Startseite  

19.07.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Motorworld Classics Berlin begeisterten

… zum dritten Mal

Die Oldtimer-Messe Motorworld Classics Berlin 2017 lockte an drei Tagen fast 30.000 Fach- und Publikumsbesucher in die historischen Messehallen unterm Funkturm.

Die auf elf Hallen erweiterten Ausstellungsflächen und der 20.000 qm große Außenbereich waren ausverkauft. Die noch junge Oldtimer-Messe, die 2015 Premiere feierte, ist laut Veranstalter in der Bundeshauptstadt angekommen.

So präsentierten sich wahre Oldtimer-Schätze, klassische Motorräder, eine hochkarätige internationale Auktion und prominente Gäste aus dem Motorsport. Kaufkräftiges Publikum – zunehmend auch aus den Ländern Osteuropas – war zugegen. Das war auch nötig, denn zahlreiche Fahrzeuge sollten für Hunderttausende Euros den Besitzer wechseln. Für ein Exemplar sollten sogar 1,5 Millionen Euro hingeblättert werden.

Diese Wunder der Technik waren auch zu sehen:
Ein Ford Vedette von 1951 mit V8-Motor, einem Hubraum von 2.158 ccm und 66 PS. Sein Gewicht beträgt 1.125 kg, er misst 4.670 mm.

Ein NSU, Modell Sport-Prinz von 1967 mit 30 PS. Das Leergewicht liegt bei 550 kg. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h.

Ein Alfa Romeo Alfetta von 1976 mit 108 PS und einem Hubraum von 1.556 ccm. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt exakt 177,3 km/h. Von Tempo Null bis 100 km/h benötigt das Fahrzeug 11,4 Sekunden.

Ein Amphiar-Modell 770 von 1963. Der Kilometerstand beträgt 6.094 km; sein Preis: 62.500 Euro.

Ein Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1959, 56.000 km stehen auf dem Tacho. Sein Besitzer will für ihn ganze 1,2 Millionen Euro.

Ein Mercedes-Benz 300 SL Coupe von 1955. Sein Tachostand: 5.857 km. Sein Preis: stolze 1,5 Millionen Euro.

Ein BMW 507 Roadster von 1957 mit einem Hubraum von 3.168 ccm. Seine Leistung liegt bei 150 PS, er bringt es in der Spitze auf 205 km/h.

Ein Porsche 550 Spyder von 1967 mit 220 PS und einem Hubraum von 2.440 ccm.

Ein Lastendreirad von 1921 mit Flottweg-Motor und einer Leistung von einem PS.

Ein Dürkopp-Motorrad von 1902 mit 4-Takt-Motor mit Schnüffelventil, 370 ccm und einer Leistung von 1,75 PS.

Ein Mercedes-Benz W 180 von 1956, Hubraum: 2.173, 6 Zylinder und 101 PS. Die Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h. Der Preis: 57.500 Euro.

in Chevrolet 3.600 Pick Up von 1950, 300 PS, einem Hubraum von 5.757 ccm und 8 Zylinder.

Ein BMW Dixi, Modell DA 1/ Ihle-Roadster von 1927, 15 PS und einem Hubraum von 749 ccm.



Ein Kleinbus Barkas B1000 von 1974 (aus der Ex-DDR), 992 ccm, 34 PS. Die Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h.

Ein Bentley von 1936, mit einem Hubraum von 4.251 ccm und 150 km/h Spitzengeschwindigkeit.

Die Motorworld Classics Berlin 2018 findet vom 4. bis 7. Oktober statt.

Text und Fotos: Erwin Halentz

 


Veröffentlicht am: 16.10.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


Werbung

die beste deutsche ohne Einzahlung Casinos List

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit