Startseite  

21.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Männermode

Was schreibe ich da nur...

In Berlin ist also jetzt Modewoche. Wenn ich mich in der Stadt so umblicke, ist davon nicht viel zu merken. Hier und da sieht man zumeist junge Frauen mit Tüten in der Hand, die zeigen (sollen), dass sie dazu gehören. Selten sieht man mal einen Shuttle. Models, die in der Bahn von Auftritt zu Auftritt eilen, sind kaum auszumachen.

Es gibt auch keinen großen Promiauflauf, weder bei den VIPs - und das ist nach Berliner Lesart jeder, der zumindest in den sozialen Netzwerken einige Bekanntheit erreicht hat oder schon mal in den erweiterten Kandidatenkreis für das Dschungel-Camp geraten ist - und schon gar nicht bei den Modemachern. Tauchen doch mal bekannte Gesichter auf, so rast garantierte eine Meute Fotografen hinterher. Ob die immer wissen wen sie da fotografieren?

Ja und die Mode? Zuerst wie zu jeder Modewoche die gute Nachricht: Mann muss um modisch auf der Höhe zu sein nicht seinen ganzen Kleiderschrank ausleeren und alles neu kaufen. Eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall. Mann kann alles weiter tragen, weil eigentlich all das auf der Messe zu sehen ist, was ein zumindest leicht modeaffiner Mann ohnehin im Schrank hat.

Wer dann noch seine etwas farbigeren Hemden nicht schon entsorgt hat oder ihnen entwachsen ist, kann die durchaus wieder aus der hintersten Ecke seines Ankleidezimmers hervor holen. Ich hatte zumindest gestern den Eindruck, dass es gerade bei den Hemden wieder etwas bunter zugeht.

Ansonsten passt die gesehene Männermode zur Jahreszeit, denn sie ist in viel zu vielen Fällen grau und trist. Ja, Mann ist in ihr gut aufgehoben, es ist kuschlig, Mann macht eine - so vorhanden - gute Figur und hat es leicht, modisch gekleidet zu sein, weil man dazu nur sehr wenig Mut braucht.

Wenn das jetzt die Aussteller lesen, werden sie nicht erfreut sein. Einige ganz sicher auch zurecht, denn es gibt auch in der Männermode Hersteller, die uns Männer ersnt nehmen, die uns im wahrsten Sinne des Wortes umgarnen, die in uns nicht nur eine graue Masse sehen, die als Käufer ohnehin kaum interessant sind. Es gibt Hersteller, die für ihr Produkt brennen - und das zurecht. Es gibt auch Hersteller, die davon überzeugt sind, das wir nicht alle so sind wie die grauen Männer aus Michael Endes Märchen "Momo".

Und doch bleibt als Fazit nicht viel mehr als Langeweile und Tristes. An sehr vielen Ständen - und es gibt nicht so wahnsinnig viele auf denen Männermode gezeigt wird - bin ich einfach vorbei gegangen. Es gab nichts, an dem mein Auge hängen geblieben ist, nichts was neugierig gemacht hat.

Klar muss es die Basics geben, klar muss es alltagstaugliche Kleidung geben, doch wenn ich das Gefühl habe, dass sich vieles nur durch die Marke oder kaum wahrnehmbare Details unterscheidet, dann ist mir das viel zu wenig.

So gesehen haben mich viele Aussteller nicht animiert, wieder mal auf Shoppingtour zu gehen. Zumindest das sollte einigen zu denken geben. Bei den wenigen, die mich überzeugt, sogar begeistert haben, werde ich mich sicherlich umsehen und hoffentlich schon bald einiges auf genussmaenner.de vorstellen.

Schnell noch eine Kaffee und einen Joughurt und dann geht es wieder auf die Mode-Piste.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Bleiben oder werden Sie modemutig.

 


Veröffentlicht am: 17.01.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit