Startseite  

20.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Urlaub ohne Handy

Digital Detox – ein neuer Trend?

Digital Detox, also die digitale Entgiftung, wird immer mehr propagiert. Darum geht es auch in einer heute hier veröffentlichten Studie von KAYAK.
 
Untersucht wurde, wo man erst gar keine Chance hat, per Handy oder Computer ins Netz zu kommen, wo es gar kein WLAN gibt. Untersucht wurde, wie viele Hotels „WLAN-frei“ sind. Als ob das wirklich ein Buchungskriterium wäre. Wenn im Hotel kein WLAN vorhanden ist, dann eben in dem nebenan oder im Internetcafé. Wer nicht online sein will, schaltet einfach seine Geräte ab.

Doch mal ehrlich, wer will sich so ganz von der Welt abkoppeln? Es kommt ja auch keiner auf die Idee, auf moderne Verkehrsmittel oder andere technische Entwicklungen zu verzichten. Wieso also gerade auf den digitalen Anschluss an die Welt?

Ja, es gibt Menschen, die kommen einfach nie von ihrem Handy los. Die werden aber ganz sicher nicht ein Hotel buchen, wo es ausgerechnet kein WLAN gibt. Wer so abhängig ist, sollte sich freiwillig in eine Klinik begeben.
Doch alle die, die auch die modernen Medien nutzen, wieso sollen die gerade im Urlaub auf Handy und Co. verzichten? Ich finde dafür keinen Grund – ganz im Gegenteil. Wer im Urlaub im Netz ist, kann sich vor Ort über Angebote informieren, kann im Notfall Hilfe holen, kann im Fall der Fälle schnell seine Kreditkarte sperren lassen, kann nachsehen, ob zuhause alles in Ordnung ist.

Wer online ist, kann seine Lieben, auch die lieben Kollegen schon mal mit News und Bildern aus dem Urlaub beglücken, kann seine Urlaubsbilder in die Cloud hochladen. Wer online ist, bleibt so auch auf dem Laufenden. Ja, hin und wieder ist es auch sinnvoll, die eine oder andere berufliche Mail zu lesen und zu beantworten.

WLAN-freier Urlaub, das kann heute für den einen oder anderen ja erstrebenswert sein. Es kann ja auch sinnvoll sein, auf das Auto zu verzichten, sich besonders gesund zu ernähren, Sport zu treiben oder einfach mal nichts zu machen. Doch was hilft es, wenn nach dem Urlaub davon nichts bleibt, man wieder zum Bäcker um die Ecke das Auto nimmt, Fastfood isst, als Sport den Verzicht auf die Rolltreppe bezeichnet und vor Aktivitäten zu nichts kommt? Es hilft nichts, es hilft genauso wenig, wie der WLAN-Verzicht im Urlaub.

Wenn dann nach dem Urlaub hunderte von Mails auf einen warten, wenn die Liste der verpassten Anrufe unüberschaubar ist, wenn man dann wieder selbst im Bett, beim Joggen oder auf dem Klo nicht auf das Handy verzichten kann, dann hat auch digitaler Detox, dann hat die digitale Entgiftung nur so viel Sinn, wie eine Wodka-Diät.

Ich würde nie ein WLAN-freies Hotel buchen. Ich will selber entscheiden können, wann und wo ich ins Netz gehe.

Eines geht aber nicht: Mit dem Handy an den Frühstückstisch zu gehen.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und einen tollen Urlaub.

 


Veröffentlicht am: 13.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit