Startseite  

15.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Es muss nicht immer Premium sein

Präsenz von Automarken im Web & auf Facebook

Anlässlich der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt hat die Hamburger Agentur NetzwerkReklame die digitale Präsenz der 20 größten Automobilhersteller untersucht.

Um sowohl das klassische Internet als auch die Präsenz in sozialen Netzwerken analysieren, wurde der Traffic auf der eigenen Website sowie die Likes auf Facebook mit der aktuellen Anzahl der für diese Marken zugelassenen Fahrzeuge in Relation gesetzt. So können Volumenhersteller mit Nischenanbietern verglichen werden.

VW mit höchstem Website-Traffic, relativ gesehen führt Dacia

Absolut gesehen liegt Volkswagen mit 4,3 Mio. Website-Visits vorn, was angesichts der starken Marktposition mit fast 10 Mio. zugelassenen VWs in Deutschland nicht verwundet. Platz zwei belegt Mercedes mit 4,2 Mio. Visits, gefolgt von Renault (2,8 Mio.) und Audi (2,6 Mio.) In Relation zum Fahrzeugbestand liegen dagegen Dacia, Honda, Renault und SEAT vorn. In dieser Betrachtung ist die Webreichweite von Volkswagen klar unterdurchschnittlich. Die starke Web-Performance von Renault wird getrübt durch die recht kurze Besuchsdauer von unter zwei Minuten je Visit, während der Mittelwert über alle Automarken fast vier Minuten beträgt. Mit fast 6 Minuten kann Audi die Nutzer am längsten auf der Website halten. „Relativ hohe Website-Visits sind ein klarer Indikator für eine größere Rolle digitaler Werbung im Marketingmix. Insbesondere Renault und Dacia fallen hier auf. Beide müssten aber noch mehr für die Qualität des Traffic tun“, erläutert NetzwerkReklame Geschäftsführer Wolfgang Thomas.

Audi mit den meisten Facebook Likes klar vor BMW

Die meisten Likes aus Deutschland unter den untersuchten 20 Herstellern weist Audi mit 1,14 Mio. Likes auf Facebook auf. Im Schnitt liegt die Anzahl der Facebook-Fans einer Marke bei einem Fünftel (genauer 21 %) der zugelassenen Fahrzeuge. Außergewöhnlich viele Facebook-Fans in Relation zum Fahrzeugbestand in Deutschland weist KIA auf mit über 450.000 Fans bei nur 595.000 zugelassenen Autos.

Ebenfalls sehr gute Werte erzielt einerseits der Premium-Anbieter Volvo, aber eben auch ein Budget-Anbieter wie Dacia. Thomas: „Die Faszination für Autos ist offenbar nach wie vor hoch. Zudem können Automobilhersteller im Rahmen von Content Marketing viele Geschichten über bzw. rund um ihr Produkt erzählen. Bemerkenswert ist aber auch, dass aber gerade Marken mit weniger Strahlkraft wie Kia oder Dacia gemessen am Fahrzeugbestand so gut abschneiden. Für Identifikation mit einer Automarke ist Prestige für viele Social Media User offenbar keine zwingende Voraussetzung.“

Den größten Nachholbedarf hat derzeit Fiat. Nur 289.000 Visits und 112.000 deutschen Fans sind in Relation zu den über 1,5 Mio. zugelassenen Autos klar zu wenig. Auch Peugeot tut sich in beiden Bereichen noch sehr schwer. An der Attraktivität der Fahrzeuge wird es nicht liegen, hat Fiat doch derzeit mit dem 500er ein gerade bei jüngeren Zielgruppen sehr gefragtes Auto im Programm.

 


Veröffentlicht am: 14.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit