Startseite  

22.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Einfluss sozialer Medien auf das Handeln

Mann solte wissen, was er tut

Wer sich ein wenig im Internet auskennt oder einfach nur regelmäßig die Nachrichten schaut, wird merken, wie sehr sich das Handeln heutzutage verbreitet hat.

Während das Handeln, auch Traden genannt, früher nur reichen Menschen vorbehalten war, die auch so schon genug Geld hatten, können heute auch normale Privatpersonen durch Trading an viel Geld kommen – vorausgesetzt, sie wissen, was sie tun.

Durch die Stellung des Handelns ist auch die Präsenz auf sozialen Medien so groß wie nie – ein Beispiel ist der iFOREX Account auf Twitter, auf dem regelmäßig nicht nur Werbung, sondern auch Trading-News gepostet wird. Wie allerdings wirken sich solche Twitter- und Facebookbotschaften auf den Markt aus?

Das Wort verbreitet sich sehr schnell
 
Nicht nur bei iFOREX verbreiten sich solche Nachrichten schnell, auch bei den Twitter-Accounts anderer Handelsplattformen kann man fast schon beobachten, wie schnell sich Nachrichten im World Wide Web in den Köpfen der Menschen festgesetzt haben. Ein Beispiel kann man ganz einfach nennen: nehmen wir an, bei iFOREX wird eine bestimmte Position gemeldet, die sich momentan gut auf dem Markt behauptet – und schon fangen eine ganze Menge an verschiedenen Tradenr, Experten und Neulingen an, diese Nachricht zu analysieren. Es wird eingekauft und auch wieder verkauft – egal, ob bei iFOREX oder anderen Börsenportalen. Man kann regelrecht sehen, wie gute und schlechte Nachrichten die Menschen beeinflussen, wenn es um das hart verdiente und angelegte Geld geht.

Nachrichten erreichen Menschen so schnell wie nie


Das alles gilt natürlich nicht nur für das Traden – allgemein gibt es heutzutage viele verschiedene Wege, die Menschen schnell und sicher zu erreichen. Im Falle des Handelns macht das bei iFOREX und Konsorten aber oft den Unterschied zwischen einem großen Gewinn oder einem riesigen Verlust – und kann oft auch dabei helfen, als Neuling die Fluktuationen besser einzuschätzen. Neben Facebook und Twitter gibt es auch Youtube-Kanäle, die bei iFOREX und Co. helfen, die verschiedenen Positionen besser einzuschätzen. Vor allem Neulinge können beim Beobachten der sozialen Medien eine Menge über das Traden lernen. Auch eigene Apps für das ganze gibt es – die App StockTwits zum Beispiel beherbergt eine riesige Community, die auf verschiedene Positionen im Trading-Universum eingeht und versucht, den größtmöglichen Gewinn zu schlagen. Sich mit einer solchen Community zu engagieren, bevor man versucht, mit iFOREX oder anderen Handelsplattformen Gewinn zu schlagen, kann helfen.

Man sollte nicht alles glauben

Natürlich werden soziale Medien aber oft auch missbraucht, um Menschen auf die falsche Fährte zu locken – deshalb sollte man bei Posts immer erst einmal schauen, ob der Poster vertrauenswürdig ist. Viele Twitter-Accounts sind zum Beispiel fake – man findet im Internet aber Seiten, die einem sagen, wie man einen solchen „Bot“ erkennen kann. Man sollte also immer auf der Hut sein.

Schlussendlich ist es also egal, ob man ein erfahrener Trader bei iFOREX ist oder gerade erst anfängt – das Nutzen sozialer Medien kann, wenn richtig eingesetzt, das Erlebnis beim Traden um einiges verbessern, solange man die schwarzen Schafe vermeidet und Sicherheitsvorkehrungen trifft, damit nicht von Falschmeldungen beeinflusst wird. Nur so kann man den größten Gewinn erzeugen und Verluste vermeiden!

 


Veröffentlicht am: 22.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit