Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Alles Glück dieser Erde...

Warum ist es auf dem Rücken eines Pferdes so schön?

Schon von alters her soll laut einer Volksweisheit alles Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde liegen. Diese lange Zeit irrtümlich für eine arabische Redewendung gehaltene Aussage stammt jedoch nach neueren Erkenntnissen von dem deutschen Lehrer und Schriftsteller Friedrich von Bodenstedt, der sich im 19. Jahrhundert einer größeren Popularität erfreute als heute.

Sein Zweizeiler über das Glück und die Pferde entwickelte sich im Laufe der Zeit zum Bestandteil des allgemeinen Sprachgebrauchs und fand auch Eingang in andere literarische Werke, wie etwa Kurt Tucholskys „Lied der Cowboys“.

Doch das inzwischen geflügelte Wort spricht nicht nur Reitsportfans und Pferdeliebhabern aus dem Herzen. Auch Menschen mit Rückenbeschwerden wissen um die Vorteile der Fortbewegung auf dem Rücken eines Pferdes. Vor allem für jene Mitmenschen mit viel Schreibtischtätigkeit ist Reiten als Therapie bei bereits vorhandenen oder als Präventionsmaßnahme gegen drohende Rückenschmerzen bestens geeignet. Denn Reiten wird als nahezu ideales Training für einen gesunden Rücken empfohlen. Warum?

Weil Reiten den Rücken stärkt. Und zwar genau dort, wo er durch zu viel Sitzen besonders anfällig ist: unten. Reiter müssen die Bewegungen des Pferdes permanent und flüssig mitmachen bzw. ausgleichen. Dadurch wird der eigene Körper belastet, die Muskulatur insgesamt gefordert und gekräftigt. Wer sich im Rhythmus des Pferdes beim Gehen mitbewegt, mobilisiert auch viele kleine Muskeln im Rumpfbereich und tut damit etwas für eine gesunde Körperhaltung: Die Wirbelsäule wird aufgerichtet und entlastet. So kann man auf dem Rücken von Pferden Bandscheibenvorfällen und den Folgen von Haltungsschäden vorbeugen, aber auch vorhandenen Haltungsschäden entgegenwirken.

Darüber hinaus fördert Reiten die Beweglichkeit und den Gleichgewichtssinn, die Koordination und ja – man mag es kaum glauben – es trainiert sogar die Ausdauer. Denn der Reiter kann sich der Bewegung des Pferdes nicht entziehen, er muss sich mitbewegen. Das merken Ungeübte spätestens dann, wenn sie nach einiger Zeit im Sattel ziemlich ausgepumpt sind. Also von wegen draufsetzen und spazieren tragen lassen!

Über die Vorteile für das körperliche Wohlbefinden hinaus bietet Reiten auch beste Voraussetzungen, um dem Stress des Alltags zu entkommen und abzuschalten. Denn die Ausübung dieses Sports ist vielfach mit Aufenthalt im Freien, mit Natur und frischer Luft verbunden. Allein das entspannt schon, wenn man die bei manchen Reitanfängern bestehende Scheu vor dem großen Tier und die Angst vor dem Herunterfallen einmal überwunden hat. Dann bügelt die gleichmäßige Bewegung auf dem Pferd Spannungen glatt, der Reiter schaltet vom alltäglichen Stress ab, konzentriert sich auf das Tier sowie sich selbst und reduziert innere Unruhe. Er wird zudem mental stabiler, was ihm später in der Hektik des Berufs wieder zugutekommt. Kein Wunder also, dass viele Reitsportenthusiasten behaupten, Reiten mache süchtig. Süchtig nach den damit verbundenen Glücksgefühlen. In der Kombination mit den damit verbundenen, unbestreitbaren Vorteilen für die körperliche Gesundheit, ist gegen diese Sucht wohl wenig einzuwenden.

Darüber hinaus ist die Bewegung auf dem Rücken von Pferden auch eine Möglichkeit, um überflüssige Pfunde anzugehen. Zwar werden beim Reiten nicht so viele Kalorien verbrannt, wie etwa beim Joggen. Doch indem zum Beispiel die Bauch- und Rückenmuskulatur auf dem Pferd gefordert und trainiert werden, wirkt dies „Hüftgold“ entgegen.

Bei allen Pluspunkten des Reitens sollte man aber nicht vergessen, dass auch bei diesem Sport, und man spricht nicht umsonst von Reitsport, auch wenn sich augenscheinlich vor allem das Pferd bewegt, eine fachmännische Anleitung empfehlenswert ist.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 06.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit