Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Neuer PEUGEOT 308 - Die Technologieoffensive

PEUGEOT setzt die Erfolgsgeschichte seines Bestsellers fort

Der neue PEUGEOT 308 ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Höherpositionierung der Marke PEUGEOT. Wie eine elegante Schatulle umhüllt das noch ausdrucksstärkere Design eine Vielzahl an neuen Technologien. Zu dem innovativen Konnektivitätsangebot gehört die Funktion Mirror Screen.

Der neue PEUGEOT 308 besticht zudem durch eine vernetzte 3D-Navigation. Der neue PEUGEOT 308 übernimmt sämtliche Assistenzsysteme der neuen PEUGEOT 3008 und 5008. So ausgestattet gehört er zu den Besten im Wettbewerb.

Der neue PEUGEOT 308 bietet ein Motorenangebot, das in seinem Segment einzigartig ist. Der BlueHDi-Dieselmotor 180 Stop&Start ist an das neue Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt. Doch auch schon der neuartige Dieselmotor mit 96 kW/130 PS bringt die dynamischen Fahreigenschaften des neuen PEUGEOT 308 bestens zur Geltung. Die neuen, effizienten Antriebe erfüllen bereits die Abgasnorm Euro 6 c. Die Benzin- wie auch die Dieselmotoren sind mit neuen Abgasreinigungssystemen ausgestattet, der PureTech 130 mit Benzin-Partikelfilter.

Noch dynamischere Silhouette

Der elegant gezeichnete neue PEUGEOT 308  wird in sechs Ausstattungsvarianten angeboten: Access, Active, Allure, GT Line, GT, GTi. Als Limousine wie als Kombiversion SW besticht er durch seine ausgewogenen Proportionen. Kurze Überhänge tragen zu den hervorragenden Handling-Eigenschaften des neuen PEUGEOT 308 bei. Die schnittigen Linien verleihen dem neuen Peugeot 308 einen robusten und dynamischen  Auftritt.

Die gestreckten Linien der Motorhaube harmonieren perfekt mit der in die Breite gezogenen Frontpartie. In der Mitte der Front thront das Löwenemblem, im oberen Bereich glänzt der Peugeot-Schriftzug wie eine Skulptur. In allen Ausstattungsvarianten wird durch die Lichtsignatur mit LED- Tagfahrlicht der Blick noch schärfer. In den ersten drei Ausstattungsvarianten werden vorn neue elliptische Halogen-Scheinwerfer angeboten. Die höheren Ausstattungen GT Line, GT et GTi bestechen durch Voll-LED-Scheinwerfer.

Die neuen Schürzen unterstreichen den ausdrucksstarken Charakter des neuen PEUGEOT 308: Zwei Versionen, eine für die Ausstattungslinien Access, Active, Allure und eine für die Ausstattungslinien GT Line, GT und GTi. Drei großzügige Öffnungen im unteren Bereich der Frontschürze sorgen für die Motorkühlung. An ihrer Außenseite erstrahlen die Nebelscheinwerfer.

In der Ausstattungslinie Allure stehen drei neue Aluminium-Felgen zur Auswahl:
Serienmäßig: Die 17-Zoll-Felgen RUBIS
Optional: Die zweifarbigen 18-Zoll-Felgen / SAPHIR BLACK in Diamantschwarz.

​Mit der Einführung der neuen Motoren Euro 6 c wurde die Tankklappe des neuen Peugeot 308 verändert. Durch die rechteckige statt der bisherigen runden Form konnte der AdBlue®-Tankstutzen eingebaut werden.

Die Rückleuchten heben die bekannte Markensignatur mit den drei Krallen hervor, tags wie nachts. Als Limousine unterstreichen die getönten Rückleuchten des neuen Peugeot 308 seinen dynamischen Auftritt.

Zur Markteinführung stehen zehn Karosserielackierungen zur Wahl. Die neue Farbe Pyrite-Beige ersetzt Aluminium-Grau. Die symbolträchtige GTi-Version besticht durch die neue, exklusive zweifarbige Karosserielackierung Coupe Franche aus Magnetic Blau und Perla Nera Schwarz.

Das Cockpit, hochwertig und puristisch

Das puristische Cockpit des neuen Peugeot 308 hebt seine Stärken hervor: 
- Im PEUGEOT i-Cockpit® tragen das kompakte Lenkrad und die hoch platzierten Instrumente zum einzigartigen Fahrerlebnis bei,
- Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 mit neuer Funktion Shift and Park by wire,
- Der neue Touchscreen mit kapazitiver Technologie ermöglicht unter anderem die Steuerung der Klimaanlage und der vernetzten 3D-Navigation TomTom®,
- Hochwertige Materialen und kompromisslose Verarbeitung,
- Neue Sitzbezüge:
In der Ausstattungslinie Active : Stoffbezug Meco Mistral mit Sitzen in klassischer Machart,
In der Ausstattungslinie Allure: Kunstleder und Stoffbezug Oxford mit sportlicher ausgestalteten Sitzen (es sind zwei Farbastimmungen verfügbar, Mistral und Guérande).

​Konnektivität und Telematik

Von der Ausstattungslinie Active an wertet ein neuer Touchscreen der jüngsten Generation den Innenraum auf. Der Touchscreen mit kapazitiver Technologie überzeugt durch schnelle Reaktionsfähigkeit und intuitive Bedienbarkeit. Er ist optimal zugänglich in Höhe der zentralen Luftdüsen und somit im Blickfeld des Fahrers eingebaut. Er besticht durch ausgezeichnete Ablesbarkeit und seinen schnellen Zugang zu den verschiedenen Funktionen.

Mit TomTom® Traffic bietet die 3D-Navigation mit Sprachsteuerung von der Verkehrsbelastung abhängige Alternativrouten in Echtzeit an sowie zahlreiche zusätzliche Informationen: lokale Wetterverhältnisse, Parkplätze, Tankstellen, usw.

Dank der Anwendung Mirror Screen können die Funktionen des Smartphones auf dem Fahrzeugtouchscreen genutzt werden. Im neuen Peugeot 308 bleibt der Fahrer mit der digitalen Welt verbunden. Das Smartphone kann in einem Fach in der Mittelkonsole abgelegt werden, und dennoch kann der Fahrer seinen Lieblingsapplikationen nutzen. Durch einfaches Betätigen der Taste am Blinkerhebel wird über das Smartphone die Sprachsteuerung (S-Voice für Android und Siri für Apple) aktiviert. Der Fahrer kann, ohne den Blick von der Straße abzuwenden, telefonieren, Textnachrichten lesen und schreiben, eine Strecke eingeben. Die Funktion ist mit Mirrorlink®, Android Auto™ und Apple Carplay™ kompatibel.

Assistenzsysteme der jüngsten Generation

Der neue PEUGEOT 308 übernimmt die Assistenzsysteme der jüngsten Generation der neuen  SUV PEUGEOT 3008 und  5008.

Active Safety Brake und Distance Alert

Die Kollisionswarnung Distance Alert warnt den Fahrer vor einem unmittelbar bevorstehenden Kollisionsrisiko oder vor einem Fußgänger, der sich auf seiner Fahrspur befindet.

Die Notbremsfunktion Active Safety Brake bremst das Fahrzeug automatisch ab, sollte der Fahrer nicht schnell genug auf die Bremse treten. Sie trägt dazu bei, eine Kollision zu vermeiden oder abzumildern. Das System erfasst die Fahrzeuge, die in dieselbe Verkehrsrichtung fahren, stehende Fahrzeuge sowie Fußgänger, die sich auf der Fahrspur befinden. Fahrradfahrer, Motorradfahrer, Tiere und Gegenstände werden nicht erfasst.

Das System Active Safety Brake greift unter folgenden Bedingungen ein:
- Zur Erkennung eines vorausfahrenden Fahrzeugs muss das Fahrzeug zwischen 5 km/h und 140 km/h fahren;
- Zur Erkennung eines stehenden Fahrzeugs darf das Fahrzeug die Geschwindigkeit von 80 km/h nicht überschreiten;
- Zur Erkennung eines Fußgängers darf das Fahrzeug die Geschwindigkeit von 60 km/h nicht überschreiten

​Aktiver Spurassistent

Der Spurassistent erkennt mit Hilfe einer Kamera durchgezogene und unterbrochene Linien. Überfahrt das Fahrzeug ohne aktivierten Blinker eine Fahrbahnmarkierung, löst das System ein Warnsignal aus. Die Kamera analysiert das aufgenommene Bild und warnt den Fahrer akustisch und optisch.

Zwischen 65 und 180 km/h nimmt der aktive Spurassistent zusätzlich eine Lenkkorrektur vor: sobald das System das unbeabsichtigte Überfahren einer Fahrbahnmarkierung erkennt, reagiert es mit einer progressiven Gegenlenkung, um das Fahrzeug in seiner ursprünglichen Spur zu halten. Der Fahrer kann diese Lenkkorrektur jedoch überstimmen, indem er das Lenkrad festhält, zum Beispiel bei einem Ausweichmanöver. Mit dem Setzen des Blinkers wird die Lenkkorrektur ausgesetzt.

Der Fahrer kann durch einfaches Betätigen einer links vom Lenkrad angebrachten Taste das System deaktivieren. Er drückt so lange auf die Taste, bis sie orange leuchtet.

Müdigkeitswarner

Der neue PEUGEOT 308 ist serienmäßig mit der Pausenwarnung ausgestattet.  Die Funktion warnt den Fahrer akustisch und visuell, wenn er seit zwei Stunden mit einer Geschwindigkeit von mehr als 65 km/h ohne Pause fährt. Diese Funktion wird durch den optionalen  Müdigkeitswarner ergänzt. Das System überwacht die Wachsamkeit des Fahrers über eine Kamera, die oben an der Windschutzscheibe angebracht ist. Diese zählt, wie oft die Fahrbahnlinien überfahren werden. Lässt die Aufmerksamkeit nach, warnt das System den Fahrer akustisch und visuell („Seien Sie aufmerksam!“ oder „Machen Sie eine Pause!“).

Fernlichtassistent

Der Fernlichtassistent aktiviert und deaktiviert das Fernlicht automatisch in Abhängigkeit von  der Helligkeit und dem Verkehr. Eine Kamera, die oben an der Windschutzscheibe angebracht ist, analysiert die Lichtquellen. Somit erhöht das System die Fahrzeit mit Fernlicht, was die Sicherheit verbessert.

Verkehrsschilderkennung und Geschwindigkeitsempfehlung

Das System erkennt die Geschwindigkeitsbegrenzungs- und -aufhebungsschilder. Hierfür ergänzt eine Kamera, die oben an der Windschutzscheibe angebracht ist, die Daten der Navigation. Die Informationen werden im Kombiinstrument angezeigt. Spezielle Geschwindigkeitsbegrenzungen, wie etwa die für Lastwagen, werden nicht angezeigt. Die Geschwindigkeitsempfehlung ergänzt das System: Entdeckt die Kamera ein Temposchild, kann der Fahrer per Knopfdruck die Geschwindigkeitsempfehlung als Grenze für den Geschwindigkeitsregler/-begrenzer übernehmen.

Adaptiver Geschwindigkeitsregler mit Stopp-Funktion (in Verbindung mit Automatikgetriebe) oder mit Funktionsfähigkeit ab 30 km/h (in Verbindung mit Schaltgetriebe)

Das Fahrzeug verfügt über einen Radar mit einer Reichweite von 150 Metern, der in der Mitte des vorderen Stoßfängers angebracht ist.

Der adaptive Geschwindigkeitsregler hat zwei Aufgaben:
- Automatische Anpassung der Fahrzeuggeschwindigkeit an die vom Fahrer programmierte Geschwindigkeit,
- Automatische Anpassung des Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug.

​Das System passt die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch an die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs an. Mit Hilfe der Motorbremse und der Bremse (dann leuchtet das Bremslicht auf)  hält das System den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug:
- Fährt das vorausfahrende Fahrzeug langsamer, bremst das System den Peugeot 308 ab. Dies kann bis zum kompletten Stillstand führen.
- Beschleunigt das vorausfahrende Fahrzeug oder wechselt es die Spur, beschleunigt das System, bis der Peugeot 308 die eingestellte Geschwindigkeit wieder erreicht.
- Setzt der Fahrer den Blinker, um ein langsameres Fahrzeug zu überholen, lässt das System vorübergehend zu, dass der Peugeot 308 sich dem vorausfahrenden Fahrzeug nähert, ohne jedoch die eingestellte Geschwindigkeit zu überschreiten.

​Nach einer Bremsung bis zum kompletten Stillstand sorgt die Stopp-Funktion dafür, dass der Peugeot 308 stehenbleibt. Der Funktion des Geschwindigkeitsreglers wird vorübergehend unterbrochen.
Nach einer Bremsung bis zu einer Geschwindigkeit unter 30 km/h wird die Funktion des Geschwindigkeitsreglers vorübergehend unterbrochen. Der Fahrer muss selber einkuppeln und bremsen bis zum kompletten Stillstand des Fahrzeugs. Die Funktion ist bis 180 km/h aktiv.

Toter-Winkel-Assistent

Das System warnt den Fahrer vor Fahrzeugen, die sich im toten Winkel befinden.  Der Fahrer wird mit einer Leuchtanzeige am jeweiligen Außenspiegel gewarnt, sobald ein Fahrzeug (Pkw, Lastwagen, Fahrrad) entdeckt wurde. Das System ist zwischen 12 km/h und 140 km/h aktiv.

Der Toter-Winkel-Assistent arbeitet mit dem aktiven Spurassistenten zusammen: in Ergänzung zu der Leuchtanzeige am jeweiligen Außenspiegel warnt das System den Fahrermit einer Kurskorrektur, sofern der dabei ist, mit gesetztem Blinker die Fahrbahnmarkierung zu überfahren. Somit kann eine Kollision verhindert werden.

Rückfahrkamera

Das System verfügt über eine Kamera mit 180-Grad-Winkel, die an der Heckklappe angebracht ist. Das Bild, das die Rückfahrkamera mit einem 180 Grad-Winkel von der unmittelbaren Fahrzeugumgebung aufnimmt, wird auf dem Touchscreen angezeigt.  Die Sensoren der Einparkhilfe vervollständigen die Sicht aus der Vogelperspektive. Somit hat der Fahrer einen 360-Grad-Überblick über sein Umfeld. Die Funktion bietet einen Überblick über sämtliche unmittelbare Hindernisse und erleichtert den Parkvorgang.

Park Assist

Die Einparkhilfe mit seitlichen Ultraschallsensoren unterstützt aktiv den Einparkvorgang:
- Park Assist entdeckt einen geeigneten Parkplatz dank Sensoren, die an den vorderen und hinteren Stoßfängern angebracht sind,
- Dann führt das System den Einparkvorgang in die Parklücke automatisch durch.

In Verbindung mit Schaltgetriebe muss der Fahrer nur noch Gas geben, bremsen, schalten, einkuppeln. In Verbindung mit den Automatikgetrieben muss der Fahrer nur noch Gas geben und bremsen. Beim Einparken wie beim Ausparken informiert das System den Fahrer visuell und akustisch zur sicheren Durchführung des Parkvorgangs. Der Fahrer kann die Kontrolle über das Fahrzeug jederzeit wieder übernehmen, indem er selbst lenkt.  Der Park Assist unterstützt sowohl das Einparken vorwärts als auch Einparken in Längsrichtung.

Breites Motorenangebot

Die neuen Benzin- und Dieselmotoren des neuen Peugeot 308 zeichnen sich durch hohe Effizienz aus. Sie überzeugen durch dynamische Fahreigenschaften und sparsamen Kraftstoffverbrauch im Alltagsbetrieb.

Pure Efficiency Antriebe erfüllen schon die zukünftigen Abgasnormen Euro 6

Von September 2017 an dürfen die Emissionen im Alltagsbetrieb (Real Driving Emissions, RDE)  den Grenzwert höchstens um das 2,1-fache überschreiten. Die neuen Antriebe der Groupe PSA überschreiten heute schon den Grenzwert höchstens um das 1,5-fache. Da die Regelung erst von 2020 an verpflichtend ist, überzeugt der neue Dieselmotor mit drei Jahren Vorsprung. Er verfügt über eine neue NOx-Abgasnachbehandlung, einen SCR-Katalysator der zweiten Generation und einen Partikelfilter, der so nah wie möglich am Motor verbaut ist.

Die Turbo-Benzinmotoren mit Direkteinspritzung sind mit einem Partikelfilter ausgestattet, der den Ausstoß von HC, CO2, NOx und Partikeln verringert.

Der neue PureTech 130 mit Sechsgang-Schaltgetriebe  BVM6 : Leistungsstark und sparsam

Der neue PEUGEOT 308 wird mit dem neuen PureTech-Benzinmotor 130 Stop&Start mit Direkteinspritzung angeboten. Der neue Antrieb überzeugt durch höhere Leistung, dynamischeres Fahrverhalten und niedrigen Verbrauch. Er arbeitet also effizienter. Der Benzinmotor wurde grundlegend erneuert. Emissionen werden an der Quelle verringert und Abgasemissionen nachhaltig behandelt, um den Verbrauch im Fahrbetrieb zu senken und die Abgasreinigung noch effizienter zu gestalten:
- Benzin-Partikelfilter mit passiver Regeneration (Gasoline Particulate Filter) verringert den Partikelausstoß mit einer Reinigungseffizienz von über 75 Prozent.
- Die Abgasnachbehandlung im Fahrbetrieb wird noch effizienter gestaltet. Dazu wurden Materialen mit hohem Wärmewiderstand verwendet, die Steuerung der Abgastemperatur optimiert und auf neue Katalysator-Technologien zurückgegriffen.
- Bessere Verbrennung:  Die Sauerstoffsonde der jüngsten Generation ermöglicht es, das Luft-Kraftstoff-Gemisch noch präziser zu steuern.

​Der neue Benzinmotor überzeugt nicht nur durch bessere Fahrleistungen und kürzere Reaktionszeiten. Verglichen mit dem PureTech 130 Stop&Start Euro 6.b wurde der Verbrauch um rund 4 Prozent gesenkt.
Hierfür wurde die Effizienz gesteigert: hohe Abgasrückführrate, Einspritzung bis zu 250 bar, Reibungsverringerung, neue Generation von Turboladern.

Der neue PureTech 130 Stop&Start ist an das neue Sechsgangschaltgetriebe gekoppelt.  Durch die digitale Entwicklung des Getriebes konnten die Entwicklungszeiten gesenkt und die Testphasen im Fahrbetrieb erhöht werden. Das neue Sechsgangschaltgetriebe überzeugt nicht nur durch niedrigeres Gewicht und größere Effizienz, es ist auch genauso kompakt wie ein vergleichbares Fünfgangschaltgetriebe. Sämtliche Komponenten wurden optimiert, damit der Gangwechsel geschmeidiger und präziser erfolgt. Die Markteinführung des neuen Antriebs findet Ende des Jahres 2017 statt.

Der neue BlueHDi-Dieselmotor 130 Stop&Start: kompakt, leistungsstark, effizient

Der neue  PEUGEOT 308 wird als erstes Fahrzeug der Groupe PSA mit dem neuen  BlueHDi-Dieselmotor 130 Stop&Start angeboten. Wie das Sechsgangschaltgetriebe wurde der einzigartige Vierzylindermotor digital entwickelt. Für den neuen Antrieb hat die Groupe PSA rund 200 neue Patente angemeldet.

Der neue BlueHDi-Dieselmotor 130 Stop&Start ist von seiner Leistung den stärkeren Motoren (2.0) ebenbürtig. Er entwickelt zehn PS mehr als der Vorgänger BlueHDi 120 Stop&Start. Der neue 16-Ventil-Zylinderkopf hält die Leistung auch im oberen Drehzahlbereich konstant. Somit bietet der neue Dieselmotor ein Fahrgefühl, das mit denen eines Benzinmotors vergleichbar ist. Der neue BlueHDi-Dieselmotor 130 Stop&Start  ist nicht nur leistungsstark, er ist auch sparsam. Verglichen mit dem BlueHDi-Dieselmotor 120 Stop&Start wurde der Verbrauch um 4 bis 6 Prozent gesenkt. Hierfür wurden der Hubraum verkleinert, ein neuer, hocheffizienter Wärmetauscher eingebaut und die Verbrennungseffizienz durch eine spezielle, patentierte Geometrie gesteigert (sie hat sich bereits mit dem Sieg des PEUGEOT 908 im 24-Stunden-Rennen von Le Mans bewährt).

Der neue BlueHDi-Dieselmotor 130 Stop&Start ist mit einem neuen Abgasreinigungssystem ausgestattet, das drei Jahre früher als gesetzlich erforderlich den NOx-Grenzwert höchstens um das 1,5-fache überschreitet. Die Emissionen werden an der Quelle verringert und die Abgasemissionen nachhaltig behandelt. Dank innovativer Architektur wurden die NOx-Reinigung noch effizienter gestaltet und der Kraftstoffverbrauch optimiert. Das kompakter bauende Abgasreinigungssystem umfasst den SCR-Katalysator (Selective Catalytic Reduction) und den Partikelfilter. Er ist so nah wie möglich am Motor verbaut,  um die Abgasnachbehandlung zu beschleunigen. Da der Partikelfilter kein Additiv mehr benötigt, sinken die Betriebskosten.  Die AdBlue®-Nachfüllöffnung befindet sich in unmittelbarer Nähe zu der des Kraftstofftanks.

Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 mit Funktion Shift and Park by wire: Einzigartig im Segment

Der BlueHDi-Dieselmotor 180 Stop&Start ist dem neuen Peugeot 308 GT vorbehalten. Er ist ab jetzt an das Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 der neuesten Generation gekoppelt. Das neue Getriebe, das in Partnerschaft mit dem japanischen Getriebespezialisten Aisin entwickelt wurde, überzeugt durch einen um bis 7 Prozent geringeren Verbrauch verglichen mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe.

Hierfür wurden folgende Maßnahmen vorgenommen:
- Acht statt sechs Gänge
- Die Stop&Start-Automatik ist ab 20 km/h aktiv. Sie trägt zur höheren Effizienz bei,
- Kompaktere Maße und Verringerung des Fahrzeuggewichts (um bis zu zwei Kilogramm verglichen mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe nach ISO).

​EAT8 (Efficient Automatic Transmission) ist mehr als ein herkömmliches Achtgang-Automatikgetriebe. Durch optimierte Drehmomentabstimmung zwischen Motor und Getriebe überzeugt der neue Peugeot 308 durch einen geschmeidigen Gangwechsel, der dem gehobenen Segment würdig ist. Der Drehmomentwandler sorgt für ausgezeichneten Fahrkomfort beim Anfahren und während Einparkmanövern.

Das neue Automatikgetriebe Shift and Park by wire überzeugt dank elektrischer Anbindung durch intuitive Bedienung. Die serienmäßigen Wippen am Lenkrad ermöglichen es, manuell zu schalten, ohne auf die Vorteile eines Automatikgetriebes verzichten zu müssen. Stellt der Fahrer den Motor ab, wird die Funktion Park automatisch aktiviert. Sind die Assistenzsysteme Park Assist und adaptiver Geschwindigkeitsregler mit Stopp-Funktion aktiv, erkennt das Fahrzeug automatisch die Fahrtrichtung, ohne dass der Fahrer eingreifen muss.

308 GTi by PEUGEOT SPORT: kompromisslos sportlich

Der neue PEUGEOT 308 GTi ist der Ausdruck ultimativer Fahrfreude. Dennoch wird nicht auf Effizienz und Fahrkomfort verzichtet. Die GTi-Version übernimmt sämtliche Design-Merkmale des neuen PEUGEOT 308. Sie unterstreichen den sportlichen und exklusiven Charakter der GTi-Version, ohne sie demonstrativ zur Schau zu stellen: Die Karosserie ist um elf Millimeter tiefer gelegt, Front und Heck sind neu gestaltet. Zum sportlichen Innenraum gehören ein spezielles Lenkrad und Schalensitze.

Der neue PEUGEOT 308 GTi wird mit dem THP-Benzinmotor 270 Stop&Start angeboten. Mit 200 kW/272 PS  ist er leistungsstark und vernünftig zugleich, denn der CO2-Ausstoß liegt bei nur 139 g/km.  Dies entspricht einem Verbrauch von 6,0 l/100 km. Mit einem im Segment rekordverdächtigen Leistungsgewicht von 4,46 kg/PS bewältigt der neue  PEUGEOT 308 GTi den Sprint von 0 auf 100 km/h in gerade mal 6,0 Sekunden und den stehenden Kilometer in 25,3 Sekunden.

Der neue PEUGEOT 308 GTi ist mit einem Torsen®-Differenzial mit begrenztem Schlupf, 19-Zoll-Felgen vom Typ Carbone19 und Michelin Reifen Pilot Super Sport ausgestattet.  Er wird über Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von 380 Millimeter und roten Bremssätteln mit dem Markenzeichen PEUGEOT SPORT vorn und einem Durchmesser von 268 Millimeter hinten verzögert. Exklusiv für den neuen  PEUGEOT 308 GTi 270 verbindet die neue zweifarbige Lackierung „Coupe Franche“ das Magnetic Blau mit  dem schwarzen Perla Nera.

Der neue PEUGEOT 308 und der neue PEUGEOT 308 SW werden im Werk in Sochaux, Frankreich, produziert.

 


Veröffentlicht am: 06.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit