Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 23. August 2017

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Noch ist die Oldtimer-Saison in vollem Gange, doch für die Besitzer stehen demnächst die Vorbereitungen auf den Winter wieder vor der Tür. Eine deutschlandweite Umfrage unter Classic Car-Besitzern von TNS Infratest (KANTAR TNS) im Auftrag von Hiscox zeigt, welche Vorkehrungen sie für die Überwinterung ihres Oldtimers treffen und in welchen Bereichen sie nur unzureichend vorsorgen.

Denn auch abseits der Straßen drohen den Oldtimern Gefahren durch falsche Lagerung, wie die Umfrageergebnisse bestätigen: So hatten 29 Prozent der Befragten bereits mit Feuchtigkeits- bzw. Korrosionsschäden zu kämpfen und acht Prozent der Fahrzeuge waren von Frostschäden betroffen.

Trotzdem verzichtet mehr als ein Viertel (26 Prozent) der Umfrageteilnehmer auf spezielle Vorkehrungen für die Überwinterung des eigenen Oldtimers. Zumindest nutzen 59 Prozent für die Einlagerung in den Wintermonaten eine (trockene) Einzelgarage. Aber lediglich 29 Prozent der Classic Car-Besitzer bauen die Batterie komplett aus, obwohl diese platzen und große Schäden am Oldtimer anrichten kann. Mit einem Diebstahlschutz durch eine Alarmanlage oder Ortungssysteme sichert keiner der Befragten seinen Oldtimer während der Wintermonate ab. „Die Umfrageergebnisse verdeutlichen, dass mit der Saison nicht automatisch auch die Gefahren für Oldtimer enden. Wir empfehlen den Besitzern deshalb, die Einlagerung genauso gründlich zu planen wie die Ausfahrten im Sommer. Um Standschäden, wie zum Beispiel Tierbiss oder Kratzer von anderen eingelagerten Gegenständen, sowie Diebstahl abgesichert zu wissen, ist ein spezieller Classic Cars-Versicherungsschutz auch bei Nichtnutzung des Fahrzeugs unabdinglich“, erklärt man beim Versicherer.

Bislang geht immer noch die Mehrheit der Befragten (67 Prozent) das Risiko eines ungedeckten Schadens ein, indem sie ihren Oldtimer nur mit einem Standard-Kfz-Tarif versichern, darunter 47,8 Prozent mit einer reinen Haftpflicht und 44,8 Prozent mit einer Haftpflicht inklusive Teilkasko. Nur 33 Prozent haben einen speziellen Oldtimer-Tarif abgeschlossen, davon jeweils 36,4 Prozent mit einer reinen Haftpflicht bzw. einer Haftpflicht mit Teilkasko. Der Spezialversicherer Hiscox bietet Oldtimer-Besitzern mit einer Classic Cars Police   umfassenden Schutz unter Allrisk-Bedingungen zu jeder Jahreszeit.  Durch seine langjährige Expertise sowie ein internationales Oldtimer-Netzwerk berät das Unternehmen im Ernstfall kompetent und kann Versicherungsnehmer zum Beispiel je nach Schaden an spezialisierte Werkstätten verweisen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20170823_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 23.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit