Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Berlin ist Berlin

… und Deutschland ist Deutschland

(Helmut Harff/Chefredakteur) Der Intendant der Komischen Oper Barrie Kosky stellte in einem Radio-Interview fest: "Berlin ist Berlin und Deutschland ist Deutschland". Der Australier meinte auch, dass er sich in Berlin zuhause fühlt. Als Berliner, Fan und ehemaliger Mitarbeiter der Komischen Oper freute mich diese Äußerung verständlicher Weise ganz besonders.

Nun ist es in der Tat so, dass die Hauptstadt und der Rest des Landes häufig nicht so richtig zusammen passen wollen. Das sieht man in Frankreich, in den USA, aber auch in vielen anderen Ländern. Überall konzentriert sich in der Hauptstadt die Macht - selbst im kleinstaatlich organisierten Deutschland. In jeder wichtigen Hauptstadt brummt das Leben, ist Kunst, Kultur und Wissenschaft zuhause. Hier findet man die Botschaften, aber auch die Lobbyisten. Alles was gut, teuer und wichtig ist findet man in den Hauptstädten. Hauptstädte sind aber auch die Hotspots für alles, was man eigentlich nicht mag, nicht haben will.

So gesehen ist Berlin nichts besonderes. Und doch, Berlin ist etwas besonderes. Es ist ein Schmelztiegel. Hier verschmelzen Nationalitäten, Religionen, Lebensauffassungen, Interessen, Kulturen, Künste und sicherlich noch viel mehr, zu einem: dem Berliner. Berliner ist man entweder, weil man hier geboren wurde, oder - ganz einfach - weil man es sein will. Niemand ernennt einem zum Berliner, niemand spricht einem das Berliner sein ab. Man muss nicht auf einen langen berliner Stammbaum verweisen können, man muss nicht berlinern können, man kann sogar sächsisch oder schwäbisch daher schwafeln. Um Berliner zu sein, muss man nicht einmal schlagfertig sein und das Maul auf dem rechten Fleck haben. Man muss nur gut damit leben können, dass all das möglicherweise den Berliner ausmacht.

Vielleicht sollte man als Berliner aber eines können: meckern. Das macht der Berliner gern. Er meckert sogar darüber, dass es nichts zu meckern gibt. Allerdings habe ich noch nie einen Landsmann, eine Landsfrau, einen Berliner, eine Berlinerin getroffen, die wirklich nichts findet, über das man meckern kann.

Ein Berliner, das ist aber vor allem - und das ist die beste Eigenschaft - wer seinen Mitmenschen nach dessen Fasson selig werden lässt. Niemand etwas aufs Auge drücken zu wollen, sich aber auch nicht bevormunden zu lassen, das zeichnet einen aus, der sich als Berliner fühlt. Berliner haben Respekt vor jedem. Wenn jedoch jemand meint, dass er Dank seines Namens oder seiner (vermeidlichen) Bekanntheit, mehr als diesen allgemeinen Respekt verdient, der kann die Berliner schnell von seiner eher unangenehmen Seite kennenlernen. Das hat aber auch den Vorteil, dass man hier als Promi maximal von Auswärtigen, von denen ohne Berlin-Gen, beachtet wird.

Lieber Herr Barrie Kosky, ich wünsche mir noch viel mehr Berliner wie Sie. Wenn ein Australier so die berliner Seele streichelt, dann ist mir um den Fortbestand der Berliner nicht bange. Wie auch, angesichts der Zuzugszahlen.

Wie lauteten ehemalige Berlin-Werbesolgans? "Berlin ist Tag und Nacht geöffnet" und "Berlin ist immer eine Reise wert". Was ist dem noch hinzuzufügen? Vielleicht noch das, was ehemalige Berliner immer wieder im Kopf haben: "Ich hab noch einen Koffer in Berlin".

Sicherlich sehen wir uns demnächst in Berlin und doch wohl auch in der Komischen Oper.

 


Veröffentlicht am: 24.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit