Startseite  

24.01.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kunst, Kultur und Bewegung

Die Aruba Art Fair kehrt zurück

Vom 24. bis 26. November findet auf Aruba zum zweiten Mal die Aruba Art Fair statt. Dabei liegt das Augenmerk auf dem kulturellen Erbe der Insel. Der Reichtum der Insel wird auf verschiedene Art und Weise präsentiert, dabei werden sowohl die Bevölkerung als auch internationale Künstler eingebunden.
 
150 Künstler, 10.000 Besucher und 15 Streetart Kunstwerke – so lautet die Bilanz der Aruba Art Fair 2016. Angesichts der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr kehrt Arubas erste Kunst- und Kulturmesse vom 24. bis 26. November 2017 unter dem Motto “Kunst, Kultur und Bewegung” auf das One Happy Island zurück. Auch in diesem Jahr soll ein besonderes Augenmerk auf einheimische Kunst und Kultur gerichtet werden. Neben Kunsthandwerk, Fotografie, Zeichnen und Malerei werden auch darstellende Künste wie Tanz, Theater und Musik gezeigt.
 
Rund 35 Künstler aus aller Welt verwandeln die Straßen der Insel in ein Kunstmekka. Berühmte Gebäude wie die Nationalbibliothek werden zu Kunstwerken und spiegeln die Kultur Arubas wider. Die Künstler stellen ihre Werke aus, informieren über deren Entstehung und stellen einige von ihnen zum Erwerb zur Verfügung
 
Um Bevölkerung und Besucher gleichermaßen einzubinden wurden auch in diesem Jahr wieder drei verschiedene Wettbewerbe ins Leben gerufen:
 
Alle Einwohner Arubas sind dazu aufgerufen, sich fotografisch zu betätigen. Bis zum 6. November können Fotografien zum Thema “Nature & Faces“ (Natur und Gesichter) eingereicht werden. Damit soll sowohl die kulturelle als auch natürliche Schönheit der Insel dargestellt werden. In beiden Kategorien wird ein Gewinner gekrönt. Die Siegerwerke werden anschließend in der City Hall of Doral in Florida ausgestellt.
 
Wie bereits im letzten Jahr werden bei der Art Expression Schulen und Hilfsorganisationen dazu aufgerufen, sich auf einer drei Meter großen Leinwand zu verewigen, um Kunst als Form der Zusammenarbeit darzustellen. Bei der diesjährigen Art Fair werden die Werke unter dem Thema „San Nicolas“ präsentiert.
 
Ein weiterer Wettbewerb der bereits im letzten Jahr großen Anklang fand und deshalb auch dieses Jahr nicht fehlen darf ist Culinary Art. Auf One Happy Island spielen Gastronomie und Kochkunst ganzjährig eine große Rolle denn die Vielfalt der Bevölkerung spiegelt sich auch in der Gastronomie wieder. Sechs Restaurant- bzw. Küchenchefs bilden Teams mit Kochschülern und nehmen mit ihnen gemeinsam am Wettbewerb teil. Die Delikatesse, welche in diesem Jahr zu einem Feuerwerk des Gaumens verarbeitet werden soll ist der Feuerfisch.

Foto: Instagram Arubaartfair

 


Veröffentlicht am: 05.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit