Startseite  

23.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

MINI LIVING auf dem London Design Festival 2017

Modulare Installation in Kooperation mit Sam Jacob Studio

Der Bedarf an vielseitig einsetzbaren, gemeinschaftlichen Orten, Co-Housing-Lösungen und Wohngemeinschaften steigt insbesondere dort, wo die immer weiter voranschreitende Urbanisierung privaten Raum mehr und mehr zu einem Luxusgut werden lässt. So auch in der britischen Hauptstadt.

Zum diesjährigen London Design Festival präsentiert MINI die Installation MINI LIVING URBAN CABIN: ein modulares Konstrukt, konzipiert für eine gemeinschaftliche Nutzung – zum Lernen, Lesen, Begegnen und Leben. Es ist bereits das vierte Projekt, das die Initiative MINI LIVING gemeinsam mit internationalen Architekten und Designern umsetzt.

MINI LIVING ist ein langfristiges Entwicklungsprojekt, das sich mit der Zukunft des urbanen Lebensraums beschäftigt. Es setzt sich mit der Frage auseinander, wie kreativer Umgang mit Raum durch innovatives Design das Leben in der Stadt verbessern und die Bedürfnisse ihrer Bewohner stärker in den Fokus rücken kann. „In einer immer gleichförmigeren urbanen Welt können wir Design dazu nutzen, Räume in sinn- und bedeutungsvolle Orte der Stadt zu verwandeln – Orte, die spezifische lokale Charakteristiken und Bedürfnisse einbeziehen, um eine einzigartige Identität auf verschiedenen Erlebnisebenen zu erschaffen.“, so Oke Hauser, Creative Lead von MINI LIVING.

Die URBAN CABIN ist ein im MINI LIVING Studio entworfenes Mikrohaus an der Londoner Southbank, in dem Stadtbewohner voneinander lernen und Dinge des alltäglichen Lebens austauschen können. Es ist ein modulares Konstrukt, umhüllt mit einer reflektierenden Oberfläche aus Kupfergeflecht, die die kräftigen Kontraste der Londoner Umgebung widerspiegelt. Das Sam Jacob Studio wurde von MINI LIVING beauftragt, zwei Module zu bauen, die den Charakter Londons einfangen: eine gemeinschaftlich nutzbare Küche, die die Bedeutung lokaler Lebensmittelmärkte in der modernen Kultur aufzeigt, sowie eine Mikrobibliothek, die Besucher animiert, Bücher zu teilen – in einer Stadt, in der die Zahl öffentlicher Büchereien jedes Jahr weiter sinkt. Jacobs Beitrag zu diesem Projekt basiert auf seiner Fähigkeit, Design zu nutzen, um Orte zu schaffen, an denen Menschen zusammenkommen, sich austauschen können und dadurch zwischenmenschliche Beziehungen entstehen.

Der Anteil erwachsener Besucher in Bibliotheken ist in England im letzten Jahrzehnt um fast ein Drittel gesunken. Um die Bibliothek als Ort des Lernens, Leihens und gesellschaftlichen Diskurses wiederzubeleben, findet sich in der URBAN CABIN Bücherei eine Selektion aus modernen Designbüchern und zeitlosen Klassikern, die die letzten 400 Jahre der Geschichte Londons behandeln. Vom 20. bis zum 24. September sind Besucher eingeladen, ihre ganz persönlichen Lieblingsbücher gegen Bücher vor Ort auszutauschen.

Die Zusammenarbeit zwischen MINI LIVING und dem Studio von Sam Jacob gründet auf der Idee, London als Stadt des Kontrasts zwischen Vergangenheit und Gegenwart wahrzunehmen. „Mein Interesse lag schon immer in Kombinationen von Gegensätzen und ihrer Zusammenführung – wie sich Projekte durch unterschiedliche Einflüsse in andere Richtungen entwickeln können und neue Möglichkeiten bieten“, so Jacob selbst. „Oft bedeutet das, vermeintliche Gegensätze zu vereinen, um unerwartete Allianzen und neue Designsprachen zu erschaffen. Das Ziel ist, die Möglichkeiten von Design zu erweitern – und das unter Einbeziehung der Welt um uns herum.“

Ben Evans, London Design Festival Director, zur diesjährigen Zusammenarbeit: „Jeder lebt und arbeitet irgendwo, aber die wenigsten denken wirklich über den Raum nach, den sie bewohnen. Dieses Projekt fordert uns, wie alle Projekte des London Design Festivals, dazu auf, kurz innezuhalten und darüber nachzudenken, wie Design unseren Lebensraum begleitet und definiert.“

In den kommenden Monaten wird MINI LIVING weitere URBAN CABIN Installationen in Großstädten auf der ganzen Welt zeigen. Auf London folgt ein Projekt während des „Archtober“ in New York, das am A/D/O in Brooklyn, dem ersten permanenten, gemeinschaftlich nutzbaren Workspace von MINI LIVING, präsentiert wird. Die Installation wird mit verschiedenen Events und Workshops begleitet, die den Fokus auf die Weiterentwicklung der URBAN CABIN für ein mögliches bewohnbares Konzept 2018 legen.

Das 15. London Design Festivals findet vom 16. bis 24. September 2017 statt.

 


Veröffentlicht am: 13.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit