Startseite  

09.03.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit Elektroantrieb in die Allgäuer Alpen

Erster E-Bike Hillclimb Wettbewerb in Pfronten

(ar) Wo neben dem Wettkampf vor allem der Spaß im Vordergrund steht, ist das E-Bike nicht weit: Nach der Premiere im vergangenen Jahr, gibt es beim Pfrontener Mountainbike Marathon auch in 2017 eine eigene E-Bike Wertung - allerdings in einem neuen Format. 

Zum ersten Mal findet hier am 17. Juni 2017  ein E-Bike-Hillclimb-Wettbewerb statt. 11 Kilometer Strecke und insgesamt 640 Höhenmeter warten darauf, durch Muskelkraft geschickt kombiniert mit elektrischer Unterstützung bewältigt zu werden.

Die goldene Mitte gewinnt


Los geht es am Samstag, den 17. Juni 2017, um 9.00 Uhr am Leonhardsplatz im Zentrum von Pfronten. Die Rennstrecke führt durch den Ort hinauf zur Bergstation der Breitenbergbahn. Das Besondere: Für einen Sieg benötigt jeder Teilnehmer nicht nur Ehrgeiz, sondern auch eine große Portion Glück. Anders als bei den Mountainbikern wird beim E-Bike-Hillclimb nämlich nicht nach Zielzeit bewertet. Gewonnen hat hier, wer am nächsten an der Mittelzeit liegt. Für Kurzentschlossene ist noch bis zum 15. Juni 2017 eine reguläre Anmeldung möglich. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Auf den Spaß kommt es an

Bereits zum 14. Mal findet am 17. Juni 2017 der Mountainbike-Marathon in Pfronten statt - doch dieses Jahr ist vieles anders. Das neue Veranstaltungsteam bestehend aus dem Sportpool Pfronten und der Gemeinde Pfronten stellt den Eventcharakter der Veranstaltung  in den Vordergrund und sorgt neben neuen Bewertungskriterien in allen Kategorien auch für ein umfangreiches Rahmenprogramm für alle Teilnehmer. Denn bei all der Anstrengung darf vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen.

Nach dem Durchfahren der Ziellinie auf dem Breitenberg werden die E-Biker nicht nur mit einem atemberaubenden Bergblick, sondern auch mit einer "Gipfelhalben belohnt. Und für alle die trotz elektrischem Antrieb die Müdigkeit nach dem Rennen übermannt, bietet die Breitenbergbahn eine kostenlose Talfahrt an.

Bei Musik, einer Portion stärkender Pasta und guter Laune darf dann nach einer frischen Dusche im Zielbereich auch den Teilnehmern der Extremstrecke zugejubelt werden, die später an den Start gehen. Gemeinsam geht es abends weiter auf die Bikeparty im Irish Pub „Ye auld Fellows“, direkt neben dem Zielgelände.

Für die Teilnehmer aller Rennen besteht Helmpflicht. Zugelassen sind E-Mountainbikes mit Unterstützung bis 25 km/h, 250 Watt Motorleistung und maximal 550 Wh Akkukapazität.

Foto: Pfronten Tourismus, Michael Lukaszewski

 


Veröffentlicht am: 07.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.