Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Unterwegs zu Speck, Bier und Brot

Mit Slow Food Travel zu den Wurzeln des guten Geschmacks in Kärnten

Das Lesachtal, in dem neben dem Gailtal heute die weltweit erste Slow Food Travel-Destination beheimatet ist, hat seine ganz eigene Brotkultur.

Ihren Ursprung hat sie aufgrund der geografischen Lage des Tals: Tiefe Bäche und hohe Berge hatten das Hochtal jahrelang von der Außenwelt beinahe abgeschnitten, so dass es bis Mitte des 20. Jahrhunderts als verlassen galt. Dementsprechend zählte die eigene Herstellung von Brot zu den überlebenswichtigen Tätigkeiten auf den Höfen.

Die Bewohner des Tals pflanzten Getreide auf den Hängen an und betrieben mit Wasserkraft hunderte Mühlen, um das Korn zu mahlen. Über Generationen hinweg wurde das Wissen vom Anbau des Korns bis hin zur Kunst des Brotbackens weitergegeben und bis heute bewahrt. Nun haben auch Reisende die Möglichkeit, den Lesachtalern bei der Herstellung ihres traditionellen Brots über die Schulter zu blicken und selbst sogar mit anzupacken.

Vom 8.10.-14.10.2017 findet eine Reise zu den Wurzeln des guten Geschmacks in das versteckte Tal statt. Hierbei können Interessierte zum Beispiel Thomas Matitz in seiner traditionsreichen Bäckerei in Kötschach-Mauthen besuchen und ihm dabei zusehen, wie er nach einem Rezept seines Urgroßvaters ein Sauerteigbrot herstellt. Auch Handsemmeln und zwei neue Spezialitäten, das Loncium-Baguette mit Braumalz aus der nahegelegenen Brauerei und das Maisbaguette aus Gailtaler Weißem Landmais von Slow Food-Produzent Sepp Brandstätter aus Würmlach werden in der Backstube in liebevoller Handarbeit produziert.

Und weil die Region nicht nur wunderbares Brot zu bieten hat, lohnt es sich, direkt auch noch weitere Produzenten kennen zu lernen. Nach dem Besuch beim Bäcker Matitz sollte nämlich auch unbedingt ein Abstecher zur Loncium-Biermanufaktur gemacht werden. Was vor 14 Jahren mit einem Suppentopf und Windeln zum Abseihen in der Küche der Eltern begann, ist heute ein Kreativort für ausgefallene Bierkompositionen. Inzwischen zählen Klaus und Alois zur Elite der Craftbeer-Szene und gewinnen weltweit Preise für ihren handgebrauten Gerstensaft. Wie man Bier richtig verkostet, welche Aromen enthalten sind und welche Geschichte hinter dem „Loncium“ steckt, erfahren Reisende bei einem Besuch in Mauthen.

Wie kann eine genussvolle Reise durch das Gail- und das Lesachtal am besten ausklingen? Bei einem schmackhaften Stück Speck (Foto)! Den gibt es bei Johann Steinwender. Dieser produziert auf seinem traditionellen Gutshof bei Hermagor den echten, ursprünglichen Gailtaler Speck. Er führt Gäste über seinen Hof und schildert dabei, wie viel Handarbeit sich hinter seiner Arbeit verbirgt. Außerdem stellt er besondere Spezialitäten des Hauses, wie den Weinspeck, vor, der mit viel Liebe und Zeit reift.

Was bleibt nach sieben Tagen in der Natur und bei Menschen, die sich der bewussten Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln verschrieben haben? Die Erinnerung an eine Reise in die Täler zwischen den Karnischen Alpen im Süden und den Lienzer Dolomiten im Norden. Die Erinnerung an grüne Täler, einzigartige Menschen, überliefertem Wissen, altem Handwerk und viel Geschmack.

Angebot: Slow Food Travel – Unterwegs zu Speck, Käse, Brot und Bier
08.10.2017-14.10.2017, ab 783 € pro Person
Inklusivleistungen:
- 6 Übernachtungen im Hotel Biedermeier Schlössl Lerchenhof **** in Hermagor mit Halbpension im Doppelzimmer
- Brotback-Workshop in Kötschach-Mauthen
- Besuch bei den Bierbrauern in der Loncium-Biermanufaktur
- Erzeugung von Speck und anderen Spezialitäten vom Lerchenhof
- Kostproben aus dem Slow Food-Angebot der Region

Foto: slowfood.travel/ W. Hummer

 


Veröffentlicht am: 18.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit