42 Jahre - so geblieben.

Das ist meine Botschaft an alle Raucher: Ein Leben ohne Zigarette ist möglich. Ach ja, wenn ich heute über das Rauchen schreibe, dann meine ich das Zigarette rauchen und nicht den gelegentlichen Genuss einer guten Zigarre. Genuss und eine schlechte Angewohnheit sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge. Ja, Rauchen ist keine Sucht, sondern eben nur eine schlechte Angewohnheit. Wie ich darauf komme? Setzen Sie man einen wirklich süchtigen Menschen – also einen der spritzt – für mehrere Stunden in ein Flugzeug. Der bekommt mehr als nur eine Kriese. Machen sie das mal mit einem Raucher. Es passiert nichts. Ich weiß wovon ich rede, mein Vater rauchte 60 Zigaretten am Tag und bettelte dennoch bei Flügen nicht um eine Raucherpause.

Doch warum rauchen Leute? Weil es cool ist, weil man damit Stress abbaut, weil man „dazu gehören" will? Ja, ich kenne viele Situationen, wo auf Raucherinseln Dinge besprochen werden, von denen Nichtraucher nichts oder erst sehr spät etwas erfahren. Doch ist das ein Grund für die unzähligen Raucherpausen? Ich habe mal versucht auszurechnen, wie viel Arbeitszeit verloren geht, wenn jemand nur vier Zigaretten  während der Arbeitszeit raucht. Gehen wir mal von 10 Minuten pro Zigarette und 200 Arbeitstagen aus, so kommt man auf sagenhafte 133,33 Stunden pro Jahr.  Das sind 5.333,33 Stunden oder 222,22 Tage für einen der 40 Jahre raucht – und das bei nur 4 Zigaretten während der Arbeit. Legt man den statistischen Durchschnittslohn von 19,65 Euro zugrunde, so verraucht so ein Mensch knapp 105.000 Euro.

Wenn man mal davon ausgeht, dass jemand täglich eine Schachtel Zigarette raucht und das auch über 40 Jahre, so verraucht dieser Mensch in seinem Leben bei einem Schachtelpreis von 6 Euro rund 88.000 Euro. Dabei sind zusätzliche Renovierungspreise für die eigenen vier Wände und ähnliches noch gar nicht eingerechnet. Froh über jeden Raucher ist der Finanzminister. Der kassierte allein 2014 14,3 Milliarden Euro Tabaksteuer. Laut Wikipedia ist die Tabaksteuer damit nach der Energiesteuer (früher: Mineralölsteuer) die ertragreichste Verbrauchsteuer. Nicht nur der Finanzminister jubelt über jeden Raucher. Das tun auch die Rentenkassen, denn Raucher sterben im Schnitt eher als Nichtraucher, kassieren also weniger Rente.

Rauchen – das Rauchen von Zigaretten - ist allein aus finanzieller Sicht der totale Unsinn. Es hat nichts mit Genuss zu tun, es ist, wie schon gesagt, eine schädliche Angewohnheit. Man stelle ich vor, man legt jeden Tag das Geld beiseite, was man eigentlich verraucht hätte, es wäre ein schöner Batzen. Ich weiß, dass macht kaum jemand, doch probieren Sie es einfach mal aus. Auch so kann man für das Alter vorsorgen oder sich hin und wieder etwas zusätzlich leisten.

Noch eine schlechte Nachricht für alle Raucher: Auch in Tschechien gilt nun ein strenges Nichtraucherschutzgesetz.

Na, mich stört das nicht. Schließlich brauche ich auch zum Frühstück keine Zigarette. Aber Kaffee muss sein.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 31.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit