Startseite  

12.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Erinnerungen gegen Bares?

Die schönsten Erinnerungen der Deutschen und was sie ihnen wert sind

Wären Menschen dazu bereit, bestimmte Erinnerungen löschen zu lassen, wenn sie dafür bezahlt werden? Dieser provokanten Frage ist lastminute.de in einem Videoexperiment und einer Umfrage unter 8.000 Personen aus Europa nachgegangen. Die klare Antwort: Die meisten Menschen würden ihre Erinnerungen für kein Geld der Welt hergeben.

Ein soziales Experiment, acht Testpersonen, eine Antwort


„Wir haben Personen eingeladen, an einem ‚wissenschaftlichen Experiment‘ teilzunehmen“, so beginnt der Videoclip, den lastminute.de in Großbritannien aufgenommen hat. Die Probanden des Experiments sollen von ihrer schönsten Erinnerung erzählen und geraten dabei ins Schwärmen. Die Erste erzählt von ihrem Surfurlaub in Marokko, eine andere Testperson von ihren Erlebnissen in Neuseeland, ein Dritter schwärmt von den kleinen Wolken, die Machu Picchu wie eine Stadt der Götter aussehen lassen. Die Forscherin zeigt den Testpersonen, in welchen Bereichen des Gehirns diese Erinnerungen gespeichert sind, und erklärt weiter: „Ich würde Sie nun gerne zum nächsten Schritt unseres Experiments einladen: dabei würden wir diese Erinnerung löschen.“

Die Testpersonen sind sichtlich schockiert. Auch die großzügige Aufwandsentschädigung kann sie nicht reizen – sie lehnen einstimmig ab. Ein Proband fasst das Fazit des Experiments zusammen: „Das einzige, was wirklich von Wert ist, sind Deine Erinnerungen!“ Für die Probanden sind ihre Erinnerungen also mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen. Doch waren diese Testpersonen nur eine Ausnahme? Um das herauszufinden, hat lastminute.de zusammen mit dem Marktforschungsinstitut OnePoll 8.000 Europäer* – darunter 2.000 Deutsche – zum Thema „schönste Erinnerungen“ befragt.

Die wertvollsten Erinnerungen der Deutschen

Zunächst ist lastminute.de der Frage nachgegangen, welche Art von Erinnerungen für die Deutschen besonders wichtig sind. Auf die Frage „Was sind Ihre wertvollsten Erinnerungen?“ konnten die Teilnehmer aus einer Liste von Antworten wählen.

Die am häufigsten genannten Antworten waren:
Reise mit der Familie (66 Prozent)
Reise mit dem Partner (53 Prozent)
Eigene Hochzeit (41 Prozent)
Besonderer Geburtstag (39 Prozent)
Reise mit Freunden (37 Prozent)
Erster Kuss (29 Prozent)

Erinnerungen an Reisen und an besondere Erlebnisse mit wichtigen Menschen sind demnach für die Deutschen besonders wertvoll. Erinnerungen an Erlebnisse wie den Schulabschluss (20 Prozent) oder den ersten Tag an der Grundschule/höheren Schule/Universität sind dagegen weniger wichtig (18 Prozent). 

Lassen sich Erinnerungen gegen Geld aufwiegen?

Wie wichtig sind den Deutschen diese Erinnerungen aber wirklich? Wären sie bereit, für ein entsprechendes Angebot auf sie zu verzichten? Um dies herauszufinden, stellte lastminute.de den Umfrageteilnehmern folgende Frage: „Wenn Ihnen jemand anbieten würde, Ihre wertvollste Erinnerung für immer zu löschen, was wäre der minimale Betrag, den Sie im Gegenzug verlangen würden?“ Bei ihrer Antwort konnten die Befragten zwischen Summen von „0 – 100 Euro“ bis hin zu „mehr als 10.000 Euro“ wählen – oder sich für die Antwort „Ich würde meine wertvollste Erinnerung für keine Geldsumme löschen lassen“ entscheiden.

Die große Mehrheit der Deutschen (70 Prozent) wählte die letzte Antwortmöglichkeit: sie würden ihre wichtigste Erinnerung für kein Geld der Welt löschen lassen. Die befragten Frauen beziehen hier noch stärker Position als die Männer: 77 Prozent sprachen sich gegen eine Löschung aus, bei den Männern waren es 61 Prozent.

Erst ab einem Angebot von mehr als 10.000 Euro waren immerhin 15 Prozent der befragten Deutschen bereit, auf ihre wertvollste Erinnerung zu verzichten. Auch hier waren die befragten Männer eher geneigt als die Frauen: 19 Prozent der befragten Männer würden für diese Summe auf eine Erinnerung verzichten, bei den Frauen waren es 12 Prozent.

Im internationalen Vergleich zeigte sich, dass die Deutschen gemeinsam mit den Umfrageteilnehmern aus Großbritannien (72 Prozent) am wenigsten bereit wären, ihre Erinnerungen gegen Bares löschen zu lassen. Bei den befragten Italienern und Franzosen gaben jeweils 62 Prozent der Befragten an, ihre wertvollsten Erinnerungen für kein Geld der Welt löschen zu lassen.

Auch negative Erinnerungen sind unverzichtbar

Ein Streit, eine gescheiterte Liebe, der Tod eines geliebten Menschen – auch negative Erinnerungen gehören zum Leben. Für 35 Prozent der befragten Deutschen waren solche Erinnerungen dennoch zu wertvoll, um sie gegen finanzielle Entschädigung löschen zu lassen. Am ehesten bereit wären die Befragten, auf ein nicht ganz so einschneidendes Erlebnis wie eine misslungene Silvesterparty zu verzichten: 28 Prozent der Befragten wählten diese Antwortmöglichkeit. 25 Prozent würden auf Erinnerungen an gescheiterte Beziehungen oder Trennungen verzichten.

Die schönsten Erinnerungen sind urlaubsbezogen

Was macht eine Erinnerung eigentlich so wertvoll? Dem ist lastminute.de genauer auf den Grund gegangen. Auf die Frage, welche Faktoren die wertvollste Erinnerung so besonders machen, antwortete der Großteil der Deutschen: „die Menschen, mit den ich zusammen war“ (81 Prozent), gefolgt von der Angabe „der Ort“ (37 Prozent).

Auf die Frage, an welchem Ort genau die wertvollste Erinnerung stattfand, gaben 30 Prozent der Befragten „im Urlaub“ an. „Sommerurlaub“ ist mit 24 Prozent die häufigste konkrete Antwort auf die Frage nach dem Zeitpunkt der wertvollsten Erinnerung, gefolgt von „Weihnachten“ mit 10 Prozent.

Das Thema Urlaub spielt somit bei den menschlichen Erinnerungen eine wichtige Rolle. Mehr als 70 Prozent der befragten Deutschen haben angegeben, einen besonderen „Lieblingsurlaub“ zu haben, an den sie gern zurückdenken. Doch was macht diesen Urlaub so besonders? „Ich habe neue Orte (beispielsweise Städte, Landschaften) entdeckt“ gab der Großteil der Befragten (64 Prozent) an, gefolgt von der Angabe „Ich konnte die Erfahrung mit Menschen teilen, die ich liebe“ (63 Prozent). 44 Prozent gaben an: „Ich habe es genossen, neue Erfahrungen zu machen (zum Beispiel lokale Gerichte probiert, neue Sportarten getestet“.

Menschliche Beziehungen und persönliche Erlebnisse scheinen den Deutschen somit auch im Urlaub besonders wertvoll zu sein.

Auch an Weihnachten: Erlebnisse sind wichtiger als Materielles

Dass materielle Dinge den Deutschen weniger wichtig sind als persönliche Erlebnisse, wird in den Umfrageergebnissen auch beim Thema Weihnachten deutlich: „Welches der folgenden Geschenke würden Sie am liebsten zu Weihnachten geschenkt bekommen?“ Spitzenreiter ist mit 41 Prozent „ein Erlebnis (Weinprobe, Secret Dinner, Comedyshow)“ im Gegensatz zu einem materiellen Geschenk mit 32 Prozent. Damit sind die Deutschen im europaweiten Vergleich am wenigsten materialistisch – der EU-Durchschnitt der Umfrage liegt bei 40 Prozent.

Erinnerungen sind unbezahlbar

Auch wenn das Video-Experiment von lastminute.de in Großbritannien durchgeführt wurde – die Umfrageergebnisse lassen vermuten, dass sich eine deutsche Testgruppe ähnlich schockiert von der Möglichkeit distanziert hätte, die wertvollsten Erinnerungen einfach löschen zu lassen. Erinnerungen sind den Deutschen wichtig und teuer, besonders, wenn es um Beziehungen zu anderen Menschen und persönliche Erlebnisse geht. Die wertvollsten Erinnerungen entstehen dabei auf Reisen mit wichtigen Menschen.

Das schönste Weihnachtsgeschenk: Gemeinsame Erinnerungen

„Wünschen Sie sich Erinnerungen zu Weihnachten“ - mit diesem Slogan trifft lastminute.de bei den Deutschen ins Schwarze, denn für einen Großteil sind Erlebnisse wichtiger als materielle Geschenke. Eine Reise birgt das größte Potential für neue wertvolle Erinnerungen – die dann wieder mit keinem Geld der Welt aufgewogen werden können.

 


Veröffentlicht am: 06.12.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit