Startseite  

23.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Heilsamer Harz

Wellness und Erholung in Bad Harzburg

Der Herbst steht vor der Tür und es wird Zeit, die Batterien wieder aufzuladen. Ob gestresster Mittdreißiger oder gesundheitsbewusster Best Ager – wenn die dunkle Jahreszeit bevorsteht, brauchen alle ein Plus an Entspannung und ein bisschen mehr Pflege für Körper, Geist und Seele. Auch wer im Urlaub einfach einmal nichts tun will, findet im Harz die perfekte Wohlfühloase.

Abseits vom Alltag, mitten in der Natur. Wanderungen in den bunt gefärbten oder nebelverhangenen Wäldern rund um Bad Harzburg wirken wie Balsam für die Seele und die Infrastruktur des Kurorts bietet auch für den erholungsbedürftigen Körper alles, was er braucht: Von heilenden Bädern in der Bad Harzburger Sole-Therme über Trinkkuren, Fit-Fasten und Ayurveda-Kuren bis hin zu renommierten medizinischen Einrichtungen für Kur und REHA.

Abstand vom Alltag gewinnen, Energie tanken und genesen – mit seinen vielfältigen Wellness-, Kur- und Wandermöglichkeiten bietet Bad Harzburg die perfekte Mischung für eine kleine Auszeit im Herbst. Die Stadt am Rande des Nationalparks Harz kann auf eine mehr als 100-jährige Geschichte als anerkanntes Heilbad zurückblicken. Den Grundstein für diese Entwicklung legte die Entdeckung der Solequellen im 16. Jahrhundert.

Auch knapp 500 Jahre später sind die wohltuenden Thermalwässer ein wichtiger Anreiz für viele Besucher. Denn nach wir vor wird der Gesundheitstourismus für Deutsche immer wichtiger. Dazu zählen Wellnessreisen ebenso wie Angebote zur medizinischen Gesundheitsprävention. Und es ist längst nicht mehr nur die Generation 50plus, die im Urlaub etwas für ihre Gesundheit tun will. Auch Reisende aus dem Ausland schätzen das Kur- und Wellnessangebot deutscher Destinationen. Kein Wunder: Hohe Gesundheitsstandards, traumhafte Landschaften und gute klimatische Bedingungen machen Regionen wie den Harz zum Hotspot für Erholungssuchende.

Entspannung, Regeneration und Heilung mit Solewasser

Sanus per aquam – gesund durch Wasser: Schon in der Antike waren Thermalwässer für ihre heilende Wirkung bekannt und wurden zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Dabei ist Wasser nicht gleich Wasser. Eine Thermalsole, warmes und unberührtes Quellwasser, ist mit wertvollen Mineralien angereichert, die bei zahlreichen Erkrankungen eine lindernde Wirkung zeigen. In der Bad Harzburger Sole-Therme wird ein Bad in der heilkräftigen Natursole aus der circa 840 Meter tief gelegenen Dr.-Harras-Schneider-Quelle beispielsweise bei chronischen Atemwegserkrankungen, Rheuma oder zur schnelleren Regeneration nach Operationen empfohlen. Oder einfach zur Entspannung. Ergänzt wird die wohltuende Wirkung der Natursole durch eine kleine Schwitzkur in der Sauna-Erlebniswelt. In acht verschiedenen Saunen werden alle Sinne verwöhnt – mit Aroma-Aufgüssen, Naturstimmen oder Lichttherapie.

Sole-Trinkkur in der historischen Wandelhalle

Salz, das weiße Gold, ist ein unverzichtbares Element für die Funktionen des menschlichen Körpers – von außen wie von innen. In Wasser gelöst wird es seit Jahrtausenden als antibakterielles oder entzündungshemmendes Heilmittel insbesondere gegen Hauterkrankungen verwendet. Doch Sole kann noch mehr. Seit 1898 werden in der Trink- und Wandelhalle im Badepark „Bad Harzburg“ die Heilwässer der Krodo- und Barbarossaquelle ausgeschenkt. Eine Trinkkur mit den fluoridhaltigen Natrium-Chlorid-Wässern hilft unter anderem bei Verdauungsstörungen, chronischen Kreislauferkrankungen sowie bei rheumatischen Beschwerden und Arthrose. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der heilsamen Wirkung: Das historische Ambiente hat einen ganz besonderen Charme und versetzt Gäste in die Hochphase des Kur- und Bäderbetriebs gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Wellness-Wanderland


Bad Harzburg liegt direkt am Nationalpark Harz. Wanderungen durch die einzigartige, urwüchsige Natur fördern die Fitness und sorgen für pure Entspannung. Wer noch ein bisschen mehr für seine Gesundheit tun will, findet im Wellness-Wanderland ein breites Angebot: von geführten Gesundheitswanderungen mit Übungen, die Koordination, Kraft und Ausdauer verbessern, bis hin zu speziellen Kuren, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Gerade in der hektischen Lebensmitte, die mit ihren hohen Belastungen durch Job und Familie häufig sehr kräftezehrend wirken, können diese kurzen „Aussteigerprogramme“ zur dringend nötigen Energiequelle werden.

Ein angenehmer Spaziergang im Schatten der Harzer Wälder beglückt zahlreiche Besucher mit magischen Momenten in der Natur. Dafür sorgen besonders die fünf Themenwanderwege in Bad Harzburg, die verwunschene Ruheplätze und faszinierende Einblicke in die Harzer Flora und Fauna bereithalten. Auch denjenigen, die ihren Urlaub in Bad Harzburg etwas aktiver gestalten wollen, steht das passende Angebot zur Verfügung: Das Fit-Fasten im Vitalhotel am Stadtpark bringt Körper und Seele in Balance. Das Heilfasten nach Dr. Buchinger verbindet eine Trinkkur mit viel Bewegung bei Fastenwanderungen und Nordic Walking unter fachlicher Anleitung. In dieser Verbindung kann das Fit-Fasten helfen, Übergewicht zu reduzieren, das Immunsystem zu stärken und chronische Krankheiten zu lindern. Auch die Ayurveda-Reinigungskuren im Hotel am Eichenberg fördern das körperliche, geistige und seelische Gleichgewicht. Die individuell ausgerichtete ayurvedische Medizin kann bei vielen Beschwerden helfen – von Allergien über Bluthochdruck bis zu Verdauungsstörungen – und wirkt auch präventiv gegen chronischen Stress und drohenden Burnout.
 
Kur und REHA in heilsamer Natur

Auch in Fällen, die ein bisschen mehr erfordern als Erholung, ist Bad Harzburg eine gute Adresse. Insgesamt gibt es in der Stadt drei REHA-Kliniken. Die Herzog-Julius-Klinik am Kurpark ist spezialisiert auf Orthopädie, die Barbarossa-Klinik am Badepark auf neurologische Erkrankungen in den Rehabilitationsphasen C und D. Neben der exzellenten medizinischen Versorgung ist auch die ruhige und entschleunigende Umgebung, wie sie die malerische Kleinstadt im Harz bietet, für den Genesungsprozess förderlich. Davon profitiert auch die Vorsorge-Reha-Klinik Haus Daheim. Das interdisziplinäre Therapiezentrum für Mutter und Kind liegt am Rande des Nationalpark Harz. Diese Nähe zur Natur kann einen positiven Beitrag zur Stabilisierung der Gesundheit und der familiären Beziehungen bei den Mutter-Kind-Kuren leisten. Schon ein kurzer Spaziergang durch die urwüchsigen Harzer Wälder wirkt: Die physische und psychische Gesundheit wird gestärkt, das Herz schlägt ruhiger, der Blutdruck sinkt, die Muskeln entspannen sich, das Immunsystem wird angeregt. Wie wissenschaftliche Studien belegen konnten, lindert der Wald zudem Stress und Erschöpfungszustände. Positive Stimmungen und Selbstwertgefühl werden gesteigert.

Im Einklang mit sich und der Natur kehren Wellness-Urlauber und Kurgäste so nach einer Auszeit in Bad Harzburg erholt und mit neuer Energie in den Alltag zurück.

Quelle: Stadtmarketing Bad Harzburg

 


Veröffentlicht am: 30.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit