Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

SlicedKitchen – die Küche der feinen Schnitte

Graef-Allesschneider setzen einen neuen kulinarischen Trend

Von diesem Wissen sollte sich in der Küche jeder eine Scheibe abschneiden: Je dünner man Fleisch und Gemüse schneidet, desto mehr Aromen setzen sie frei und desto zarter umschmeicheln sie den Gaumen.

Das fängt beim Carpaccio an, gilt für Gemüsenudeln, Gratins oder selbstgemachte Jerkys und hört beim luftgetrockneten Schinken noch lange nicht auf. Eine ganze Palette von Gerichten aus fein Geschnittenem erobert derzeit Deutschlands Küchen. Neben dem vollen Geschmack gibt es dafür einen weiteren Grund: Selbstgeschnittene Nahrungsmittel bleiben einfach länger frisch. Am besten lassen sich solche Scheibengerichte mit dem Allesschneider SKS 900 und dem MiniSlice Aufsatz für kleine Zutaten von Graef zubereiten: Der Marktführer hat seine jahrzehntelange Erfahrung mit der Entwicklung dieser scharfen Küchenhelfer nun gebündelt und setzt ganz auf den aktuellen Trend SlicedKitchen. Beide Neuheiten wurden auf der diesjährigen Ambiente präsentiert.

Allesschneider ist der Meister der SlicedKitchen

Schnell und präzise verwandelt der neue Allesschneider SKS 900 von Graef alle Zutaten in hauchdünne Scheiben aus purem Geschmack. Für Profis entwickelt, passt sich das edle Gerät in Form und matter Farbgebung (titan, schwarz, weiß oder rot) dem modernen Haushalt an. Außerdem glänzt der neue Allesschneider durch Sicherheit, Qualität, Komfort und seine raffinierten, innovativen Details.

Ein scharfes Gerät: Der SKS 900 mit schnittiger Weltneuheit

Das Schnittgut wird auf einem Aluschlitten aus harteloxiertem Aluminium gegen das rotierende Messer geführt. Der neue MiniSlice Aufsatz aus dem Setprogramm ergänzt ihn optimal, um kleinere Zutaten sicher und komfortabel zu schneiden: Gemüse, Obst oder Salami fallen dem Messer durch einen Einfüllschacht mittels Schwerkraft entgegen. Sogar kleine Kartoffeln oder Pilze können mit hoher Geschwindigkeit ohne Reste und ohne Verletzungsgefahr in hauchdünne, ovale Scheibe geschnitten werden – das sorgt nicht nur für ein intensiveres Aroma, sondern verkürzt auch die Garzeit beim Kochen.

Zum durchdachten Design des freitragenden Vollmetallgehäuses kommt bei Graef solide Handarbeit „Made in Germany“. Für die Qualität des SKS 900 steht u.a. sein mit 190 mm Durchmesser überdurchschnittlich großes, durchgehärtetes Vollstahlmesser, das neben allen Aufgaben auch den Hauchschnitt meistert. Der wartungsfreie 185 Watt-Kondensatmotor ist durchzugstark und arbeitet zugleich flüsterleise. Nicht zuletzt überzeugt der neue Allesschneider von Graef durch höchsten Bedien- und Reinigungskomfort sowie sein praktisches, separat erhältliches Zubehör: Der MiniSlice Aufsatz, verschiedene Messerschärfersets, die die lebenslange Schärfe der Messer garantieren sowie integrierbare Schneidbretter. Sie sind aus hochwertigem, messerschonendem und lebensmittelechtem Kunststoff in verschiedenen Farben gefertigt und erleichtern das parallele Schneiden verschiedener Speisen. Ein Pflegeset rundet das Programm ab.

Ein Querschnitt vielfältiger Ideen

Für Hobby- und Profiköche stellen Allesschneider wie der SKS 900 von Graef eine Inspiration für immer neue Gerichte dar. Ein Beispiel ist der Küchenklassiker Carpaccio, die Mutter aller Vorspeisen. Auf deutschen Tellern fächern sich heute Rote Bete und Steinpilze ebenso wie Schwertfisch, Barsch oder Spanferkel. Dazu gibt es Vinaigrette, Trüffel oder Parmesan. Die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich. Mit Hilfe eines Allesschneiders kreativ vorbereitet, entsteht auf dem Teller eine kulinarische Landschaft voller Farben und Aromen, die jede Zutat zur spannenden Neuentdeckung macht.

Ob Haupt- oder Nebendarsteller in der Menüfolge – viele Gerichte gelingen nur dann perfekt, wenn sie gleichmäßig fein geschnitten sind. Hier einige Beispiele:
· Chips sind das neue Gemüse: Pastinaken, Rote Bete und Karotten werden in Keimöl frittiert oder im Ofen getrocknet und anschließend raffiniert gewürzt.

· Für Gratins müssen Kartoffeln, Wurzeln oder Kohlrabi einheitlich geschnitten sein, damit sie gleichmäßig backen und im gleichen Moment gar sind.

· Ceviche, die Leckerei aus Peru: Dafür „gart“ geschnittener Fisch in Limettensaft – je dünner, desto schneller.

· Lasagneplatten lassen sich gegen Scheiben von Karotten, Roter Bete oder Zucchini austauschen – und schon sind die Kohlenhydrate raus.

· Selbstgemachte Jerkys sind je dicker, desto zäher. Nur dünn geschnitten sorgen sie für wahre Gaumenfreuden.

· Mach dich dünn! Das gilt im Sandwich „Streetfood Style“ für jede der vielen unterschiedlichen Scheiben aus Fleisch, Wurst und Käse. Nur dann bleibt den Saucen und weiteren Beilagen genügend Raum zur Entfaltung.

· Und wer nach dem neuesten Trend Roastbeef oder Pastrami auf seinem Grill über Stunden räuchert, der wünscht sich zarte Scheiben, die auf der Zunge zergehen.

Selber schneiden hält frisch

Ein weiterer wichtiger Aspekt neben den kreativen Möglichkeiten der SlicedKitchen: Wer frisches Essen schätzt und Lebensmittel nicht verschwenden will, hat im Allesschneider einen zuverlässigen Helfer. Ein Laib Brot, der erst bei Bedarf geschnitten wird, trocknet lange nicht so schnell. Auch Hartkäse, Wurst und Schinken halten sich am Stück deutlich länger als in Scheiben, die schon nach wenigen Tagen austrocknen und ihre Aromen einbüßen. Wegen der größeren Oberfläche verflüchtigen sie ganz einfach zusammen mit der Feuchtigkeit. Zudem erhalten Bakterien deutlich mehr Angriffsfläche.

Selber schneiden ist also ein nachhaltiger Beitrag zu Ressourcenschonung, Lebensmittelsicherheit und vor allem – zu frischem Geschmack.

 


Veröffentlicht am: 04.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit