Startseite  

21.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Mann gönnt sich ja sonst nichts

Zu Gast bei d e m Autobauer

Geht es um Luxus pur und das Auto schlechthin, so mutieren alle zu Katzen und schnurren „RR“. Sie machen es damit genau wie die Besitzer eines „RR“, der auch nur schnurrt . Ja, ich meine einen  Rolls-Royce, das Auto nicht nur der Schönen, sondern vor allem der Reichen.

So ein Rolls-Royce ist wirklich der absolute Luxus pur. Der britischen Autobauer erfüllt nahezu jeden Kundenwunsch, solange er seinen ganz individuell gestalteten Royce nicht mit einem Schaltgetriebe haben will.

Wie ich auf das Thema komme? Genussmaenner.de hat sich gestern nach einem Rolls-Royce Phantom im temporären Rolls-Royce-Showroom auf dem Berliner Kurfürstendamm umgesehen. Wir finden, so ein Wagen stände uns gut zu Gesicht. Letzteres stimmt zwar, aber noch erlaubt der Kontostand dann doch nicht die Anschaffung eines Autos für 700.000 oder mehr Euro. Spenden oder einen nicht mehr gebrauchten Royce – es muss ja nicht der neueste Phantom sein – nehmen wir aber gern entgehen.

Spaß beiseite: Rolls-Royce präsentierte gestern im kleinen Kreis seine Phantom-Familie. Dessen Geschichte begann 1925 und wird bis heute fortgeschrieben. Dabei verbindet Rolls-Royce bei jedem neuen Phantom die Geschichte des Autos mit dem Zeitgeist und der modernsten Technik, wie Giles Taylor, Director of Design Rolls-Royce Motor Cars, gestern erläuterte. Sein Vortag war nicht nur überaus interessant, sondern zeugte auch von der Liebe und Verbundenheit zu dem Auto aller Autos.

Kein Rolls-Royce gleicht dem anderen, denn jede Kunde hat seine höchst unterschiedlichen Vorstellungen davon, wie sein neuer Luxuswagen aussehen soll. Wie der Wagen schlussendlich aussieht, dafür steht Daniel Starke, Head of Interior Design Rolls-Royce Motor Cars, der aber auch die äußere Form des neunen Phantom gezeichnet hat. Auch er liebt, er lebt alles, was Rolls-Royce ausmacht.

Im Gespräch mit den Herren erfuhr ich noch einige interessante Dinge. So dauert es mindestens drei Monate, bis ein Kunde seinen Wagen übernehmen kann. Die Auslieferzeit kann aber auch deutlich länger dauern, wenn die Ausstattungswünsche des Kunden selbst für die Briten unter dem Dach von BMW ungewöhnlich sind – und die gibt es zuhauf. Interessant war auch die Aussage, dass entgegen dem Image der Rolls-Royce kein Wagen für die Best Ager-Generation ist. In China liegt das Durchschnittsalter von Rolls-Royce-Käufern bei 29 Jahren, in der westlichen Welt bei 44 Jahren.

Habe ich Ihnen den Mund wässrig gemacht? Noch bis Februar 2018 ist der temporäre Phantom-Showroom auf der Berliner Nobelmeile für alle geöffnet. Dort finden Sie dann auch meinen persönlichen Lieblings-Rolls-Royce. Einen wundervollen und grün lackierten Phantom von 1952 aus der Garage von Ion Tiriac, dem Autonarren und Ex-Manager von Boris Becker.

Wieder zurück aus der Welt des Designs, der Perfektion und des Luxus, gibt es jetzt ein ganz bürgerliches Frühstück. Da fällt mir ein, ich muss auf meinen Weihnachts-Wunschzettel noch einen Rolls-Royce-Regenschirm vermerken. Der kostet „nur“ 1.750 Euro.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und hin und wieder etwas Luxus – gern auch einen Rolls-Royce.

 


Veröffentlicht am: 30.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit