Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Tolle Typen

... trifft man nicht alle Tage

Es gibt Typen, die hat man schnell wieder vergessen. Die laufen einem sozusagen im Minutentakt über den Weg. Die nehmen  sich auch zumeist nicht wirklich wichtig, obwohl sie es zumindest für einige Menschen garantiert sind. Solche Typen stellen ihr Licht auch gern unter den sprichwörtlichen Scheffel. Sicherlich ist das in dem einen oder anderen Fall sogar richtig schade. Doch wie sagt schon der Volksmund: Jeder ist seines Glückes Schmied.

Einen größeren Schmiedehammer schwingen die, die darauf achten, dass man sie nicht übersieht. In der Bahn oder im Bus sind sie laut, gern auch mal unverschämt. Sie wollen auffallen - und das um nahezu jeden Preis. Das sind auch die Typen, die auf Events nie vom roten Teppich verschwinden wollen und so lange vor irgendeiner Fotowand stehen, bis auch der letzte Fotograf die Nase von ihnen voll hat. Für mich sind das die eigentlich armen Würstchen, denn sie scheinen es ja soooo nötig zu haben, irgendwie auffallen zu müssen. Sonst würde man glatt durch sie durchsehen.

Und dann gibt es noch die Typen, vor denen ich meinen Hut, den ich allerdings nicht deshalb trage, tief ziehe. Gestern begegnete ich wieder so einem Typen. Ich meine den Zirkuschef, den geistigen und wirklichen Vater des Circus Roncalli Bernhard Paul. Der Mann mit der unverkennbaren - wenn auch leicht schwindenen Haarpracht - ist nun schon 70. Dabei strahlt er so viel Energie, so viel Lebensfreude, so viel Begeisterung aus, dass man ganz verdattert ist.

Mir ging das zumindest gestern bei der Pressekonferenz zur 14. Auflage des Roncalli-Weihnachtscircus in Berlin so. Kein Jammern über die schlechten Zeiten, dafür ein verbale Ohfeige für all die Jammerlappen, deren Existens der Zirkusmann bedauert. Er blickt nicht zurück, er blickt nach vorn, hat Pläne, will nicht Moden aber dem Zeitgeist folgen, will selber neue Trends setzen.

Solche Männer braucht das Land. Das fand ganz sicher nicht nur ich, sondern auch die Kollegen, die Bernhard Paul auf der Preseekonferenz Beifall spendeten. Das macht die Pressemeute nur sehr selten. Journalisten klatschen nicht, man will lieber beklatscht werden. Wenn wir dann doch die Hände rühren, muss da schon ein besonderer Mensch etwas besonderes gesagt haben.

Ich wünsche mir, dass es viel mehr solcher besonderen Menschen gibt, die einen mit ihrer Art und ihrer Arbeit einfach begeistern. Ich bin mir sicher, dass es gerade unter denen, die ich ganz oben beschrieben habe, diverse Menschen gibt, die uns zum in die Hände klatschen animieren können. Man muss sie nur entdecken und sie müssen auch ihr Schneckenhaus verlassen.

Ich verlasse jetzt auch das Haus - aber nur um Brötchen zu holen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Vielleicht sehen wir uns ja beim 14. Roncalli Weinachtscircus in Berlin.

 


Veröffentlicht am: 16.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit